• "Essence" Franciacorta Nature DOCG 2011 Extra Brut

      “Essence” Franciacorta Nature DOCG 2011 Extra Brut

      Franciacorta Nature, aus weiß vinifiziertem Pinot Nero und klassischem Chardonnay, wurde aus der Assemblage der besten Trauben und ohne Zugabe einer Dosage gekeltert. Und so entsteht diese pure, schnörkellose Eleganz. Intensiv duftend, vollmundig, ausgewogen und anhaltend. Sehr fein und markant mit gerade mal 1,90 g/l Restzucker. (superiore.de)
      • Gambero Rosso 2017:
      • Duemilavini 2017:
      • Vinibuoni 2017:
      • Rebsorten: 70% Chardonnay, 30% Pinot Nero
      • Anbau: konventionell
      • Ausbau: 36 Monate auf der Hefe
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 13,00 % vol
      • Gesamtextrakt: 20,70 g/l
      • Gesamtsäure: 6,20 g/l
      • Restzucker: 1,90 g/l
      • ph-Wert: 3,22
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 8-10 °C
      • Lagerpotenzial: 2023+
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      04110511 ·  0,75 l · 35,87 €/l· Preis inkl. USt, ggf. zzgl. VerbrSt u. Versand11 Stück verfügbar

      26,90 €
    Winzer vorgestellt
    Antica Fratta
    Lombardei
    Antica Fratta

    "El cantinù", nannten die Einheimischen im regionalen Dialekt ehrfürchtig diese Anlage in den Hügeln zwischen dem Lago d'Iseo und Brescia im Franciacorta. Wörtlich übersetzt: der Riesenkeller. Es ist fast ein Tunnel-System, dass Cavaliere Luigi Rossetti vor mehr als 150 Jahren in die Felsen der Hügel hinter seinem Haus graben ließ. Die Keller-Röhren bilden ein griechisches Kreuz und haben ein Fassungsvermögen von sechstausend Hektolitern Wein. Für die damalige Zeit eine enorme Menge. Aus dem alten Bauernhaus, das vermutlich aus dem 16. Jahrhundert stammte, formte er eine stattliche Villa und führte hier einen beachtlichen Weinhandel. All diese Pracht verblühte nach dem Tod des wohlhabenden Besitzers und das Anwesen wechselte mehrmals den Eigentümer.

    Erst 1979 wurde dem einst so florierenden Gut wieder Leben eingehaucht. Franco Zilliani, mit dem Weingut Guido Berlucchi wohl einer der wichtigsten Triebfedern im gesamten Franciacorta-Gebiet, entdeckte das heruntergekommene Anwesen. Die Kelleranlage beeindruckte ihn über alle Maßen und so plante er mit seinem Team eine sanfte Renovierung von Villa, Kellern und Weingärten. Es dominieren die Rebsorten Chardonnay (70%) und Pinot Nero, die mit modernsten Methoden vinifiziert werden können und dann in den traditionsreichen Kellergewölben ihre Ruhe und Reifezeit erhalten. An die vergangene Zeit soll der Name erinnern, Antica Fratta könnte man wörtlich mit "Altes Gestrüpp" übersetzen. Im Dialekt war allerdings eher das überwucherte, alte Anwesen gemeint, das sich die Natur zum Teil bereits wieder zurückerobert hatte.

    Heute erhebt man hier den Anspruch, die "Essenz des Franciacorta" zu werden, was auf den alluvischen Böden mit hohem Kalkanteil durchaus realistisch ist. Mineralische Grundweine werden mittels klassischem sogenannten Champagnerverfahren (metodo classico) zu eleganten Spumanti, die in der Wein-Kritik regelmäßig in den höchsten Tönen gefeiert werden. Perfektionistisch und verliebt bis ins Detail wird hier nicht nur in Weinberg und Vinifikation gearbeitet, sondern bis hin zur exklusiven Flasche und der Verpackung. Die künstlerischen Kapseln sind bei den Sammlern beliebter als so manche Champagner-Kapsel. (superiore.de)

    Fakten

    • Gründungsjahr: 1979
    • Eigentümer: Guido Berlucchi & C. Spa
    • Oenologe: Arturo Zilliani
    • Jahresproduktion: ca. 300.000 Flaschen
    • Rebfläche: ca. 11 Hektar
    • Konventioneller Anbau