• 1868 Prosecco Spumante di Conegliano Valdobbiadene Superiore Cuvée DOCG Extra Dry

      1868 Prosecco Spumante di Conegliano Valdobbiadene Superiore Cuvée DOCG Extra Dry

      Strohgelb, duftet zart nach grünem Apfel. Am Gaumen fruchtig, weich und Dank seiner charakteristischen Säure gleichzeitig trocken im Geschmack. Die feine, anhaltende Perlage verleiht Wein und Genießer eine angenehme Lebendigkeit. (superiore.de)

      Dieser Jahrgang wurde noch nicht bewertet.
      Der 2015er erhielt folgende Auszeichnungen:

      • Gambero Rosso 2017:
      • Veronelli 2017:88 Punkte
      • Luca Maroni 2017:88 Punkte
      • Rebsorte: Glera 100 %
      • Anbau: konventionell
      • Ausbau: Edelstahl
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 11,00 % vol
      • Gesamtsäure: 5,87 g/l
      • Restzucker: 14,38 g/l
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 8-10 °C
      • Lagerpotenzial: 2017
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      03270200 ·  0,75 l · 13,27 €/l · Preis inkl. USt, ggf. zzgl. VerbrSt u. Versandsofort verfügbar

      9,95 €
    • 1868 Prosecco Spumante di Conegliano Valdobbiadene Superiore Cuvée DOCG Brut

      1868 Prosecco Spumante di Conegliano Valdobbiadene Superiore Cuvée DOCG Brut

      Appetitlich funkelnde gelbgrüne Farbe und fein schäumende Perlage. Klar und intensiv der Duft nach Pfirsich und grünem Apfel, im Hintergrund Aromen von feinem Buttergebäck. Zeigt sich am Gaumen mit viel Frucht, frisch und ausgewogen. (superiore.de)

      "Die Maibowle finalisiert man am besten mit einem knochentrockenen italienischen Prosecco. Da gibt es sehr viel Müll am Markt, aber auch ganz großartige Wach- und Krachmacher wie den saftigen Brut Superiore DOCG von Carpene Malvolti. Dieser Spumante riecht nach Brioche, schmeckt nach grünem Apfel und lässt sich – wenn der ganze Waldmeister längst verblüht ist – mit etwas Pfirsichmark und gestampftem Eis zu einem perfekten Bellini verrühren."  (Manfred Klimek/WamS)

      Dieser Jahrgang wurde noch nicht bewertet.
      Der 2015er erhielt folgende Auszeichnungen:

      • Duemilavini 2017:
      • Rebsorte: Glera 100 %
      • Anbau: konventionell
      • Ausbau: Edelstahl
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 11,00 % vol
      • Gesamtsäure: 6,03 g/l
      • Restzucker: 10,50 g/l
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 8-10 °C
      • Lagerpotenzial: 2017
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      03270100 · 0,75 l · 13,27 €/l · Preis inkl. USt, ggf. zzgl. VerbrSt u. Versandsofort verfügbar

      9,95 €
    Winzer vorgestellt
    Carpenè Malvolti
    Venetien
    Carpenè Malvolti

    Spätestens seit der Produktion der weltweit ersten Flasche mit dem Etikett 'Prosecco di Conegliano' im Jahr 1924 hat das Familienunternehmen Carpenè Malvolti maßgeblich zum Wachstum und zur Entwicklung des Prosecco-Gebiets zwischen Conegliano und Valdobbiadene im Nordosten Italiens beigetragen. Leidenschaft, Tradition und Innovation werden seit fast 150 Jahren immer wieder vom Vater auf den Sohn übertragen. Seine Entstehung verdankt Carpenè Malvolti dem Enthusiasmus und den fachlichen Fähigkeiten des Chemikers und Önologen Antonio Carpenè, der gemeinsam mit seinem Freund Francesco Maria Malvolti den Schaumweinhersteller im Jahr 1868 in Conegliano Veneto aus der Taufe hob.

    Acht Jahre später gründete Antonio am Stammsitz auch die erste Schule für Önologie Italiens. Das Institut zählt bis heute zu den besten Adressen unter den Schulen dieser Fachrichtung. Heute wird Carpenè Malvolti von Etile Carpenè geführt. Dem profunden Kenner des Weinbaus ist es zuzuschreiben, dass sich der Produzent von Prosecco, Spumante, Branntweinen und Grappe erfolgreich den internationalen Markt erschließen konnte.   

    Das gesamte Sortiment des auch heute noch eng mit der Weinschule von Conegliano kooperierenden Erzeugers bietet jedes Jahr die bestmögliche Qualität. Seit Generationen wird Carpenè Malvolti dabei von einer dreistelligen Zahl an Winzern mit Traubengut und Most beliefert. Nur 26 Hektar betriebseigener Anbauflächen werden kultiviert. Der Prosecco Superiore nimmt den Löwenanteil der jährlich aus mehr als fünf Millionen Flaschen bestehenden Produktion ein. Nachdem der Vorreiter seiner Zunft zunächst der traditionellen Flaschengärung (Champenoise) den Vorzug gegeben hatte, ging er später auf die von dem italienischen Önologen Federico Martinotti erfundene Fassgärung (Charmat-Verfahren) über und perfektionierte diese Methode für die Herstellung von perlenden Tropfen aus der Glera-Rebe.

    Die Temperaturkontrolle der aus Edelstahl bestehenden Drucktanks von Carpenè Malvolti wird individuell über ein Computersystem gesteuert. Abhängig von ihrer Funktion sind die Produktionsräume unterschiedlich klimatisiert. Eine weitere Kellerei des vermutlich bedeutendsten Prosecco-Herstellers der Region ist in Follina, rund 20 Kilometer von Conegliano entfernt, beheimatet. Dort werden auch die Destillate des alteingesessenen Unternehmens veredelt. Inmitten des Traubenproduktionsgebiets gelegen, ist die Niederlassung für die Bereitung der Grundweine zuständig, die anschließend am Hauptsitz weiterverarbeitet werden. Dass Prosecco heute zu den bekanntesten und beliebtesten italienischen Weinen gehört, ist sicherlich auch dem Engagement der Familie Carpenè zu verdanken. (superiore.de)

    "Die Weine aus dem Hause Carpenè besitzen einen Stil, der mit Anmut den Duft der Rebe hervorkehrt, ohne zwanghaft nach Aromen zu suchen, die mitunter auch wenig typisch sind." Gambero Rosso

    Fakten

    • Gründungsjahr: 1868
    • Eigentümer: Etile Carpenè
    • Jahresproduktion: ca. 5.300.000 Flaschen
    • Rebfläche: ca. 26 Hektar
    • Konventioneller Anbau