• "Fuori Misura" Rosato Toscana IGT 2019 (BIO)

      “Fuori Misura” Rosato Toscana IGT 2019 (BIO)

      Dunkles Lachrosé. Kräftige Beerennase, am Gaumen frisch, mit schöner Sangiovese-Frucht und dem unverkennbaren Charakter des Ausnahme-Weinguts. Ein Rosato, der nach purer Toskana schmeckt und ein hervorragender Begleiter mediterraner Speisen ist. SUPERIORE.DE

      "San Giusto a Rentennano's 2019 Rosato Fuori Misura is a real wine. Bright and beautifully layered in the glass, the Fuori Misura will appeal to readers who want a serious wine for the dinner table. The blend of Sangiovese, Canaiolo and Merlot works so well here. Cedar, crushed leaves, mint and orange peel add layers of complexity to the red berry fruit." Vinous

      • Vinous:92 Punkte
      • Rebsorten: 93% Sangiovese, 5% Canaiolo, 2% Merlot
      • Anbau: biologisch
      • Ausbau: 5 Monate Edelstahl
      • vegane Klärung: Ja
      • Filtration: Nein
      • Alkoholgehalt: 14,00 % vol
      • Gesamtextrakt: 22,30 g/l
      • Gesamtsäure: 6,68 g/l
      • Restzucker: 2,10 g/l
      • Sulfit: 90 mg/l
      • ph-Wert: 3,18
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 8-10 °C
      • Lagerpotenzial: 2022
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      • Öko-Kontrollnr.: IT-BIO-014
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      29572819 ·  0,75 l · 12,93 €/l · Preis (DE) inkl. USt, zzgl. Versandsofort verfügbar

      9,70 €
    • Chianti Classico DOCG 2018 (BIO)

      Chianti Classico DOCG 2018 (BIO)

      Vielschichtig im Duft, viel dunkle Kirschfrucht, zarte Kräuterwürze und Zederaromen. Auch am Gaumen saftige dunkle Wildkirschen, reifes, perfekt integriertes Tannin, elegant und feingliedrig, feine mineralische Würze, erstaunlich vollmundig und animierend. SUPERIORE.DE

      "Mid crimson. Raspberry fruit nose with real concentration and with minerally notes. Concentrated raspberry fruit. Expressive, long and with a fantastic layer of polished tannins." Jancis Robinson

      "The 2018 Chianti Classico is bright, floral and incredibly refined. Bright red cherry, red plum, mint, cedar, tobacco, game licorice and rose petal all grace this very pretty, mid-weight Chianti Classico. I would cellar the 2018 for at least a few years, as it needs time to come together. Bright acids will help it age gracefully." Vinous

      "The 2018 Chianti Classico is a textbook expression from the appellation. This Sangiovese-based wine shows latitude and depth with elegant aromas of wild berry, forest floor, dried blueberry, honey, lavender and rosemary essence. There are hints of chalk or crushed limestone that recall the unique soils of the Gaiole in Chianti growing region. The tannins are elegantly integrated, and the wine offers enough natural freshness to pair with a hearty pappardelle al sugo di cinghiale." Robert Parker

      • Robert Parker:93 Punkte
      • Vinous:91 Punkte
      • Jancis Robinson:17,5 Punkte
      • Rebsorten: 95% Sangiovese, 5% Canaiolo
      • Anbau: biologisch
      • Ausbau: 10 Monate Tonneau/Barrique
      • vegane Klärung: Ja
      • Filtration: Nein
      • Alkoholgehalt: 14,50 % vol
      • Gesamtextrakt: 29,40 g/l
      • Gesamtsäure: 5,89 g/l
      • Restzucker: 0,95 g/l
      • Sulfit: 85 mg/l
      • ph-Wert: 3,31
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 16-18 °C
      • Lagerpotenzial: 2025+
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      • Öko-Kontrollnr.: IT-BIO-014
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      29572118 · 0,75 l · 24,56 €/l · Preis (DE) inkl. USt, zzgl. Versandsofort verfügbar

      18,42 €
    • "Le Baròncole" Chianti Classico Riserva DOCG 2017 (BIO)

      “Le Baròncole” Chianti Classico Riserva DOCG 2017 (BIO)

      Le Baròncole Riserva besticht schon im Duft durch saftige Frucht und setzt diesen schönen Eindruck am Gaumen fort. Kirsche, Weichseln, Brombeere, sehr saftig und kraftvoll im Auftritt, füllt den Gaumen völlig aus, bleibt dabei aber immer lebendig und elegant. Seidige Tannine und ein langer Nachhall machen Lust auf das nächste Glas. Gutes Reifepotential. SUPERIORE.DE

      "Deep, lustrous ruby. Deep spicy, meaty nose that is still a little closed on the fruit. With aeration, quite pure cherry fruit. Bags of sour cherry and a big layer of sandpapery tannins, but manages to maintain an elegant palate weight throughout. Quite a baroque wine." Jancis Robinson

      "The 2017 Chianti Classico Riserva Le Baròncole is surprisingly closed. That's actually a good thing for the future, but readers need to be prepared to cellar the 2017 for at least a few years. Today, the tannins are quite prominent. Sweet red berry, chalk, white pepper and mint give the 2017 quite a bit of freshness." Vinous

      "The 2017 Chianti Classico Riserva Le Baròncole is a beautiful wine that delivers elegance and grace despite the difficult conditions of the growing season that saw drought and hot summer temperatures. The wine shows depth and concentration with black fruit, crushed flowers, charred meat and potting soil. There is some phenolic bitterness here (probably due to the lack of moisture in the soils); however, the late-ripening Sangiovese grape performs nicely overall, thanks to those last few cooler weeks on the vine before harvest. That final phase of ripening has helped to solidify the wine's aromatic intensity. Luca Martini di Cigala has carefully crafted an impressive wine in this vintage." Robert Parker

      • Robert Parker:94 Punkte
      • Vinous:93+ Punkte
      • Jancis Robinson:17,5 Punkte
      • Rebsorten: 97% Sangiovese, 3% Canaiolo
      • Anbau: biologisch
      • Ausbau: 20 Monate Tonneau/Barrique
      • vegane Klärung: Ja
      • Filtration: Nein
      • Alkoholgehalt: 15,00 % vol
      • Gesamtextrakt: 32,80 g/l
      • Gesamtsäure: 5,96 g/l
      • Restzucker: < 1,00 g/l
      • Sulfit: 88 mg/l
      • ph-Wert: 3,39
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 16-18 °C
      • Lagerpotenzial: 2030+
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      • Öko-Kontrollnr.: IT-BIO-014
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      29572217 · 0,75 l · 42,76 €/l · Preis (DE) inkl. USt, zzgl. Versandsofort verfügbar

      32,07 €
    • "VinSanGiusto" Passito di Toscana IGT 2011 (BIO)<br> in Geschenkkarton

      “VinSanGiusto” Passito di Toscana IGT 2011 (BIO) · in Geschenkkarton

      Gerade mal 2.024 Flaschen, die es in sich haben: Der vielleicht beste Süsswein Italiens darf nicht "Vin Santo" genannt werden, weil er durch seine hohe Konzentration keine 12% Alkohol erreicht.

      Das ist aber auch völlig uninteressant, denn diese aromatisch-würzigen Waldhonig-Noten, diese süsse Frucht, die von einer feinen Säure balanciert wird, und diese wunderbare Würze, die diesen Wein auszeichnen, brauchen keine amtliche Vorschrift. Das schmeckt einfach köstlich. Am besten zu kräftigen Käsen, zu Desserts - oder man nimmt einfach ein Glas davon "solo" als Nachspeise. SUPERIORE.DE

      "The 2011 Vin San Giusto is somehow remarkably light on its feet for a rich, textured Vin Santo that packs a whopping 410 grams of residual sugar. Ginger, orange peel, spice, dried cherry and tobacco overtones give the Vin San Giusto striking aromatic intensity and nuance. Silky, plush and full of character, the 2011 is a compelling sweet wine to drink over the next 10-15 years." Vinous

      • Vinous:94 Punkte
      • Rebsorten: 90% Malvasia, 10% Trebbiano
      • Anbau: biologisch
      • Ausbau: 6 Jahre 60/90/120l Holzfass
      • vegane Klärung: Ja
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 9,50 % vol
      • Gesamtextrakt: 58,20 g/l
      • Gesamtsäure: 6,21 g/l
      • Restzucker: 410,00 g/l
      • ph-Wert: 3,58
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 10-12 °C
      • Lagerpotenzial: 2034+
      • Speiseempfehlung: Gorgonzola
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      • Öko-Kontrollnr.: IT-BIO-014
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      29570111 · 0,375 l · 154,67 €/l · Preis (DE) inkl. USt, zzgl. Versand< 24 Stück verfügbar

      58,00 €
    • "VinSanGiusto" Passito di Toscana IGT 2012 (BIO)<br> in Geschenkkarton

      “VinSanGiusto” Passito di Toscana IGT 2012 (BIO) · in Geschenkkarton

      Gerade mal 2.024 Flaschen, die es in sich haben: Der vielleicht beste Süsswein Italiens darf nicht "Vin Santo" genannt werden, weil er durch seine hohe Konzentration keine 12% Alkohol erreicht. Das ist aber auch völlig uninteressant, denn diese aromatisch-würzigen Waldhonig-Noten, diese süße Frucht, die von einer feinen Säure balanciert wird, und diese wunderbare Würze, die diesen Wein auszeichnen, brauchen keine amtliche Vorschrift. Das schmeckt einfach nur köstlich. Am besten zu kräftigen Käsen, zu Desserts - oder man nimmt einfach ein Glas davon "solo" als Nachspeise. SUPERIORE.DE

      "Wine is elevated to art when we consider the various Vin Santos made throughout Tuscany. This is most apparent in the stunning San Giusto a Rentennano 2012 Vin San Giusto, which opens to a dark amber color with polished copper highlights. The bouquet produces a never-ending stream of dried apricot, honey, prune, rum cake, button mushroom and brown sugar aromas. You also taste some of the cinnamon spice and vanilla essence that comes with prolonged aging in the tiny traditional oak casks used to make this precious wine. The wine is sweet, concentrated and syrupy on the finish. This is a true beauty." Robert Parker

      "The 2012 Vin San Giusto is incredibly refined. There is plenty of the richness that readers have come to expect from the Vin San Giusto, but at the same time, the 2012 is wonderfully precise and nuanced. Spicecake, tobacco, cedar and mint give the 2012 lovely aromatic complexity that gives the wine a remarkable sense of lightness for such a rich sweet wine. In a word: superb." Vinous

      • Robert Parker:97 Punkte
      • Vinous:97 Punkte
      • Rebsorten: 90% Malvasia, 10% Trebbiano
      • Anbau: biologisch
      • Ausbau: 6 Jahre 60/90/120l Holzfass
      • vegane Klärung: Ja
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 9,50 % vol
      • Gesamtextrakt: 58,20 g/l
      • Gesamtsäure: 6,21 g/l
      • Restzucker: 410,00 g/l
      • ph-Wert: 3,58
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 10-12 °C
      • Lagerpotenzial: 2036
      • Speiseempfehlung: Gorgonzola
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      • Öko-Kontrollnr.: IT-BIO-014
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      29570112 · 0,375 l · 155,71 €/l · Preis (DE) inkl. USt, zzgl. Versand< 24 Stück verfügbar

      58,39 €
    Winzer vorgestellt
    San Giusto a Rentennano
    Toskana | Chianti
    San Giusto a Rentennano

    Die Geschichte dieses Ausnahme-Weingutes ist selbst in der an Historie nun wahrlich nicht armen Toskana außergewöhnlich. Der Name San Giusto a Rentennano zeugt von etruskischem Ursprung. Der älteste Teil des prächtigen Anwesens war im Mittelalter ein Kloster, erstmals erwähnt 1204. Später zu einer Festung ausgebaut, deren Türme und Zinnen heute noch imposant über den Hügeln der südlichen Toskana nahe Gaiole in Chianti thronen.

    1957 erbte Enrico Martini di Cigala das landwirtschaftliche Gut und konzentrierte sich auf Wein- und Olivenanbau. Seit 1992 teilen sich sechs seiner neun Kinder die Arbeit: Elisabetta, Francesco und Luca Martini di Cigala managen die 31 Hektar Wein und 11 Hektar Oliven aus den insgesamt 160 Hektar Ländereien, zu denen noch Wälder, Felder und reichlich naturbelassenes Land gehören. Seit 2001 stellte man nach und nach auf biologische Landwirtschaft um, erst die Olivenhaine, dann die Weingärten - und seit 2006 sind sämtliche Flächen des Gutes zertifiziert. Organic farming wird hier gelebt. Stromerzeugung aus Sonnenenergie, eigene Kompostierung, bis hin zu konsequenter Müllvermeidung und recyclebaren Verpackungen. Einfach vorbildlich.

    Die Hügel um Gaiole zählen zu den spannendsten Anbaugebieten der Toskana, denn nirgendwo sonst sind die geologischen Voraussetzungen so vielfältig. Alle paar hundert Meter wechselt der Untergrund, alle paar Meter in die Tiefe wurzeln die Reben in verschiedenen Formationen. Von Sand, Löss und Lehm über vulkanische Gesteinsformationen, von Kalk durchzogenen Böden bis hin zu felsigem Gestein mit Argilliten und Calzium. Hier kann man tatsächlich von Mineralität sprechen. Dazu kommt das einzigartige, kühlere Mikro-Klima auf den bis zu 300m Seehöhe gelegenen Rebflächen, die teilweise von Wald umgeben und Geschützt werden. Untertags wehen mediterrane, warme Brisen vom nahen Tyrrhenischen Meer herauf, in den Nächten kühlt es durch die bewaldeten Berge stark ab. Dieses Wechselspiel hilft enorm, die saftige Frucht und eine feingliedrige und elegante Struktur der Weine zu erreichen.

    Seit 1999 bestimmt der Önologe Attilio Pagli den Stil der Weine, im Keller unterstützt durch die fabelhafte Anita Anichini und in den Weingärten verstärkt durch den Agronomen Ruggero Mazzili. Es wird schon in den Weinbergen rigoros auf Qualität geachtet, mindestens ein Drittel ausgedünnt und relativ spät gelesen, damit nur physiologisch vollreife Trauben geerntet werden. Sorgsam werden die Chargen aus den einzelnen Lagen separat im Keller nur mit eigenen Hefen spontan vergoren. Und obwohl der Löwenanteil der Rotweine aus Sangiovese besteht (manchmal mit einem Mini-Anteil von max. 5% Canaiolo), wird hier niemals mit internationalen Sorten aufgepeppt, und sind die Weine doch völlig verschieden.

    Schon der "normale" Chianti Classico unterscheidet sich von nahezu allen anderen durch seine Eleganz. Der Chianti Classico Riserva "Le Baròncole" besticht mit Frucht und Tiefe und der schon legendäre "Percarlo", eine Selektion aus den ältesten Weingärten, deren kalkhaltige Böden ins Pliozän datiert werden, ist wohl seit mehreren Jahrzehnten einer der besten reinsortigen Sangiovese Italiens.

    Neben dem dominierenden Sangiovese gibt es noch kleine Weingärten, die mit Merlot bestockt wurden. Aus diesen Single-Vineyard-Trauben entsteht der Merlot di Toscana IGT "La Ricolma", der es mit den meisten Supertuscans locker aufnehmen kann. Auf einigen wenigen Rebflächen kultiviert man hier auch Malvasia und ein wenig Trebbiano, woraus der rare und jedes Jahr viel zu schnell ausverkaufte Süßwein "VinSanGiusto" gekeltert wird. Dazu werden die Trauben rund 140 Tage angetrocknet, um dann in winzig kleinen Kastanienfässern (40-180 l) sechs (!) Jahre lang heranzureifen. Dabei entweicht fast 40% der Menge. Das ergibt diese unvergleichliche Konzentration.

    Diese einzigartige Stilistik der Weine zeigt sich in den zahlreichen internationalen und italienischen Auszeichnungen. Und da es kaum ein namhaftes italienisches Restaurant gibt, das die Weine von San Giusto a Rentennano nicht auf der Karte hat, gibt es leider nur sehr wenige Flaschen für den Export. Diese geringen Mengen sind daher auch immer rasch ausverkauft. SUPERIORE.DE

    Fakten

    • Gründungsjahr: 1914
    • Eigentümer: Familie Martini di Cigala
    • Önologe: Attilio Pagli und Anita Anichini
    • Agronom: Ruggero Mazzili
    • Jahresproduktion: ca. 80.000 Flaschen
    • Rebfläche: ca. 31 Hektar
    • Biologischer Anbau zertifiziert QC & I