• "Nanfrè" Valpolicella Superiore DOC 2015

      “Nanfrè" Valpolicella Superiore DOC 2015

      Kirschroter Valpolicella mit angenehm leichtem Duft nach Johannisbeeren und Himbeeren. Sehr harmonisch und dezent am Gaumen, samtig und fruchtbetont im Abgang. Ein idealer Speisenbegleiter, aufgrund seiner schlankeren Art auch gut zum Lunch. (superiore.de)

      "This is intense and sweetly-edged but well balanced, with fresh flavours of ripe forest fruits, plum and cherry countered by herb and liquorice tones, all polished off with a rounded finish." Decanter

      • Decanter :90 Punkte
      • Rebsorten: 70% Corvina, 30% Rondinella
      • Anbau: konventionell
      • Ausbau: 8 Monate Edelstahl
      • vegane Klärung: Ja
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 13,50 % vol
      • Gesamtextrakt: 41,30 g/l
      • Gesamtsäure: 6,00 g/l
      • Restzucker: 8,20 g/l
      • Sulfit: 110 mg/l
      • ph-Wert: 3,45
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 16-18 °C
      • Lagerpotenzial: 2019
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      03173015 ·  0,75 l · 10,60 €/l · Preis inkl. USt, ggf. zzgl. VerbrSt u. Versandsofort verfügbar

      7,95 €
    • "Selezione Antonio Castagnedi" Amarone della Valpolicella Classico DOCG 2013

      “Selezione Antonio Castagnedi” Amarone della Valpolicella Classico DOCG 2013

      Amarone Selezione Antonio Castagnedi 2013 liefert hohe Qualität für seinen Preis: Vielfältige Aromen von Veilchen, Graphit, schwarzen Kirschen und Mineralien und ein lebendiger, strukturierter, bodenständiger Stil. Dieser Reichtum und seine Tiefe lassen ihn zum perfekten Begleiter der winterlichen Küche werden. (superiore.de)

      "Very deep ruby. Aromas and flavors of coffee and cocoa complement red cherry and dark plum nuances. Smooth and dense with hints of raisins and figs macerated in alcohol emerge with aeration on the long smooth finish. Easygoing yet very concentrated Amarone that boasts noteworthy purità. My guess is this will be ready to drink sooner than most other 2013 Amarones." Ian d'Agata

      • Gambero Rosso 2017:
      • Duemilavini 2017:
      • Vitae 2017:
      • Veronelli 2017:92 Punkte
      • Vinibuoni 2017:
      • Ian d'Agata:93 Punkte
      • Rebsorten: 70% Corvina, 20% Rondinella, 5% Croatina, 5% Oseleta
      • Anbau: konventionell
      • Ausbau: Barrique
      • vegane Klärung: Ja
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 15,00 % vol
      • Gesamtextrakt: 47,00 g/l
      • Gesamtsäure: 6,09 g/l
      • Restzucker: 9,50 g/l
      • Sulfit: 117 mg/l
      • ph-Wert: 3,60
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 18-20 °C
      • Lagerpotenzial: 2025
      • Speiseempfehlung: warme Vorspeisen mit Trüffel
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      03172413 · 0,75 l · 33,20 €/l · Preis inkl. USt, ggf. zzgl. VerbrSt u. Versand1 Stück verfügbar

      24,90 €
    Winzer vorgestellt
    Sant'Antonio
    Venetien
    Sant'Antonio

    Vier Brüder und eine Leidenschaft: Ihren Ursprung hat die Passion von Armando, Massimo, Paolo und Tiziano Castagnedi für Wein in den väterlichen Anbaufeldern von San Zeno di Colognola ai Colli, einem Gebiet des Valpolicella, aus dem die berühmtesten Veroneser Weine Amarone, Valpolicella und Soave stammen. Im Jahr 1989 kauften die zeitweise Genossenschaften der Region beratenden Önologen dreißig Hektar Land in der Gegend von Mezzane hinzu, die zusammen mit den von Vater Antonio erworbenen Weingärten den Besitz der Tenuta Sant'Antonio auf fünfzig Hektar anwachsen ließ. Die Entscheidung des Winzer-Quartetts, neben den bereits vorhandenen Weinstöcken im zu Unrecht lange vernachlässigten Osten des klassischen Valpolicella-Gebiets weitere Reben anzubauen und in Monti Garbi einen neuen Weinkeller zu errichten, erforderte viel Mut und großen Unternehmergeist. Heute werden die Gebrüder Castagnedi für ihre Hingabe und Beherztheit reichlich belohnt: In den wenigen Jahren ihrer Tätigkeit als Produzenten mit eigenem Label haben die auf Spannung und Tiefe setzenden reinhaltigen Weine der Tenuta Sant'Antonio bereits viele Preise erhalten.     

    Das Landgut liegt in den Hügeln zwischen den Tälern Illasi und Mezzane. Von 120 Metern über dem Meeresspiegel steigen die Weinberge sanft bis auf 320 Meter an. Das Mikroklima ist ideal und profitiert vom milden Einfluss des Gardasees. Die Böden sind kompakt und sehr kalkhaltig. Die roten Trauben verteilen sich auf die Sorten Corvinone, Corvina, Rondinella und Cabernet Sauvignon. Die weißen Früchte bestehen vorwiegend aus Garganega, Trebbiano di Soave und Chardonnay.

    Zu den eisernen Regeln des sehr umweltverträglich arbeitenden und sowohl die Tradition als auch aktuelle Marktbedürfnisse berücksichtigenden venetischen Weinguts gehört es, die Reben Trieb um Trieb zu pflegen und die Trauben sorgfältig per Hand zu selektieren. Als Erziehungsform wurde die alte Tendone-Erziehung, eine Variante des Pergola-Systems, und das heute am häufigsten verwendete Guyot-System gewählt. In den Parzellen der Tenuta Sant'Antonio wird selten organisch gedüngt. Eingriffe mit Mikroelementen werden nur im Bedarfsfall vorgenommen. Die Behandlungen zur Schädlingsbekämpfung sind auf das unbedingt Notwendige reduziert. Das Herstellungsverfahren stellt nach Aussage der Gutsleitung das bestmögliche Ergebnis in den Vordergrund - auch wenn dies mitunter auf Kosten der Produktionsmenge gehen sollte. Der neue Weinkeller wurde nach architektonischen Gesichtspunkten konzipiert, ästhetische Aspekte wurden mit präziser Rationalität kombiniert. Großzügig angelegte Räume ermöglichen es, die Verfeinerungszeiten für die Weine zu verlängern. (superiore.de)

    "Die Zielsetzungen waren von Anfang an klar: hohe Stockdichte auf mageren Böden, nicht mehr als ein Etikett pro Lage, kompromissloses Qualitätsstreben in jeder Produktionsphase und die Herausarbeitung der charakterlichen Besonderheiten jedes Weins. Kein Wunder also, dass die Kellerei sich binnen Kurzem einen Platz unter den Glanzlichtern der Region gesichert hat." Gambero Rosso

    Fakten

    • Gründungsjahr: 1995
    • Eigentümer: Armando, Massimo, Paolo und Tiziano Castagnedi
    • Önologen: Gebrüder Castagnedi
    • Jahresproduktion: ca. 80.000 Flaschen
    • Rebfläche: ca. 50 Hektar
    • Naturnaher Anbau