• "Al Passo" Rosso Toscana IGT 2014

      “Al Passo” Rosso Toscana IGT 2014

      Al Passo ist benannt nach dem kleinen Wald auf dem höchsten Hügel von Tolaini - ein magischer Ort mit atemberaubendem Panorama auf die Landschaft und auf die Sonnenuntergänge über den Türmen von Siena. So unqiue wie der Wald ist auch der Wein, der die natürliche Affinität von Sangiovese und Merlot präsentiert. Intensives und verlockendes Bouquet von reifen Früchten und würzigen Eichenoten, am Gaumen mit reifer Frucht und frischer Säure, ausgewogen, mittlerer Körper, langes Finale. SUPERIORE.DE

      "An extremely fine 2014 with berry, bark and hints of cedar character. Medium body, medium fruit and a coffee bean and berry aftertaste." James Suckling

      • Gambero Rosso:
      • Bibenda:
      • Vitae:
      • James Suckling:91 Punkte
      • Rebsorten: 85% Sangiovese, 15% Merlot
      • Anbau: konventionell
      • Ausbau: 14 Monate gebr. Barrique
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 14,00 % vol
      • Gesamtsäure: 5,70 g/l
      • Restzucker: 1,60 g/l
      • ph-Wert: 3,48
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 16-18 °C
      • Lagerpotenzial: 2024
      • Speiseempfehlung: Wildente mit Wacholder
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      29332114 ·  0,75 l · 21,20 €/l · Preis inkl. USt, ggf. zzgl. VerbrSt & Versand< 24 Stück verfügbar

      15,90 €
    • "Valdisanti" Rosso Toscana IGT 2012

      “Valdisanti” Rosso Toscana IGT 2012

      Die Trauben dieses Supertuscans stammen vom Weinberg San Giovanni in der Nähe von San Giovanni a Cerreto. In der Kirche neben dem Weinberg befindet sich ein Gemälde von Rutilo Manetti, das den Heiligen Johannes den Täufer (San Giovanni) zeigt. Tiefes Rubinrot, jugendliche, reiche, dunkle Frucht-, Beeren- und Cassisaromen verschmelzen mit der französischen Eiche. Am Gaumen mit tiefen, subtilen Fruchtaromen und einer ausgezeichneten Balance von Frucht und Tannin, dazu etwas Rauch, Lakritze und Teer. Ein reicher, geradezu üppiger Roter mit hervorragender Struktur und großem Reifepotenzial. SUPERIORE.DE

      "The 2012 Valdisanti is based on Cabernet Sauvignon, with Sangiovese and Cabernet Franc in supporting roles. This is a beautiful expression with a full and generous disposition. The wine opens to a dark garnet color and thick consistency. You very much taste the Cabernet in this vintage, with dark fruit aromas backed by savory spice and smoke. This wine shows slight tertiary aromas as well that add to the background complexity and texture." Robert Parker

      "Aromas of licorice, tar and berry follow through to a full body, velvety tannins and a savory finish. Rich and powerful." James Suckling

      • Bibenda:
      • Vitae:
      • Veronelli :93 Punkte
      • Robert Parker:92 Punkte
      • James Suckling:92 Punkte
      • Rebsorten: 75% Cabernet Sauvignon, 20% Sangiovese, 5% Cabernet Franc
      • Anbau: konventionell
      • Ausbau: 16 Monate Barrique
      • Filtration: Nein
      • Alkoholgehalt: 13,50 % vol
      • Gesamtsäure: 6,00 g/l
      • Restzucker: 1,70 g/l
      • ph-Wert: 3,48
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 18-20 °C
      • Lagerpotenzial: 2026+
      • Speiseempfehlung: gebackenes Kalbsmedaillon
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      29332212 · 0,75 l · 31,87 €/l · Preis inkl. USt, ggf. zzgl. VerbrSt & Versandsofort verfügbar

      23,90 €
    Winzer vorgestellt
    Tolaini
    Toskana | Chianti
    Tolaini

    Die Geschichte klingt abenteuerlich und fast wie erfunden: Als junger Mann wanderte Pier Luigi Tolaini nach Kanada aus, um dort das nötige Geld für die Gründung eines Weinguts in der Toskana zu verdienen. Nachdem er zunächst viele Gelegenheitsjobs ausgeübt hatte, stieg der Auswanderer in Nordamerika zu einem mächtigen Spediteur mit großer Fahrzeugflotte auf. Im Jahr 1998 kehrte der erfolgreiche Unternehmer in seine Heimat zurück und erwarb die beiden zwischen Pianella und Vagliagli bei Castelnuovo Berardenga im Chianti Classico-Gebiet gelegenen Anwesen San Giovanni und Montebello. Schon zwei Jahre später war die Kellerei fertiggestellt. Es verstrichen nochmals zwei Jahre, ehe Pier Luigi dann den ersten in Flaschen abgefüllten Wein genießen konnte. Nach einigen stilistischen Abstimmungen produziert die Kellerei Tolaini inzwischen fünf qualitativ hochwertige Tropfen.

    Dass der in kein Schema passende Patriot schnell erfolgreich war, in der Liga der Supertoskaner mitspielen kann und regelmäßig von Weinexperten hohe Bewertungen erhält, rührt daher, dass er mit seinem Team in den 50 Hektar großen und sehr dicht bepflanzten Weingärten nichts dem Zufall überlässt. Nur die besten Trauben sollen den Weg in den avantgardistisch anmutenden Keller finden. Der Gutsinhaber favorisiert zwar in der Toskana heimische Rebsorten - allen voran die Sangiovese-Traube -, kann sich jedoch durchaus auch für Bordeaux-Sorten wie Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot und Petit Verdot erwärmen. Bei der Weinbereitung setzt Pier Luigi nicht übermäßig auf einen Ausbau in Holz. Er verwendet in erster Linie kleine Fässer. Für die Produktion steht dem Chef-Önologen und Weingut-Manager Francesco Rosi mit Michel Rolland ein hochkarätiger Berater zur Seite.

    Picconero, eine Cuvée aus Merlot, Cabernet Sauvignon und Petit Verdot, zählt zu den häufig prämierten Spitzenweinen des Hauses Tolaini. Die roten Gewächse Valdisanti und Al Passo spielen ebenfalls in der oberen Wein-Liga mit. Seit einigen Jahren ergänzen ein Chianti Classico Gran Selezione aus Einzellage und ein wunderschöner "Einstiegs-Chianti" das Sortiment. SUPERIORE.DE

    "Akribische Sorgfalt im Weinberg nach Bordeaux-Vorbild, im Keller wenig unnützer Zwang und Zusammenarbeit auch mit internationalen Beratern, machen die noch eher junge Kellerei von Pier Luigi Tolaini zu einem maßgeblichen Betrieb im Chianti Classico." Gambero Rosso

    Fakten

    • Eigentümer: Pier Luigi Tolaini
    • Önologen: Francesco Rosi, Diego Bonato und Michel Rolland
    • Agronom: Davide Xodo
    • Jahresproduktion: ca. 220.000 Flaschen
    • Rebfläche: ca. 50 Hektar
    • Konventioneller Anbau