• Vino Nobile di Montepulciano DOCG 2014

      Vino Nobile di Montepulciano DOCG 2014

      Stimmt mit delikaten Dufteindrücken von Kirschen und schwarzem Pfeffer auf einen intensiven und schmackhaften Trinkgenuss ein. Die moderaten Tannine sind perfekt in die fruchtige Struktur integriert. Ein kräftiger und dennoch harmonisch-eleganter Nobile aus großartigem Hause. (superiore.de)

      "Broad and rich, with plum, blackberry, loam and spice aromas and flavors. Has complexity and mineral elements, with a lingering, licorice- and leather-tinged finish." Wine Spectator
      • Wine Spectator :90 Punkte
      • Rebsorten: Prugnolo Gentile 90 %, Merlot 10 %
      • Anbau: naturnah
      • Ausbau: 24 Monate Holzfass
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 13,50 % vol
      • Gesamtextrakt: 27,70 g/l
      • Gesamtsäure: 5,10 g/l
      • Restzucker: 1,40 g/l
      • ph-Wert: 3,45
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 18-20 °C
      • Lagerpotenzial: 2024+
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      29382214 ·  0,75 l · 22,53 €/l · Preis inkl. USt, ggf. zzgl. VerbrSt u. Versandsofort verfügbar

      16,90 €
    Winzer vorgestellt
    La Braccesca | Antinori
    Toskana | Montepulciano
    La Braccesca | Antinori

    An der Grenze zwischen der Toskana und Umbrien liegt eins der größten Weingüter der prominenten Adelsfamilie Antinori: La Braccesca. Der Name des Winzerbetriebs und sein Wappen gehen auf die Grafen von Bracci zurück. Die 265 Hektar Weinberge, die in den nächsten Jahren auf 300 Hektar anwachsen sollen, sind in zwei eng beieinander liegende, aber sehr unterschiedliche Segmente unterteilt. Der 162 Hektar große Hauptteil liegt in Cortona. Die restlichen Rebhügel erstrecken sich über das Gemeindegebiet von Montepulciano, wobei die drei bedeutendsten Anbauzonen Cervognano, Gracciano und Santa Pia allein rund 73 Hektar ausmachen. Als die Familie Antinori das prächtige Weingut in Montepulciano im Jahr 1990 erwarb, hatte der berühmte Nobile di Montepulciano gerade seinen Wiederaufstieg begonnen. Nachdem es zuvor mehrmals den Besitzer gewechselt hatte, gelang es in der Folgezeit erst den neuen Eigentümern, das Gut zu einem Spitzenerzeuger umzubauen. Heute steht der 420 Hektar große Weinbetrieb für eine rundum gelungene Verknüpfung von Tradition und Moderne.
     
    Bereits Anfang der neunziger Jahre hatte das Haus Antinori damit begonnen, neue Rebflächen als unverzichtbare Grundlage für die Entwicklung großer Weine zu bepflanzen. Es wurden zum einen klassische Sorten wie Prugnolo Gentile, eine lokale Varietät des Sangiovese, aus eigenen Massenselektionen, kultiviert. Internationale Sorten wie Merlot und Syrah, die in den Hanglagen von Cortona ihr ideales Terrain finden, ergänzen die Traubenauswahl. In einigen Jahren soll in jeder Anbauzone das Erweiterungsprojekt zur Selektion der besten Rebsorten mit der maximal erreichbaren Qualität abgeschlossen werden. Um die eigenen hohen Ansprüche an die Weine erfüllen zu können, werden in La Braccesca auch die Traubenerträge pro Hektar unter den zulässigen Grenzwerten gehalten.
     
    Die vollständig unterirdisch angelegten Weinkeller der Tenuta La Braccesca verfügen über große Stahltanks, die mit der modernsten Technologie für alle Bearbeitungsphasen ausgestattet sind. Die Räume beherbergen sowohl Barriques als auch Tonneaus und Fässer unterschiedlicher Größe. Je nach Persönlichkeit der Weine werden französische, amerikanische oder ungarische Eiche für die Alterung der Gewächse favorisiert.
     
    Der erste unter der Ägide der Familie Antinori in den Handel gebrachte Wein war 1993 der Vino Nobile di Montepulciano DOCG des Jahrgangs 1990. Es folgten im Laufe der Zeit fünf weitere Rotweine, ehe schließlich mit dem im Jahr 2006 erstmals präsentierten Achelo Cortona DOC Syrah die Produktpalette vorerst abgerundet wurde. (superiore.de)

    Fakten

    • Gründungsjahr: 1990
    • Eigentümer: Familie Antinori
    • Önologe: Renzo Cotarella
    • Rebfläche: ca. 265 Hektar
    • Konventioneller Anbau