• Sangiovese di Toscana IGT 2015

      Sangiovese di Toscana IGT 2015

      Wunderbar saftiger und offener Sangiovese vom Brunello-Weingut Sesta di Sopra. Schwarze Kirschen und Pflaumen verschmelzen mit süßen Gewürzen und Lakritz in einem genussvollen Wein, der die leichte und unbeschwerte Seite der Montalcino-Region zeigt. (superiore.de)
      • Rebsorte: 100% Sangiovese
      • Anbau: naturnah
      • Ausbau: 6 Monate Edelstahl
      • vegane Klärung: Ja
      • Filtration: Nein
      • Alkoholgehalt: 14,00 % vol
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 16-18 °C
      • Lagerpotenzial: 2019
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      09842615 ·  0,75 l · 18,53 €/l· Preis inkl. USt, ggf. zzgl. VerbrSt u. Versandsofort verfügbar

      13,90 €
    • Rosso di Montalcino DOC 2015

      Rosso di Montalcino DOC 2015

      Intensive, rauchige Brombeernase, Kirsche, Schokolade und Pflaume am Gaumen; ein schöner Fruchtschmelz und griffiges Tannin breiten sich kontinuierlich und lang zu einem preiswerten Einstieg in die große Weinwelt Montalcinos aus. (superiore.de)

      Dieser Jahrgang wurde noch nicht bewertet.
      Der 2014er erhielt folgende Auszeichnungen:

      • Jancis Robinson:16 Punkte
      • Rebsorte: 100% Sangiovese
      • Anbau: naturnah
      • Ausbau: Barrique und großes Holzfass
      • vegane Klärung: Ja
      • Filtration: Nein
      • Alkoholgehalt: 14,50 % vol
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 18-20 °C
      • Lagerpotenzial: 2021
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      09842215 · 0,75 l · 26,53 €/l· Preis inkl. USt, ggf. zzgl. VerbrSt u. Versandsofort verfügbar

      19,90 €
    • Brunello di Montalcino DOCG 2012

      Brunello di Montalcino DOCG 2012

      Keine 8.000 Flaschen gibt es von diesem großartigen Brunello 2012, einem kräftigen und doch hocheleganten Wein. Ettore und Enrica Bandirola lernten das Weinmachen von der Pike auf bei keinem geringeren als Giancarlo (Siro) Pacenti. Geheimtipp! (superiore.de)

      "Beautiful aromas of raspberries, strawberries and flowers. Very intense and focused. Full-bodied, silky and flashy with lots of fruit and firm and tight tannins. Needs time to open but already fantastic." James Suckling

      "Bright dark red. The terroir-driven nose offers raspberry, cherry, and iron aromas, complicated by oak-derived coffee and sweet spice tones. Utterly seamless in texture, featuring very precise and highly energetic smoky red cherry and raspberry jelly flavors. The slowly mounting, suave finish shows outstanding length and a refined touch to the tannins." Ian d'Agata

      "Mature black-skinned fruit, menthol and dark spice aromas carry over to the savory, full-bodied palate, joining juicy black cherry, raspberry compote and dried herb flavors. Firm, fine-grained tannins and fresh acidity offer support and a seamless feel." Wine Enthusiast
      • James Suckling:95 Punkte
      • Wine Enthusiast:93 Punkte
      • Ian d'Agata:93 Punkte
      • Rebsorte: 100% Sangiovese
      • Anbau: naturnah
      • Ausbau: 24 Monate slaw. Eichenholzfass
      • vegane Klärung: Ja
      • Filtration: Nein
      • Alkoholgehalt: 14,50 % vol
      • Gesamtextrakt: 29,90 g/l
      • Gesamtsäure: 5,30 g/l
      • Restzucker: 0,50 g/l
      • Sulfit: 107 mg/l
      • ph-Wert: 3,42
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 18-20 °C
      • Lagerpotenzial: 2036
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      09842112 · 0,75 l · 71,87 €/l· Preis inkl. USt, ggf. zzgl. VerbrSt u. Versandsofort verfügbar

      53,90 €
    • Brunello di Montalcino DOCG 2012 <br>MAGNUM

      Brunello di Montalcino DOCG 2012 · MAGNUM

      Keine 8.000 Flaschen gibt es von diesem großartigen Brunello 2012, einem kräftigen und doch hocheleganten Wein. Ettore und Enrica Bandirola lernten das Weinmachen von der Pike auf bei keinem geringeren als Giancarlo (Siro) Pacenti. Geheimtipp! (superiore.de)

      "Beautiful aromas of raspberries, strawberries and flowers. Very intense and focused. Full-bodied, silky and flashy with lots of fruit and firm and tight tannins. Needs time to open but already fantastic." James Suckling

      "Bright dark red. The terroir-driven nose offers raspberry, cherry, and iron aromas, complicated by oak-derived coffee and sweet spice tones. Utterly seamless in texture, featuring very precise and highly energetic smoky red cherry and raspberry jelly flavors. The slowly mounting, suave finish shows outstanding length and a refined touch to the tannins." Ian d'Agata

      "Mature black-skinned fruit, menthol and dark spice aromas carry over to the savory, full-bodied palate, joining juicy black cherry, raspberry compote and dried herb flavors. Firm, fine-grained tannins and fresh acidity offer support and a seamless feel." Wine Enthusiast
      • James Suckling:95 Punkte
      • Wine Enthusiast:93 Punkte
      • Ian d'Agata:93 Punkte
      • Rebsorte: 100% Sangiovese
      • Anbau: naturnah
      • Ausbau: 24 Monate slaw. Eichenholzfass
      • vegane Klärung: Ja
      • Filtration: Nein
      • Alkoholgehalt: 14,50 % vol
      • Gesamtextrakt: 29,90 g/l
      • Gesamtsäure: 5,30 g/l
      • Restzucker: 0,50 g/l
      • Sulfit: 107 mg/l
      • ph-Wert: 3,42
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 18-20 °C
      • Lagerpotenzial: 2038+
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      09842512 · 1,5 l · 76,60 €/l· Preis inkl. USt, ggf. zzgl. VerbrSt u. Versand< 24 Stück verfügbar

      114,90 €
    Winzer vorgestellt
    Sesta di Sopra
    Toskana | Montalcino
    Sesta di SopraEin auf dem Hof gefundenes ethruskisches Symbol der Sonne zählt neben dem Namen des bis ins 13. Jahrhundert zurückreichenden Landsitzes zum Markenzeichen. Das 44 Hektar umfassende Anwesen Sesta di Sopra, südwestlich von Montalcino und rund vier Kilometer von Castelnuovo dell'Abate entfernt gelegen, wurde 1980 von der Familie Spina erworben. Zunächst wurde das Haupthaus, vermutlich ursprünglich ein alter Aussichtsturm, renoviert, ehe dann ein zwei Hektar großes und mit Olivenbäumen bestandenes Gebiethergerichtet wurde. Danach wurden auf weiteren zwei Hektar Fläche Reben angepflanzt. Bereits in weniger als zehn Jahren hat sich Sesta di Sopra zu einem führenden Brunello-Produzenten entwickelt. Der erste Jahrgang des aristokratischen Weins wurde 1999 gekeltert.   Sesta di Sopra liegt in einem für den Weinbau äußerst geeigneten Gebiet. In der Nähe des Flusses Orcia gelegen, begünstigen die Beschaffenheit des kalkhaltigen Bodens und das Mikroklima das Gedeihen der Reben in besonderem Maße. Sehr großen Wert legt Ettore Spina darauf, die Rebhügel nach neuesten Erkenntnissen des Weinbaus zu bepflanzen und zu betreiben. Die in den frühen 1990er Jahren mit einer Mischung aus verschiedenen Klonen der Sorte Sangiovese grosso bepflanzten Weinberge sind zwar nicht ertragreich, bringen jedoch sehr hochwertige Trauben hervor.     Nachdem sie geerntet worden sind, werden die Trauben in Kästen gelegt, um sie vor Beschädigungen zu schützen. In der winzigen Kellerei angekommen, werden die Trauben in temperaturkontollierte Stahlbehältern nach traditionellen Methoden vergoren. Für den Ausbau des Brunello kommen traditionelle Fässer aus slawonischer Eiche mit 30 Hektoliter Fassungsvermögen zum Einsatz. Der Rosso wird in französischen Eichenfässern zur Reife gebracht.   Bei der Bereitung von Brunello und Rosso sowie beim Ausbau beider Gewächse kann Ettore Spina stets auf den fachlichen Rat und engagierten Einsatz seines guten Freundes Giancarlo Pacenti, bis vor kurzem noch Vizepräsident des Consorzio del Vino Brunello di Montalcino, setzen. (superiore.de)   “Die Weine dieses kleinen Familienbetriebs, dessen Rebflächen sich im oberen Teil der Sesta-Zone befinden, bekennen sich unmissverständlich zu ihrem Terroir.” Gambero Rosso

    Fakten

    • Gründungsjahr: 1980
    • Eigentümer: Enrica Bandirola
    • Önologe: Giancarlo Pacenti
    • Jahresproduktion: ca. 7.000 Flaschen
    • Rebfläche: ca. 2 Hektar
    • Konventioneller Anbau