• "Filip" Merlot Friuli Colli Orientali DOC 2013

      “Filip” Merlot Friuli Colli Orientali DOC 2013

      Fleischig und überreif das noch jugendliche Bouquet, konzentriert und anschmiegsam der Geschmack mit dem dichten Tannin und der süßen Frucht. Ein Benchmark-Merlot mit Zukunft. (superiore.de)

      "The 2013 Merlot Filip is going to need at least a few years to come into its own. Today, the wine is tightly wound and still in a phase of bottle shock. Savory aromatics, dried rose petal, bright red stone fruit and menthol open up over time." Antonio Galloni

      • Doctor Wine 2018:98 Punkte
      • Antonio Galloni:94+ Punkte
      • Rebsorte: 100% Merlot
      • Anbau: naturnah
      • Ausbau: 25/75 neues/gebrauchtes Barrique
      • Filtration: Nein
      • Alkoholgehalt: 14,50 % vol
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 16-18 °C
      • Lagerpotenzial: 2032
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      02042213 ·  0,75 l · 260,00 €/l · Preis inkl. USt, ggf. zzgl. VerbrSt u. Versand2 Stück verfügbar

      195,00 €
    Winzer vorgestellt
    Miani
    Friaul
    Miani

    Die Boutique-Kellerei Miani und der großartige Winzer Enzo Pontoni mit seinem Hang zum Perfektionismus sind bereits zu Lebzeiten ein Mythos. Das in der DOC Friuli Colli Orientali in der Gemeinde Buttrio beheimatete winzige, mitten in Feldern liegende unscheinbare Gehöft ist ausschließlich für Kultweine bekannt. Die höchste Preise und Bewertungen erzielenden Weine sind in der Regel so knapp, dass sogar renommierte Weinkritiker kaum einen Tropfen aus der mindestens acht Etiketten umfassenden und bisher nie fünfstellige jährliche Produktionszahlen erreichenden Flaschenbatterie erhaschen. Da sein Rat sehr gefragt ist, profitiert der gesamte regionale Weinbau von der hohen Kompetenz des als bescheiden, schweigsam und mitunter auch als etwas schwierig geltenden Gutsinhabers. Pontoni hatte zunächst als Ingenieur gearbeitet, hat dann aber die uralten Rebhänge aus wahrer Passion für den Weinbau von seinem verstorbenen Vater übernommen.

    Auf dem kleinen, nach dem Familiennamen seiner Mutter benannten Bauernhof werden von Enzo Pontoni in den mehrheitlich gepachteten Parzellen neben den internationalen Sorten Merlot, Cabernet und Chardonnay auch einheimische Traubenarten wie Refosco dal Peduncolo Rosso, Pignolo, Tazzelenghe, Friulano, Ribolla Gialla und Schioppettino nach strengen biologischen Prinzipien kultiviert. Im Winter werden die Reben von dem genialen und von seiner Arbeit regelrecht besessenen Winzer rigoros beschnitten. Fast keine Traube ist dem keine Kompromisse eingehenden Einzelgänger gut genug, um im anspruchslosen, aber mehr als nur ausreichenden Keller verarbeitet zu werden. Jede Lage wird von Pontoni nach ihrem eigenen Mikroklima behandelt, damit die spezifische Persönlichkeit der Reben vollständig zum Ausdruck kommt. Die Weißen und Roten werden von dem Winzer meist in großen Eichenfässern ohne Temperatursteuerung vinifiziert. Damit er sich mit unendlicher Geduld um das Wesentliche kümmern kann, wurde für Marketing und Vertrieb kurzerhand ein guter Freund eingespannt.

    In dem nahe der Grenze zu Slowenien gelegenen Weingut entstehen komplexe und finessenreiche Weine, die in ihrer Jugend oft unzugänglich und eigenwillig sind, später aber sehr große Klasse und Persönlichkeit ausstrahlen. Während die international hoch angesehenen Weißweine der Kellerei Miani sehr reintönig sind - der Sauvignon Blanc ist ein typisches Beispiel - spielen auch die Roten nicht nur in der ersten Weinliga Italiens mit: mancher Weinkenner zählt die Rotweine sogar zu den größten Kreszenzen der Gegenwart. (superiore.de)

    "Enzo Pontoni lebt buchstäblich in seinen Weinbergen, zu Hause ist er nur zum Mittag- und Abendessen. Ich kann mich nicht an sehr viele Weine erinnern, die ich lieber auf meinem Esstisch stehen haben möchte. Die Weine gehören zu den besten, die jemals irgendwo hergestellt wurden." Robert Parker

    "Er ist unbestritten der Meister, zahlreich sind seine Schüler – zum Nutzen der gesamten friaulischen Weinkultur." Gambero Rosso

    Fakten

    • Gründungsjahr: 1985
    • Eigentümer: Familie Pontoni
    • Önologen: Enzo Pontoni und Christian Patat (Beratung)
    • Jahresproduktion: ca. 8.000 Flaschen
    • Rebfläche: ca. 16 Hektar
    • Naturnaher Anbau