• "Pèppoli" Chianti Classico DOCG 2013

      “Pèppoli” Chianti Classico DOCG 2013

      Seine Persönlichkeitsstärke bringt der Pèppoli schon mit dem Bouquet von reifen Früchten, in dem sich leichte mineralische Akzente finden, zum Ausdruck. Sanft und zugleich kraftvoll breitet sich der Geschmack mit den lebhaften Tanninen am Gaumen aus und klingt lang nach. (superiore.de)

      "You'll find aromas of violet, iris, red berry and baking spice on this savory blend of 90% Sangiovese, Merlot and Syrah. The vibrant palate doles out wild cherry, crushed raspberry, cinnamon and a hint of tobacco alongside polished tannins and bright acidity." Wine Enthusiast

      "Some dried fruit with strawberry and lemon rind on the nose and palate. Medium to full body. Tangy tannins. Pèppoli is always excellent." James Suckling

      • James Suckling:92 Punkte
      • Wine Enthusiast:89 Punkte
      • Rebsorten: Sangiovese 90 %, 10% Merlot und Syrah
      • Anbau: konventionell
      • Ausbau: 12 Monate Barrique und großes Holzfass
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 13,00 % vol
      • Gesamtextrakt: 29,70 g/l
      • Gesamtsäure: 5,40 g/l
      • Restzucker: 0,50 g/l
      • ph-Wert: 3,47
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 18-20 °C
      • Lagerpotenzial: 2021
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      09183313 ·  0,75 l · 19,87 €/l · Preis inkl. USt, ggf. zzgl. VerbrSt u. Versandsofort verfügbar

      14,90 €
    • "Pèppoli" Chianti Classico DOCG 2013 <br>12 Flaschen in Original-Holzkiste

      “Pèppoli” Chianti Classico DOCG 2013 · 12 Flaschen in Original-Holzkiste

      Seine Persönlichkeitsstärke bringt der Pèppoli schon mit dem Bouquet von reifen Früchten, in dem sich leichte mineralische Akzente finden, zum Ausdruck. Sanft und zugleich kraftvoll breitet sich der Geschmack mit den lebhaften Tanninen am Gaumen aus und klingt lang nach. (superiore.de)

      "You'll find aromas of violet, iris, red berry and baking spice on this savory blend of 90% Sangiovese, Merlot and Syrah. The vibrant palate doles out wild cherry, crushed raspberry, cinnamon and a hint of tobacco alongside polished tannins and bright acidity." Wine Enthusiast

      "Some dried fruit with strawberry and lemon rind on the nose and palate. Medium to full body. Tangy tannins. Pèppoli is always excellent." James Suckling

      • James Suckling:92 Punkte
      • Wine Enthusiast:89 Punkte
      • Rebsorten: Sangiovese 90 %, 10% Merlot und Syrah
      • Anbau: konventionell
      • Ausbau: 12 Monate Barrique und großes Holzfass
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 13,00 % vol
      • Gesamtextrakt: 29,70 g/l
      • Gesamtsäure: 5,40 g/l
      • Restzucker: 0,50 g/l
      • ph-Wert: 3,47
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 18-20 °C
      • Lagerpotenzial: 2021
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      09184513 · 9 l · 20,98 €/l · Preis inkl. USt, ggf. zzgl. VerbrSt u. Versand10 Stück verfügbar

      188,80 €
    • "Solaia" Toscana IGT 2012

      “Solaia” Toscana IGT 2012

      Brillant - der Solaia 2012. Elegant das artikulierte Bouquet, das Beeren, Tabak und balsamische Noten erkennen lässt. Eindrucksvoll, persistent, charktervoll und schmelzig der großartige Geschmack mit den seidigen Tanninen. (superiore.de)

      "Another intense, tightly-wound wine, the 2012 Solaia is likely to require a number of years in bottle before it is ready to drink. Graphite, smoke, plums, black cherries, rose petal and mint meld together effortlessly in the glass. Here, too, the style is all about grace and finesse. The 2012 Solaia is going require patience, but all the elements are in the right place. In 2012, the Cabernet Franc is nearly 7% of the blend, which is on the high side." Antonio Galloni

      "The 2012 Solaia is the ultimate comfort wine: It serves as a beautiful monument to the potential of Italian wine. Let me give you some context. My lukewarm review of the 2011 vintage caused some heads to turn. Happily, the previous vintage has served as a springboard for this current release. Both 2011 and 2012 come from hot climatic conditions, but these wines are very different in style and content. The 2011 heat softened the lines that make up the varietal identity of this celebrated Tuscan blend of Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc and Sangiovese. Those lines are presented in sharp focus with the 2012 edition. The nose is redolent of dark berry, crushed mineral, plum, spice and touch of white pepper. The wine is integrated and seamless, but it speaks with a strong and articulate voice." Robert Parker

      "This stunning expression of Solaia opens with ample aromas of exotic spices, tilled soil, mature black-skinned fruit and an underlying whiff of fragrant blue flowers. The vibrant, elegantly structured palate doles out high-toned black cherry, ripe blackberry, white pepper, cinnamon, clove and Mediterranean herbs alongside a backbone of firm, polished tannins and bright acidity." Wine Enthusiast

      "Extremely impressive ripe dark fruits of blueberries, plums and blackberries follow through to a full body, round texture and bright acidity. The finesse and depth to this red is stunning making it a wonderful successor to the 2011 Solaia. Needs three or four years to soften and open." James Suckling

      "Ripe plum and black cherry notes are augmented by toast, spice and tobacco details in this muscular red. Turns more compact on the finish, where dense, dusty tannins reign. Just needs time to integrate." Wine Spectator
      • Duemilavini 2016:
      • Vitae 2016:
      • Guide l'Espresso 2016:
      • Veronelli 2016:100 Punkte
      • Slow Wine 2016:Großer Wein
      • Doctor Wine 2016:98 Punkte
      • Luca Maroni 2016:94 Punkte
      • Robert Parker:95 Punkte
      • Antonio Galloni:94 Punkte
      • Wine Spectator :93 Punkte
      • James Suckling:97 Punkte
      • Wine Enthusiast:97 Punkte
      • Rebsorten: Cabernet Sauvignon 73 %, Sangiovese 20 %, Cabernet Franc 7 %
      • Anbau: naturnah
      • Ausbau: 12 Monate Barrique
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 13,50 % vol
      • Gesamtextrakt: 32,40 g/l
      • Gesamtsäure: 5,30 g/l
      • Restzucker: 0,50 g/l
      • ph-Wert: 3,50
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 18-20 °C
      • Lagerpotenzial: 2038+
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      09182812 · 0,75 l · 306,53 €/l · Preis inkl. USt, ggf. zzgl. VerbrSt u. Versand3 Stück verfügbar

      229,90 €
    Winzer vorgestellt
    Marchesi Antinori
    Toskana | Chianti
    Marchesi Antinori

    Das Haus Antinori hat eine exponierte Stellung in der italienischen Weinwelt. Für diese Standfestigkeit sorgt ein großartiges Team aus Managern, Technikern und Weinbergarbeitern, die sich, ein jeder in seinem Bereich, dafür einsetzen, dass der wahrlich beachtliche Qualitätsstandard gehalten wird. Spiritus Rector und Koordinator des Ganzen ist Piero Antinori, der brillianteste und umsichtigste Unternehmer, den die italienische Weinszene vorzuweisen hat. Ihm zur Seite steht seit einigen Jahren Renzo Cotarella als Generaldirektor, und auch die drei Antinori-Töchter leisten wertvolle Mitarbeit. Neben dem Antinori-Stammhaus in Florenz gibt es eine ganze Reihe von Dependancen. So zum Beispiel Prunotto in Piemont, Pian delle Vigne in Montalcino, die Tenuta Belvedere in Bolgheri. (superiore.de)

    "Mit Fug und Recht darf man die Kellerei Antinori wohl als die bedeutendste ganz Italiens bezeichnen. 26 Generationen dieser Dynastie haben sich in den letzten 600 Jahren mit der Kultur von Reben befasst. Wen wundert es da noch, dass Antinori heute einer der bekannstesten Namen der italienischen Weinszene ist? Die Marchesi bewirtschaften Ländereien von eindrucksvollen Dimensionen. Trotz der Großproduktion wahren sie den engen Bezug zum Weinberg. Niemand kommt an dieser Kellerei vorbei, die heute wie einst - als der Tignanello die Szene revolutionierte - der Weinwelt die Richtung vorzugeben mag." Gambero Rosso

    Fakten

    • Gründungsjahr: 1385
    • Eigentümer: Piero Antinori
    • Önologe: Renzo Cotarella
    • Jahresproduktion: ca. 20.000.000 Flaschen
    • Rebfläche: ca. 2.200 Hektar
    • Konventioneller Anbau