• "Di Macchia" Vermentino Toscana IGT 2016

      “Di Macchia” Vermentino Toscana IGT 2016

      Wunderhübscher Vermentino mit einem kleinen Teil Petit Manseng, der ihm Frische und "Knack" verleiht. Überrascht in der Nase mit Grapefruit, Rosmarin und einem Hauch Mirabelle und Thymian. Am Gaumen dann Pfirsich, mediterrane Gewürze und im überzeugenden Finale dann Anklänge an Zitrusfrüchte und weissen Pfeffer. (superiore.de)

      • Rebsorten: 97% Vermentino, 3% Petit Manseng
      • Anbau: naturnah
      • Ausbau: 6 Monate Tonneau
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 13,50 % vol
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 8-10 °C
      • Lagerpotenzial: 2019
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      29500116 ·  0,75 l · 13,27 €/l· Preis inkl. USt, ggf. zzgl. VerbrSt u. Versandsofort verfügbar

      9,95 €
    • "Montalzato" Rosso Toscana IGT 2015

      “Montalzato” Rosso Toscana IGT 2015

      Saftiger und für die Rebsorte verhältnismäßig säurearmer Roter aus fast ausschließlich Sangiovese. Im Duft dunkle Beeren, vornehmlich Kirsche und Cassis, der Geschmack voll und gut strukturiert. Dieser preiswerte Rote endet weich und mit schön eingebundenen Tanninen. (superiore.de)

      "Ripe plums, blackberry bush, nutmeg, tar and cedar. The palate is seriously juicy and relatively full with ripe tannins and a chewy finish." James Suckling

      • James Suckling:92 Punkte
      • Rebsorten: 90% Sangiovese, 5% Cabernet Sauvignon, 5% Merlot
      • Anbau: naturnah
      • Ausbau: 12 Monate Tonneau/Barrique
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 14,00 % vol
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 16-18 °C
      • Lagerpotenzial: 2020+
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      29502115 · 0,75 l · 13,27 €/l· Preis inkl. USt, ggf. zzgl. VerbrSt u. Versandsofort verfügbar

      9,95 €
    Winzer vorgestellt
    Frank & Serafico
    Toskana | Maremma
    Frank & Serafico

    Der südöstlichste Teil der Maremma bei Capalbio hieß schon in römischer Zeit "Vallis Aurea" (goldenes Tal), weil hier besonders gute Boden- und Klima-Verhältnisse auch besonders gute Weine und Früchte wachsen ließen. Eine kleine Reminiszenz an diese Zeit stellt der goldene Punkt auf den Etiketten dar.

    Etwas weiter nordwestlich direkt am Tyrrhenischen Meer ist der Maremma Nationalpark, in dem nicht nur ein Teil der Weinreben stehen, sondern auch Malz und Hopfen, aus denen Pierpaolo Pratesi eines der besten Craft-Biere Italiens braut. Im Nationalpark herrschen natürlich strenge Regeln und jeder Arbeitsschritt wird streng kontrolliert. Auch wenn die Weine noch nicht zertifiziert sind, wachsen die Reben in nahezu unberührter Natur - ohne jede Chemie.

    Sebastiano Pompa, der langjährige General Manager der berühmten Fattoria le Pupille, überlegte schon damals mit Pierpaolo Pratesi, Weine in dieser küstennahen goldenen Zone zu produzieren, weil beide die besonderen Voraussetzungen reizten. Kompakte Ton-Schichten ab eineinhalb Meter Tiefe unter leichten, lehmig-sandigen Böden, krasse Temperaturschwankungen und die ständige Meeresbrise sind hier einzigartig und am ehesten noch vergleichbar mit Bolgheri. Alte Klone  und eine dichte Bestockung der Weingärten mit 5-6.000 Stöcken pro Hektar sorgen für natürliche Ertragsbeschränkung, elegante Tannine und einen stets moderaten Alkoholgehalt.

    Beim Weisswein setzten die beiden Önologen auf Vermentino, der in der Maremma immer schon ausgezeichnete Ergebnisse brachte - und einen winzigen Anteil Petit Manseng, um damit frische Säure zu erhalten, ohne den Geschmack des Vermentino zu verändern. Im Rotwein dominiert Sangiovese, der, wenn nötig, mit 5% Cabernet Franc oder Merlot verfeinert wird. Die Reben haben ein durchnittliches Alter von 18 Jahren. Ausgebaut wird in Tonneaux und Barriques mit zartem Toasting aus dem Burgund. Das Ergebnis sind elegante Weine mit feiner Frucht und seidigen, eleganten Tanninen, die sehr eigenständig dieses besondere Terroir darstellen. (superiore.de)

    Fakten

    • Gründungsjahr: 2009
    • Eigentümer/Oenologen: Pierpaolo Pratesi und Sebastiano Pompa
    • Rebfläche: 15 Hektar
    • Jahresproduktion: ca. 40.000 Flaschen
    • Naturnaher Anbau