Slow Food
58 Ergebnisse für "Apulien"  sortiert nach   

Apulien

Die Region Apulien ist wegen ihrer Lage im tiefen Südosten des Landes mit dem durchweg freundlichen Klima und fruchtbaren Ebenen ein hervorragendes Weinanbaugebiet. Da die Winzer dort die größte Weinmenge erzeugen, wird dieses Gebiet auch als ‘Weinkeller Italiens‘ bezeichnet. Westlich der Hauptstadt Bari liegt das sich rund um das berühmte Jagdschloss des Stauferkaisers Friedrich II. erstreckende Weinbaugebiet Castel del Monte. Es zählt zu den bekanntesten Anbauflächen Apuliens. Die Halbinsel Salento bildet den ‘Stiefelabsatz‘  Italiens. Westlich der Hafenstadt Brindisi liegt die gleichnamige DOC, aus der süffige und tieffarbige konzentrierte Weine aus Negroamaro kommen. Weiter südlich sind die kraftvollen Weine der Salice Salentino DOC zu Hause. (superiore.de)

Hauptstadt: Bari
Provinzen: Foggia, Bari, Brindisi, Taranto, Lecce, Barletta-Andria-Trani
Rebfläche: 110.000 Hektar
Gesamtproduktion/Jahr: 589,00 Mio. Liter
davon Rot-/Roséwein: 332,00 Mio. Liter
davon Weißwein: 257,00 Mio. Liter
Anteil Weinbau Italien: 13,20%

Bis vor Kurzem kämpften die Winzer Apuliens gegen ein schlechtes Image an

Im Weinkeller Europas

Die Region Apulien ist wegen ihrer Lage im tiefen Südosten des Landes mit ihrem durchweg freundlichen Klima und ihren fruchtbaren Ebenen ein hervorragendes Weinanbaugebiet. Da die Winzer dort im Vergleich zu allen anderen italienischen Regionen die größte Weinmenge erzeugen, wird dieses Gebiet häufig auch als "Weinkeller Italiens“ oder „Weinkeller Europas" bezeichnet. Der Name der Region geht auf die Apuli, einen Stamm der Osker, zurück. Schon vor 3000 Jahren wurden hier von den Phönikern und Griechen Rebstöcke gepflanzt.

Apulien grenzt im Norden an Abruzzen und Molise sowie im Westen an Kampanien und die Basilikata. Im Osten wird die Region von der Adria und im Süden vom Ionischen Meer begrenzt. Durch das warme Klima des "ewigen Mittags", die Sonnenglut des Südens und auf Grund der teilweise schweren Böden können die Trauben in der Regel voll ausreifen, so dass die Weine durchweg wuchtig, körper- und alkoholreich ausfallen. In der Jugend präsentieren sie sich häufig rau und ruppig, im Alter dagegen samtig und harmonisch.

Bis in die siebziger Jahre hinein waren die Gewächse nur gut genug für den Massenverschnitt und die Wermutproduktion. Zwar wird auch heute noch ein großer Teil der in Apulien geernteten Trauben für die Destillation von Industriealkohol und die Herstellung von Massenweinen verwendet. Doch unternehmen die meisten Erzeuger längst alles, um ihr Image zu verbessern. Sie sorgen damit gleichzeitig für eine gründliche Veränderung ihrer Branche. Maßnahmen zur Bewässerung, die Anpflanzung gering tragender, aber hochwertiger Rebsorten (inklusive klassischer Franzosen) und die Abkehr von der Buscherziehung (Alberello) hin zu modernen Drahtrahmensystemen haben längst zu neuen Weinen geführt, die Weinkenner aufhorchen lassen. Zudem haben die Gutsbesitzer traditionellen Sorten eine neue Chance gegeben.

150.000 Hektar Rebland bringen in Apulien jährlich rund elf Millionen Hektoliter Wein (1,466 Milliarden Flaschen) hervor. Davon tragen allerdings nur etwa 26,4 Millionen Flaschen das DOC-Prädikat. Von den 25 DOC-Zonen haben nur zehn eine über die Region hinaus reichende Bedeutung. Apulien ist die Weinregion, in der die meisten Rebsorten Süditaliens - darunter viele autochthone - angepflanzt werden. Zu den wichtigsten Sorten zählen heute Primitivo, die am frühesten reifende Traube Italiens, und Uva di Troia. Häufig werden die Weinberge auch mit Aleatico, Bombino Nero, Malvasia Nera, Montepulciano, Negroamaro und Sangiovese bestockt. Der Anteil der roten Sorten am Anbau beträgt knapp 80 Prozent. Die wichtigsten weißen Sorten sind Bombino Bianco, Moscato di Trani und Verdeca.

Im gesamten Bereich Apulien mit Ausnahme der Halbinsel Salento darf aus der Aglianico-Traube der DOC Aglianico di Puglia produziert werden. Der Name steht für einen schweren süßen Strohwein aus rosinierten Trauben. Unmittelbar an der Grenze zu Molise und in Nachbarschaft der dortigen DOC Biferno liegt die DOC San Severo. Dort werden größere Mengen feinfruchtiger weißer Trebbiano sowie Rot- und Roséweine aus Montepulciano und Sangiovese erzeugt. Weiter südlich befindet sich die DOC Cacc’e Mmitte di Lucera. Hier entsteht aus der Uva di Troia ein leichter, jugendlich wirkender Rotwein. Für eine süße Version werden die Aleatico, Negroamaro, Malvasia Nera und Primitivo verwendet.

Westlich der Hauptstadt Bari liegt das sich rund um das berühmte Jagdschloss des Stauferkaisers Friedrich II. erstreckende Weinbaugebiet Castel del Monte. Es zählt zu den bekanntesten Anbauflächen Apuliens. Die dort erzeugten frischen, leichten Weißweine werden meist von den sehr fruchtigen Roséweinen und den gehaltvollen, alterungsfähigen Rotweinen deutlich übertroffen. Weiter südlich im kleinen Weinbauort Locorotondo wird aus den Trauben von Verdeca und Bianco d’Alessano der weiße DOC Locorotondo gekeltert. Dieser Wein wird wegen seiner feinen Art oft als bester Weißwein Apuliens gewürdigt.

Die Halbinsel Salento bildet den “Stiefelabsatz” Italiens. Westlich der Hafenstadt Brindisi liegt die gleichnamige DOC, aus der süffige Rosé- und tieffarbige konzentrierte Rotweine aus Negroamaro kommen. Der wohl beste Rotwein trägt den Namen Patriglione. Von gleicher Güte ist der nicht weit entfernt, aber außerhalb der DOC-Grenzen gekelterte Tafelwein Notarpanaro. Östlich von Brindisi, in der DOC Squinzano, werden aus der gleichen Traubensorte sehr ähnliche Weine erzeugt. Weiter südlich sind die kraftvollen und schweren Rot- und Roséweine der DOC Salice Salentino zu Hause. Die besten Erzeugnisse zeichnen sich nach einiger Zeit der Reifung durch eine gewisse Feinheit aus.

Die Roséweine - sie sollten möglichst jung getrunken werden - stellen sich körperreich und kräftig vor. Der bekannteste Rosé ist der Five Roses, von dem Weinautor Tom Stevenson behauptet, er sei die Antwort Süditaliens auf den berühmten Tavel aus dem Rhône-Tal. An die DOC Salice Solentino schließt sich die DOC Leverano an. Die dort erzeugten Weine lassen sich kaum vom Squinzano unterscheiden. Eine gewisse Bedeutung besitzt schließlich auch noch die DOC Copertino. Hier sind die Rosés duftig, und die aus Negroamaro erzeugten Rotweine massiv. (mh)

"Rosalita" Rosato del Salento IGP 2016 "Rosalita" Rosato del Salento IGP 2016

Cantine Due Palme | Apulien

Soc. Coop. Agricola Cantine Due Palme | Via San Marco 130 | IT 72020 Cellino San Marco

Frische und Säurekraft sind beim Salento Rosato perfekt mit den fruchtigen, balsamischen Noten abgestimmt. Sein weicher und zugleich dichter Geschmack bietet viel fürs Geld. (superiore.de)
Dieser Jahrgang wurde noch nicht bewertet.
Der 2015er erhielt folgende Auszeichnungen:

Duemilavini 2017:
Rebsorten: Malvasia Nera, Negroamaro
Ausbau: Edelstahl
Alkoholgehalt: 12,00 % vol

Allergenhinweis: enthält Sulfite
 
"Santa Caterina" Chardonnay del Salento IGP 2016 "Santa Caterina" Chardonnay del Salento IGP 2016

Cantine Due Palme | Apulien

Soc. Coop. Agricola Cantine Due Palme | Via San Marco 130 | IT 72020 Cellino San Marco

Herrlich leichter Chardonnay, frisch und fruchtig sein Duft nach Banane und Grapefruit, leicht fließend und überaus köstlich der Geschmack. (superiore.de)
Dieser Jahrgang wurde noch nicht bewertet.
Der 2015er erhielt folgende Auszeichnungen:

Duemilavini 2017:
Rebsorte: 100% Chardonnay
Ausbau: Edelstahl
Alkoholgehalt: 12,00 % vol

Allergenhinweis: enthält Sulfite
 
"Canonico" Negroamaro del Salento IGP 2015 "Canonico" Negroamaro del Salento IGP 2015

Cantine Due Palme | Apulien

Soc. Coop. Agricola Cantine Due Palme | Via San Marco 130 | IT 72020 Cellino San Marco

Tiefdunkles Rot, komplexes, geradezu betörendes Aroma an pralle, reife Himbeeren und Erdbeeren erinnernd, dazu feinste Würze, cremig, schokoladig, sehr eindringlich. Am Gaumen eine weiche Textur. (superiore.de)
Dieser Jahrgang wurde noch nicht bewertet.
Der 2014er erhielt folgende Auszeichnungen:

Duemilavini 2017: Vitae 2017: Guide l'Espresso 2016: Veronelli-Guide 2016: 87 Punkte / Luca Maroni 2017: 90 Punkte
Rebsorte: 100% Negroamaro
Ausbau: 6 Monate Barrique
Alkoholgehalt: 12,50 % vol

Allergenhinweis: enthält Sulfite
 
"Cantalupi" Chardonnay del Salento IGT 2015 "Cantalupi" Chardonnay del Salento IGT 2015

Conti Zecca | Apulien

Az. Agr. Conti Zecca di Agr. Soc. Coop | V. Cesarea | 73045 Leverano

Helles Grüngelb, feiner Duft nach gelbem Apfel und zartem Blütenhonig, sehr einladend. Elegant und ausgewogen am Gaumen mit frischer weißer Frucht, gut integrierter Säurestruktur und leicht mineralischen Nuancen. (superiore.de)
Kundenbewertungen: 3 Sterne (1)
"Cantalupi" Chardonnay del Salento IGT 2015

Conti Zecca | Apulien

Kundenbewertungen (1)
3 Sterne 21.11.2016 · 10:01 Uhr
2016-11-21 10:01:31 "Cantalupi" Chardonnay del Salento IGT 2015 6,75 €
na ja
Rebsorte: 100% Chardonnay
Ausbau: Edelstahl
Alkoholgehalt: 12,50 % vol

Allergenhinweis: enthält Sulfite
 
"Cantalupi" Primitivo del Salento IGT 2015 "Cantalupi" Primitivo del Salento IGT 2015

Conti Zecca | Apulien

Az. Agr. Conti Zecca di Agr. Soc. Coop | V. Cesarea | 73045 Leverano

Ansprechend der Cantalupi, hier als reinsortiger Primitivo. Dem reichen Duft von roten Früchten, Tabak und Pfeffer folgt ein frischer, harmonischer Geschmack. (superiore.de)
Gambero Rosso 2017: Veronelli-Guide 2017: 88 Punkte /
Rebsorten: 85% Primitivo, 15% andere Rebsorten
Ausbau: Edelstahl
Alkoholgehalt: 13,00 % vol

Allergenhinweis: enthält Sulfite
 
"Cantalupi" Chardonnay del Salento IGT 2016 "Cantalupi" Chardonnay del Salento IGT 2016

Conti Zecca | Apulien

Az. Agr. Conti Zecca di Agr. Soc. Coop | V. Cesarea | 73045 Leverano

Helles Grüngelb, feiner Duft nach gelbem Apfel und zartem Blütenhonig, sehr einladend. Elegant und ausgewogen am Gaumen mit frischer weißer Frucht, gut integrierter Säurestruktur und leicht mineralischen Nuancen. (superiore.de)
Rebsorte: 100% Chardonnay
Ausbau: Edelstahl
Alkoholgehalt: 12,50 % vol

Allergenhinweis: enthält Sulfite
 
"Cantalupi" Negroamaro del Salento IGT 2016 "Cantalupi" Negroamaro del Salento IGT 2016

Conti Zecca | Apulien

Az. Agr. Conti Zecca di Agr. Soc. Coop | V. Cesarea | 73045 Leverano

Satte dunkelrote Farbe, im Duft betören charakteristische feinwürzige Beerenaromen, reife Pflaumen, balsamische Noten und Rösttöne. Am Gaumen dicht, füllig und herrlich saftig, lang der kirschige Abgang. (superiore.de)
Dieser Jahrgang wurde noch nicht bewertet.
Der 2015er erhielt folgende Auszeichnungen:

Veronelli-Guide 2017: 87 Punkte / Luca Maroni 2017: 88 Punkte
Rebsorten: 85% Negroamaro, 15% andere Rebsorten
Ausbau: Holzfass
Alkoholgehalt: 13,50 % vol

Allergenhinweis: enthält Sulfite
 
"Camarda" Rosso Brindisi DOP 2014 "Camarda" Rosso Brindisi DOP 2014

Cantine Due Palme | Apulien

Soc. Coop. Agricola Cantine Due Palme | Via San Marco 130 | IT 72020 Cellino San Marco

Ein gefälliger Roter aus dem Haus Due Palme, äußerst bezahlbar und durchaus von eigenem Charakter. Bouquet von dunklen Früchten und ein frischer, geschmeidiger Geschmack mit balsamischem Ausklang bringen viel Spaß im Glas. (superiore.de)
Duemilavini 2017: Veronelli-Guide 2017: 88 Punkte /
Rebsorten: 90% Negroamaro, 10% Malvasia Nera
Ausbau: 6 Monate Barrique
Alkoholgehalt: 12,50 % vol

Allergenhinweis: enthält Sulfite
 
"Doncosimo" Primitivo del Salento IGP 2015 "Doncosimo" Primitivo del Salento IGP 2015

Cantine Due Palme | Apulien

Soc. Coop. Agricola Cantine Due Palme | Via San Marco 130 | IT 72020 Cellino San Marco

Ausgezeichneter Primitivo von rubinroter Farbe, das leicht würzige Bouquet ist geprägt von roten Beerenfrüchten. Der harmonische Geschmack ist erdig, dabei samtig und von gewisser Eleganz mit leichtem Tannin und sanftem Finale. (superiore.de)
Dieser Jahrgang wurde noch nicht bewertet.
Der 2014er erhielt folgende Auszeichnungen:

Duemilavini 2017:
Rebsorte: 100% Primitivo
Ausbau: Barrique
Alkoholgehalt: 13,50 % vol

Allergenhinweis: enthält Sulfite
 
"Cantalupi" Salice Salentino DOC 2014 "Cantalupi" Salice Salentino DOC 2014

Conti Zecca | Apulien

Az. Agr. Conti Zecca di Agr. Soc. Coop | V. Cesarea | 73045 Leverano

Der traditionell vinifizierte Salice Salentino aus der Tenuta Cantalupi bietet ein angenehmes Aroma von reifen roten Früchten, vor allem schwarze Kirschen. Reich, intensiv und kraftvoll am Gaumen. Ein einwandfreier Wein, dicht und fruchtig. (superiore.de)
Dieser Jahrgang wurde noch nicht bewertet.
Der 2013er erhielt folgende Auszeichnungen:

Wine Spectator: 88 Punkte
Rebsorten: 80% Negroamaro, 20% Malvasia Nera
Ausbau: Edelstahl
Alkoholgehalt: 13,00 % vol

Allergenhinweis: enthält Sulfite
 
Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Anmeldung Flaschenpost

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Flaschenpost und verpassen Sie nie wieder:


Aktuelle Angebote und
spannende Sonderkontingente
Offerta Impossibile – dahinter
steckt immer ein kleiner Preis
Interessante Neuigkeiten
aus unserem Sortiment
Bitte alle Felder mit * ausfüllen!
Keine gültige E-Mail-Adresse!
       Titel 
*
*
*  
 
 

Freie Suche

- oder -

Detailsuche

Weinart
Preisspanne
Region
Ausbau
Wein oder Rebsorte
vegane Klärung
Jahrgang
Eigenschaft
Bewertung
Speiseempfehlung