Weitere Winzer der Region Aostatal

    • "La Sabla" Rosso VdT s.a.

      “La Sabla” Rosso VdT s.a.

      La Sabla wird aus Barbera und den beiden autochthonen roten Rebsorten Fumin und Petit Rouge gekeltert. Dunkelviolette Farbe, sehr charaktervoll im Geschmack mit weichem Tannin und animierender Säure. SUPERIORE.DE

      • Rebsorten: 50% Barbera, Fumin, Petit Rouge
      • Anbau: naturnah
      • Ausbau: 6 Monate Edelstahl
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 14,50 % vol
      • Gesamtextrakt: 28,56 g/l
      • Gesamtsäure: 5,98 g/l
      • Restzucker: 1,87 g/l
      • Sulfit: 73 mg/l
      • ph-Wert: 3,42
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 16-18 °C
      • Lagerpotenzial: 2023+
      • Speiseempfehlung: Vorspeisen, Fleisch, Käse
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      06012100 · 0,75 l · 18,53 €/l · Preis (DE) inkl. USt, zzgl. Versandsofort verfügbar

      13,90 €
    • "Torrette" Rosso Valle d'Aosta Superiore DOP 2017

      “Torrette” Rosso Valle d’Aosta Superiore DOP 2017

      Gut proportionierter, höchst eleganter Roter, dessen frisches Bouquet an Himbeeren, Walderdbeeren und Paprika erinnert. Am Gaumen eine höchst interessante Frucht und im Abgang seidene Tannine. SUPERIORE.DE

      "Dark red. Very ripe aromas of red cherry, underbrush, cloves and sweet spices. Then clean, fresh and well balanced, revealing a juicy flavor of licorice and flinty red cherry on the aftertaste. Closes clean and long, with a strong mineral quality. A blend of 70% Petit Rouge and 30% other local grape varieties, made from the 30-year-old vines of the Conces vineyard; 100% stainless steel." Vinous

      "Beautiful, pure raspberries here, as well as hibiscus, fruit tea, citrus and rhubarb. This is a wine all about transparency, not power. Driven acidity highlights colorful berries, which flit between fine layers of silky tannins and deeper depressions of flavorful, stoney alleys. A pretty, ornately textured wine with salty undertones throughout." James Suckling

      • Bibenda:
      • Luca Maroni:92 Punkte
      • Vinous:92 Punkte
      • James Suckling:94 Punkte
      • Rebsorten: 70% Petit Rouge, 30% Fumin, Mayolet und Cornalin
      • Anbau: naturnah
      • Ausbau: 8 Monate Edelstahl
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 14,00 % vol
      • Gesamtextrakt: 31,25 g/l
      • Gesamtsäure: 5,78 g/l
      • Restzucker: 1,89 g/l
      • Sulfit: 88 mg/l
      • ph-Wert: 3,35
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 16-18 °C
      • Lagerpotenzial: 2025+
      • Speiseempfehlung: Pastagerichte, Salami
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      06012717 · 0,75 l · 26,53 €/l · Preis (DE) inkl. USt, zzgl. Versand10 Stück verfügbar

      19,90 €
    • Fumin Valle d'Aosta DOP 2018

      Fumin Valle d’Aosta DOP 2018

      Fumin mit großem Duft aus roten Früchten und Tabak, geschmacklich dann sehr strukturiert und von einem persistenten, balsamischen Nachhall. SUPERIORE.DE

      "The dark-skinned Fumin grape was traditionally used as a blending agent, but it is now often featured as a monovarietal wine. The Les Crêtes 2018 Valle d'Aosta Fumin sits pretty in the glass, reflecting dark nuances of ruby and crimson. The wine shows fruity tones of plum and blackcurrant, but you also get a whiff of the crushed white peppercorn that I often find in the indigenous grapes of Italy. This release is lean-bodied and would easily pair with a wide assortment of local dishes, including the unforgettable pizzoccheri buckwheat pasta." Robert Parker

      • Luca Maroni:94 Punkte
      • Robert Parker:92 Punkte
      • Rebsorte: 100% Fumin
      • Anbau: naturnah
      • Ausbau: 12 Monate Barrique
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 13,50 % vol
      • Gesamtextrakt: 31,85 g/l
      • Gesamtsäure: 6,25 g/l
      • Restzucker: 2,15 g/l
      • Sulfit: 69 mg/l
      • ph-Wert: 3,55
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 18-20 °C
      • Lagerpotenzial: 2025+
      • Speiseempfehlung: Salami, dunkles Fleisch, Wildgerichte
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      06012518 · 0,75 l · 31,87 €/l · Preis (DE) inkl. USt, zzgl. Versandsofort verfügbar

      23,90 €
    • "Fleur Vigna Devin Ros" Petite Arvine Valle d'Aosta DOP 2018

      “Fleur Vigna Devin Ros” Petite Arvine Valle d’Aosta DOP 2018

      Der zweite weiße Spitzenwein des Familienbetriebs und reinsortiger Petite Arvine aus Einzellage: Leuchtend hellgelb mit elegantem, blumig-mineralischem Bouquet und Noten von reifen Äpfeln und Aprikosen. Klarer, ausgewogener Geschmack, raffinierter Körper und harmonischer Ausklang. SUPERIORE.DE

      "Bright straw-yellow. Captivating aromas of lemon drop, yellow apple, balsamic oils, honeysuckle and anise. The palate offers lovely purity of fruit and a pliant texture, with luscious flavors of ripe orchard fruit and minty herbs. Nicely floral on the long finish. The high acidity showcases why Les Cretes decided to try their hand at making a brand-new sparkling wine with the Petite Arvine grape. This wine is made from 12-year-old vines planted near Arnad-Montjovet and is aged in stainless steel only." Vinous

      "Dried flowers, lemon curd, peaches and toasted almonds on the nose. It’s medium-bodied with crisp acidity. Concentrated with creamy layers of ripe fruit and a gently saline finish." James Suckling

      "This Petite Arvine is light and crisp, but it also delivers a glossy or viscous side with some of the thickness and flavors of well-ripened grape skins. The bouquet opens to orchard fruit and nectarine, and there is a musky quality that adds an extra layer of shading or depth. This white would do well with lobster or shellfish." Robert Parker

      • Robert Parker:93 Punkte
      • Vinous:93 Punkte
      • James Suckling:93 Punkte
      • Rebsorte: 100% Petite Arvine
      • Anbau: konventionell
      • Ausbau: Edelstahltank
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 14,50 % vol
      • Gesamtextrakt: 24,00 g/l
      • Gesamtsäure: 7,50 g/l
      • Restzucker: 0,0 g/l
      • Sulfit: 80 mg/l
      • ph-Wert: 3,10
      • Verschluss: Nomacorc
      • Trinktemperatur: 10-12 °C
      • Lagerpotenzial: 2026+
      • Speiseempfehlung: Fischgerichte, Carpaccio
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      06010718 · 0,75 l · 38,53 €/l · Preis (DE) inkl. USt, zzgl. Versandsofort verfügbar

      28,90 €
    • "Neblù" Metodo Classico Spumante Rosé (2016) Brut

      “Neblù" Metodo Classico Spumante Rosé (2016) Brut

      Neblù ist ein eleganter im traditionellen Verfahren der Flaschengärung vinifizierter Spumante aus der autochthonen roten Rebsorte Bacca Nera mit einem kleinen Anteil Neblu (autochthone Varietät der Bacca nera). Fruchtige Nase nach Kirsche, Johannisbeere und kleinen roten Früchten. Im Glas mit zarten rosa Reflexen, frisch-fruchtig duftend, am Gaumen mit fein-zarter Perlage, glatt, fein und anhaltend. SUPERIORE.DE

      • Rebsorte: 90% Bacca nera, 10% Neblu
      • Anbau: naturnah
      • Ausbau: 24 Monate auf der Hefe
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 12,00 % vol
      • Gesamtextrakt: 19,25 g/l
      • Gesamtsäure: 8,33 g/l
      • Restzucker: 7,85 g/l
      • Sulfit: 97 mg/l
      • ph-Wert: 3,22
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 8-10 °C
      • Lagerpotenzial: 2024+
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      06010516 · 0,75 l · 39,87 €/l · Preis (DE) inkl. USt, zzgl. Versandsofort verfügbar

      29,90 €
    • "Cuvée Bois" Chardonnay Valle d'Aosta DOP 2017

      “Cuvée Bois” Chardonnay Valle d’Aosta DOP 2017

      Chardonnay Cuvée Bois - ein Jahr für Jahr gefeierter Weißer mit elegantem Bouquet von Zitrusfrüchten, Butter und Vanille. Einnehmend der von einer guten Säure und Mineralik getragene Geschmack. SUPERIORE.DE

      "Beautiful chardonnay with cooked apples, cream and lightly toasted oak, together with lemon undertones. Full body. Layered and creamy textured. Mountain chardonnay!" James Suckling

      "The Les Crêtes 2017 Valle d'Aosta Chardonnay Cuvée Bois reveals a saturated golden hue with luscious aromas of honey, dried apricot, nectarine and candied lemon peel. This is a full-bodied white wine that delivers plenty of texture and creaminess but that never feels heavy or flat. The high-altitude alpine climate gives this wine plenty of zesty acidity and inner freshness to enjoy with a creamy French serving such as chicken au poivre." Robert Parker

      • Gambero Rosso:
      • Bibenda:
      • Veronelli :95 Punkte
      • Doctor Wine:93 Punkte
      • Luca Maroni:98 Punkte
      • Robert Parker:94 Punkte
      • James Suckling:93 Punkte
      • Rebsorte: 100% Chardonnay
      • Anbau: naturnah
      • Ausbau: 10 Monate Barrique
      • Filtration: Nein
      • Alkoholgehalt: 14,50 % vol
      • Gesamtextrakt: 22,65 g/l
      • Gesamtsäure: 5,35 g/l
      • Restzucker: 1,15 g/l
      • Sulfit: 72 mg/l
      • ph-Wert: 3,36
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 10-12 °C
      • Lagerpotenzial: 2028+
      • Speiseempfehlung: gegrillter Fisch, gemüsebasierte Omeletts, Foie gras
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      06010117 · 0,75 l · 61,20 €/l · Preis (DE) inkl. USt, zzgl. Versandsofort verfügbar

      45,90 €
    Weinregion vorgestelltAostatal 

    Weinbau auf 600 bis 1.300 Meter Meereshöhe, am Fuße der Alpen.

    Die im Jahr 1986 geschaffene und mit rund 450 Hektar Rebfläche kleinste und gebirgigste italienische Region windet sich hufeisenförmig um das vom mächtigen Sankt Gotthard überragten Alpenstädtchen Aosta an der Grenze zu Frankreich und der Schweiz. Kalte und schneereiche Winter sowie warme Sommer mit kalten Nächten lassen im Aosta-Tal mineralische, feingliedrige Weine entstehen.

    Die Weingärten schmiegen sich über eine Länge von 90 Kilometern bis an die Grenze zum Piemont eng an die Schlucht, die von dem kleinen Fluss Dora Baltea durchströmt wird. Die höchsten Weinberge liegen in den Orten Morgex und La Salle. Weinbau wurde im Aosta-Tal schon lange vor der Zeitenwende von der Urbevölkerung der Salassi betrieben. Später kontrollierten die Römer die Alpenpässe und legten Weinkulturen an. Ihnen folgten die katholischen Mönche der Benediktiner und Zisterzienser. Sie trieben in mühevoller Arbeit Terrassen in die felsigen Hänge. Vom neunten Jahrhundert an geriet das Aosta-Tal immer wieder unter französischen Einfluss. Aus dieser Zeit stammt auch die zweisprachige Etikettierung auf den Flaschen der dort erzeugten Weine. Die Rebflächen hatten Ende des 19. Jahrhunderts noch eine Ausdehnung von 3.000 Hektar. Inzwischen werden große Anstrengungen unternommen, wieder an diese alte Zeiten anzuknüpfen.

    4.000 Winzer. 40 Gemeinden. 450 Hektar. Über 20 autochthone Rebsorten.

    Die Besonderheit des Aosta-Tals ist die Vielzahl autochthoner, seltener Rebsorten wie Blanc de Morgex, Freisa, Fumin, Malvoisie de Nus, Moscato di Chambave, Neyret, Petite Arvine, Petit Rouge und Vien de Nus. Nicht wenige davon sind auch jenseits der Grenze im Schweizer Kanton Wallis verbreitet. Sogar in Duft und Geschmack der Weine lassen sich einige Ähnlichkeiten zwischen beiden Ländern erkennen. Sorten wie Cabernet Sauvignon, Chardonnay, Merlot, Müller-Thurgau, Nebbiolo und Syrah sind ebenfalls im Aosta-Tal zu finden. Allerdings in homöopathischen Mengen. Die Gesamterzeugung im Valle d’Aosta fällt mit 2,7 Mio. Litern, fast alles aus der einzigen DOC, so gering aus, dass die Weine fast nur in der Region selbst bekannt sind. Bei einige internationalen Events sorgten sie allerdings in den letzten Jahren für rege Aufmerksamkeit.

    Hinter dem Namen Valle d'Aosta (Vallée d'Aoste) steht eine, die gesamte Region umfassende regionale DOC, mit rund 40 Gemeinden und etwa 4.000 Winzern. In diesem Gebiet sind mehr als zwei Dutzend Weintypen aus zweiundzwanzig Rebsorten zugelassen.

    Wichtigste Weißwein-Rebsorten

    • Chardonnay
    • Gewürztraminer
    • Moscato
    • Müller-Thurgau
    • Petite Arvine
    • Pinot Bianco
    • Pinot Grigio
    • Prié Blanc (8%)

    Wichtigste Rotwein-Rebsorten

    • Cornalin
    • Fumin (7%)
    • Gamaret
    • Gamay
    • Mayolet
    • Merlot
    • Nebbiolo (12%)
    • Petit Rouge (20%)
    • Pinot Nero (8%)
    • Prié Rouge
    • Syrah
    • Vien de Nus
    • Vuillermin

    Die DOC wird in drei große Anbauzonen unterteilt, die sich in ihrer Bodenbeschaffenheit und durch ihre Höhenlagen voneinander unterscheiden. Wird auf dem Flaschenetikett eine Rebsorte angegeben, so muss der Wein zu mindestens 90 Prozent aus dieser Traube gekeltert worden sein. Werden auf dem Etikett dagegen Angaben wie "Bianco/Blanc", "Rosso/Rouge" oder "Rosato/Rosé" gemacht, können alle in der regionalen DOC zugelassenen Rebsorten in beliebigem Verschnitt verwendet worden sein. SUPERIORE.DE

    Fakten

    • Hauptstadt: Aosta
    • Rebfläche: ca. 450 Hektar
    • Gesamtproduktion/Jahr: 2,7 Mio. Liter
    • 66% Rotwein und Rosé
    • 34% Weißwein
    • Anteil Weinbau Italien: 0,05%

    85% aller Weine stammen aus der einzigen DOC bzw. DOP Valle d‘Aosta (Vallée d‘Aoste). Deren Subzonen sind:

    • Arnad-Montjovet (Rosso)
    • Chambave (Moscato Bianco, Rosso und Passito)
    • Donnas (Rosso)
    • Enfer d’Arvier (Rosso)
    • Morgex e La Salle (Blanc de Morgex et de La Salle)
    • Nus (Malvoisie, Rosso und Passito)
    • Torrette (Rosso)