• "Bareta" Prosecco Spumante di Valdobbiadene Superiore DOCG Brut

      "Bareta" Prosecco Spumante di Valdobbiadene Superiore DOCG Brut

      Bareta ist die Quintessenz des klassischen Merotto-Prosecco. Bemerkenswerte Aromenvielfalt, fruchtig und leicht ätherisch am Gaumen mit einem knackigen, trockenen Abgang. (superiore.de)

      Dieser Jahrgang wurde noch nicht bewertet.
      Der 2015er erhielt folgende Auszeichnungen:

      • Gambero Rosso 2017:
      • Duemilavini 2017:
      • Vinibuoni 2017:
      • Rebsorte: Glera 100 %
      • Anbau: konventionell
      • Ausbau: Edelstahl
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 11,50 % vol
      • Restzucker: 12,00 g/l
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 8-10 °C
      • Lagerpotenzial: 2019
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      03330200 ·  0,75 l · 16,67 €/l · Preis inkl. USt, ggf. zzgl. VerbrSt u. Versandsofort verfügbar

      12,50 €
    • "Castèl" Prosecco Spumante di Valdobbiadene Superiore Rive di Col San Martino DOCG 2016 Extra Dry

      "Castèl" Prosecco Spumante di Valdobbiadene Superiore Rive di Col San Martino DOCG 2016 Extra Dry

      Prosecco Superiore Rive di Col San Martino gedeiht an den ebenso benannten steilen Höhenlagen von Valdobbiadene. Das neue und somit zweite Top-Produkt der kleinen Familienkellerei ist Castèl Extra Dry, der von den alten Steillagen am Schlossberg stammt und so seinen Namen erhielt.

      Ausgesprochen helles Strohgelb, klares Bouquet von Pfirsich und Zitrusfrucht, am Gaumen reich und mit feiner Note von grünem Apfel, ausgewogen und angenehm frisch im Nachhall. (superiore.de)

      Dieser Jahrgang wurde noch nicht bewertet.
      Der 2015er erhielt folgende Auszeichnungen:

      • Gambero Rosso 2017:
      • Duemilavini 2017:
      • Vinibuoni 2017:
      • Rebsorte: Glera 100 %
      • Anbau: konventionell
      • Ausbau: Edelstahl
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 11,50 % vol
      • Restzucker: 12,00 g/l
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 8-10 °C
      • Lagerpotenzial: 2019+
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      03330616 · 0,75 l · 20,53 €/l · Preis inkl. USt, ggf. zzgl. VerbrSt u. Versandsofort verfügbar

      15,40 €
    • "Cuvée del Fondatore Graziano Merotto" Prosecco Spumante di Valdobbiadene Superiore Rive di Col San Martino DOCG 2016 Brut

      "Cuvée del Fondatore Graziano Merotto" Prosecco Spumante di Valdobbiadene Superiore Rive di Col San Martino DOCG 2016 Brut

      Prosecco del Fondatore Graziano Merotto ist der Paradewein der Kellerei - und sicher auch einer der besten seiner Denomination - ein sehr trockener Brut aus den besonderen Hanglagen der Rive di Col San Martino. Im Duft helles Obst und Blumen, am Gaumen leitet eine feine zitrusfruchtige Note den finessenreichen, spannend mineralischen Geschmack ein. (superiore.de)

      "Vollfruchtige und zitronige Noten, frisch, einladend; feiner Schaum, gewisse Frucht, zarte Restsüße, auch Länge." Merum
      • Merum:
      • Rebsorte: Glera 100 %
      • Anbau: konventionell
      • Ausbau: Edelstahl
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 11,50 % vol
      • Gesamtextrakt: 24,40 g/l
      • Gesamtsäure: 5,54 g/l
      • Restzucker: 7,00 g/l
      • Sulfit: 94 mg/l
      • ph-Wert: 3,20
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 8-10 °C
      • Lagerpotenzial: 2019+
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      03330316 · 0,75 l · 23,20 €/l · Preis inkl. USt, ggf. zzgl. VerbrSt u. Versandsofort verfügbar

      17,40 €
    Winzer vorgestellt
    Merotto
    Venetien
    Merotto

    Als Graziano Merotto im Jahr 1972 seine kleine und fast im Verborgenen liegende Kellerei in Farra di Soligo im Anbaugebiet Valdobbiadene, zu der anfangs nur ein Weinberg namens "Olchera" gehörte, gründete, war ihm die Bedeutung eines erfolgreichen Weinbergmanagements schon vollends bewusst. So begann der junge Winzer Sur Lie-Weine mit Prosecco-Trauben, die inzwischen den Namen Glera tragen, zu produzieren. Dabei handelt es sich um weiße Tropfen, die bis zu mehrere Monate lang auf den bei der Gärung entstandenen Heferückständen (frz. lie) lagern und direkt mit oder auch ohne diese Sedimente in Flaschen abgefüllt werden. Bereits ein Jahr nach dem Start des Projekts kaufte Merotto mit "Particella 86" eine weitere Lage hinzu, die bis heute neben einigen anderen Weinbergen die besten Trauben liefert. Zwischen 1975 und 1979 begann der experimentierfreudige Gutsbesitzer, seine perlenden Tropfen nach der italienischen Produktionsmethode "Metodo Classico" zu erzeugen. Zwischen 1978 und 1986 wandte er teilweise auch die "Méthode Charmat" des Önologen Federico Martinotti an (Der Franzose Eugène Charmat gilt als Erfinder der Druckbehälter; daher trägt die Methode der Schaumweinherstellung in Großbehältern seinen Namen).  

    Bis heute hat Graziano Merotto mit stetiger Hingabe und harter Arbeit sowie erheblichen Investitionen viele seiner hoch gesteckten Qualitätsziele erreicht, so dass er sich mit Fug und Recht zu den besten Herstellern von Prosecco Superiore DOCG zählen darf. Seine perlenden Erzeugnisse lassen nach einer Einschätzung des Weinführers Gambero Rosso in allen Varianten einen klaren und unverfälschten Stil erkennen. Die Tropfen des norditalienischen Winzers werden daher regelmäßig - und nicht nur vom Gambero Rosso - mit hohen Auszeichnungen bedacht.

    Im Weinhaus Merotto werden vor allem Prosecco-Trauben angebaut. Die neu errichtete, hervorragend ausgestattete Kellerei am Dorfrand von San Martino macht es möglich, jährlich mehr als eine halbe Million Flaschen abzufüllen. An den häufig sehr steilen Hängen lässt der engagierte Winzer mit seinen hoch motivierten und kompetenten Mitarbeitern lediglich rund 800 Gramm Früchte pro Quadratmeter ausreifen. Während der Ernte wird nochmals ausgesiebt, so dass am Ende nur noch zwischen 500 bis 600 Gramm Trauben verarbeitet werden. Die Gärung im Drucktank vollzieht sich bei möglichst niedrigen Temperaturen und erstreckt sich über zwei Monate. "Die Perlage wird so weich und cremig, die Kohlensäure verbleibt lang anhaltend im feinen Prosecco", ergänzt Graziano Merotto. (superiore.de)

    "Wenn es einen Betrieb im Anbaugebiet von Valdobbiadene gibt, der in den letzten Jahren einen großen Qualitätssprung gemacht hat, ist das ganz gewiss das Haus Merotto. Zwar gab es auch in der Vergangenheit  einige Renommieretiketten, aber erst in den letzten Jahren konnte die ganze Produktion an Kontinuität zulegen und zu einem Vorbild der Denomination werden." Gambero Rosso

    Fakten

    • Gründungsjahr: 1972
    • Eigentümer: Graziano Merotto
    • Önologe: Marco Merotto
    • Jahresproduktion: ca. 550.000 Flaschen
    • Rebfläche: ca. 21 Hektar
    • Konventioneller Anbau