• Brunello di Montalcino DOCG 2010

      Brunello di Montalcino DOCG 2010

      Schön ausgewogen und klassisch-würzig der Duft. Auch im Geschmack finden sich die typischen Brombeer- und Weichselaromen. Saftig und mit viel Extraktstoff, voll und umhüllend, ausgestattet mit samtigen Tanninen und viel Ausdauer im Finale. (superiore.de)

      "Dark ruby with narrow orange rim. Just a tiny bit leathery and very closed on the nose, but fluid and sweetly concentrated on the palate. Just a tiny bit astringent and not picture perfect (yet), but worth waiting to see it develop." Jancis Robinson

      "Simone Bilorsi's 2010 Brunello di Montalcino exhibits a dark garnet color and little light penetration. Fornacina has been using organic farming methods since 2004 and the pureness of the fruit does come through in this classic vintage. Ash, smoke and dried fruit lift from the glass to reveal softer tones of spice, licorice and grilled herb at the back. This wine already shows signs of tar and black tar that hint at the beginnings of bottle evolution. Otherwise, the delivers is very smooth and silky and the wine boasts fresh acidity to keep it lively. The finish is long and rich." Robert Parker

      "The 2010 Brunello di Montalcino is striking. Beams of supporting tannin provide a firm backbone of structure as this deeply expressive Brunello shows off its personality. Savory herbs, dark red cherry, lavender, smoke and licorice open up in the glass, adding considerable layers of complexity. The tannins could use another few years to soften, but there is a lot to like here." Antonio Galloni

      "There's a real purity of fruit to this wine with dried cherries, peaches and plums on the nose and palate. Full body, super integrated and chewy tannins, and a long, flavorful finish. Impressive. Best ever from here." James Suckling

      • Veronelli 2016:92 Punkte
      • Robert Parker:93 Punkte
      • Antonio Galloni:93 Punkte
      • James Suckling:95 Punkte
      • Jancis Robinson:17 Punkte
      • Rebsorte: Sangiovese 100 %
      • Anbau: biologisch
      • Ausbau: Holzfass
      • vegane Klärung: Ja
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 15,00 % vol
      • Gesamtextrakt: 28,59 g/l
      • Gesamtsäure: 5,23 g/l
      • Sulfit: 99 mg/l
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 18-20 °C
      • Lagerpotenzial: 2028
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      09542110 ·  0,75 l · 50,53 €/l · Preis inkl. USt, ggf. zzgl. VerbrSt u. Versandsofort verfügbar

      37,90 €
    Winzer vorgestellt
    Fornacina
    Toskana | Montalcino
    Fornacina

    Eine Aufzeichnung aus dem Jahr 1922 beweist, dass Roger Biliorsi eine Aufsichtsbehörde über den Verkauf einer kleinen Menge Wein informierte. Damit ist belegt, dass der Weinbau in der Familie Biliorsi tiefe Wurzeln in der Vergangenheit hat. Nachdem in dem kleinen Winzerbetrieb Fornacina außerhalb von Montalcino zunächst einfache Tafelweine produziert worden waren, begann Ruggero Biliorsi anfang der 1980er Jahre damit, die Herstellung zu professionalisieren und fortan Qualitätsweine zu keltern. Die ersten paar hundert Flaschen Brunello gehen exakt auf das Jahr 1981 zurück. Sechs Jahre später übernahmen Ruggeros Söhne Simon und Mauro gleichberechtigt die Geschäfte. Bei ihrer Arbeit werden die beiden Winzer von dem Önologen Attilio Pagli und vom Agronomen Folco Giovanni Bencini unterstützt. Beide wachen streng darüber, dass für den Brunello traditionelle Regeln streng eingehalten werden.

    Die Azienda Agricola Fornacina verfügt über eine Rebfläche von insgesamt nur fünf Hektar. Drei Hektar erstrecken sich in etwa 400 Meter Höhe süd- und südöstlich ausgerichtet in direkter Gutsnähe, die restlichen Parzellen befinden sich auf der Südseite in Castelnuovo dell'Abate. Die Pflanzdichte beträgt in der Regel 4.500 Rebstöcke pro Hektar. Seit 2004 werden die Trauben biologisch angebaut.

    Neben einem Brunello - in ausgezeichneten Jahren kann es auch ein Brunello Riserva sein - werden auf dem kleinen Landsitz noch Rosso und Grappe hergestellt. Inzwischen ist das Gut  Brunello-Liebhabern aus aller Welt längst ein Begriff. Die Weine gelten als ausgesprochen authentisch, sauber vinifiziert und für Normalverdiener noch erschwinglich.

    Der komplett renovierte moderne Weinkeller hat zwei Ebenen, von denen eine sieben Meter unter der Erdoberfläche liegt. Die Bereiche Weinbereitung, Alterung und Abfüllung sind von Räumlichkeiten getrennt, die für Arbeitsgespräche, Weinproben und den direkten Verkauf genutzt werden. Um den Brunello zur Reife zu bringen, werden große Fässer aus slowenischer Eiche im Volumen von 20 bis 35 Hektolitern eingesetzt. (superiore.de)

    Fakten

    • Gründungsjahr: 1980
    • Eigentümer: Simone und Mauro Biliorsi
    • Önologe: Attilio Pagli
    • Jahresproduktion: ca. 30.000 Flaschen
    • Rebfläche: ca. 6 Hektar
    • Biologisch anerkannter Anbau (Zertifikat: ICEA)