• "Más de Fer" Prosecco Spumante di Valdobbiadene Superiore Rive di Soligo DOCG 2016 Extra Dry

      "Más de Fer" Prosecco Spumante di Valdobbiadene Superiore Rive di Soligo DOCG 2016 Extra Dry

      Más de Fer wird aus selektierten Trauben von den Hügeln des Col de Fer und San Gallo gewonnen. Ein exquisiter Cru, der nach Wiesenblüten duftet und mit ausgeprägter Fruchtigkeit und zartem Säurespiel der ideale Begleiter vom Amuse-Gueule bis zum Dessert ist. (superiore.de)

      "Luminous straw-green. Complex nose evokes fresh white peach, jasmine, minerals and mint. Bright and lively on the palate, with energetic but harmonious acidity providing an austere very pure quality to the citrus fruit and crushed stone flavors. Outstanding structure and focus on the finish, which lingers impressively, showcasing rare depth and power for the category." Ian d'Agata
      • Ian d'Agata:91 Punkte
      • Rebsorte: Glera 100 %
      • Anbau: naturnah
      • Ausbau: Edelstahl
      • vegane Klärung: Ja
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 11,50 % vol
      • Gesamtextrakt: 23,00 g/l
      • Gesamtsäure: 5,80 g/l
      • Restzucker: 14,00 g/l
      • Sulfit: 120 mg/l
      • ph-Wert: 3,34
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 8-10 °C
      • Lagerpotenzial: 2018+
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      03320416 ·  0,75 l · 15,87 €/l · Preis inkl. USt, ggf. zzgl. VerbrSt u. Versand7 Stück verfügbar

      11,90 €
    • "26esimo I°" Prosecco Spumante di Valdobbiadene Superiore DOCG 2016 Brut

      "26esimo I°" Prosecco Spumante di Valdobbiadene Superiore DOCG 2016 Brut

      Fein ausbalancierter und sehr eleganter Prosecco Spumante Superiore von goldglänzender Farbe mit grünen Reflexen. Blumiges Bouquet, feine Perlage und elegante Aromen von Birne und weißen Früchten, die dem trockenen Geschmack Eleganz und Länge verleihen. (superiore.de)

      Dieser Jahrgang wurde noch nicht bewertet.
      Der 2015er erhielt folgende Auszeichnungen:

      • Gambero Rosso 2017:
      • Duemilavini 2017:
      • Vitae 2017:
      • Vinibuoni 2017:
      • Merum:
      • Rebsorte: Glera 100 %
      • Anbau: naturnah
      • Ausbau: Edelstahl
      • vegane Klärung: Ja
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 11,50 % vol
      • Gesamtextrakt: 17,90 g/l
      • Gesamtsäure: 5,90 g/l
      • Restzucker: 5,00 g/l
      • Sulfit: 120 mg/l
      • ph-Wert: 3,36
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 8-10 °C
      • Lagerpotenzial: 2018+
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      03320316 · 0,75 l · 17,20 €/l · Preis inkl. USt, ggf. zzgl. VerbrSt u. Versandsofort verfügbar

      12,90 €
    Winzer vorgestellt
    Andreola
    Venetien
    Andreola

    In den Hügeln des Col San Martino liegt mitten im Produktionsgebiet des Valdobbiadene Prosecco Superiore DOCG die Kellerei Andreola. Heute führt Stefano Pola die 35 Hektar große, in Farra di Soligo auf halber Strecke zwischen Valdobbiadene und Conegliano liegende Azienda mit derselben Philosophie wie bereits sein Vater Nazareno. Die auch von Stefano offenbarte Leidenschaft für den Weinbau manifestiert sich etwa in der sehr liebevollen Pflege der Rebstöcke, durch eine große Sorgfalt im Keller und im Festhalten an traditionellen Produktionsmethoden. Aus diesem Impuls heraus entstehen überzeugende Tropfen, die für viel Genuss in der Nase sowie am Gaumen verantwortlich sind und damit weltweit viel Freude in die Gläser von Weinliebhabern bringen.


    Die Familie Pola hat sich vor allem der Herstellung hochwertiger Proseccos verschrieben, ohne dabei in ihrem breiten Sortiment Stillweine - und hier auch weniger verbreitete Weintypen - völlig außen vor zu lassen. Neben klassischen roten Bordeaux-Weinen für Freunde eher leichter, süffiger Weine entstehen in dem Winzerbetrieb aus dem Veneto, in dem Forschung und Entwicklung sehr groß geschrieben werden, auch zahlreiche Lesarten des Frizzante. Die Entscheidung zwischen sehr klaren Ausarbeitungen und sich durch einen feinen Schleier auszeichnenden Gewächsen, die in der Flasche eine zweite Gärungsphase auf der Hefe durchlaufen haben, fällt schwer. Die Flaschenbatterie der Azienda Agricola Andreola ist auch heute noch recht umfangreich, obwohl sie anlässlich der Einführung der neuen Denomination etwas ausgedünnt worden war. Die DOCG-Etiketten des Hauses gehören zur Spitze des Sortiments und spiegeln eindrucksvoll das im Vergleich zur angrenzenden Region Conegliano eher kühl-mineralische Terroir der Gemarkung Valdobbiadene wider.

    Die wichtigste Rebsorte der Weine ist natürlich die Glera-Traube, die unter vollständiger Ausnutzung der DOC-Bestimmungen und der für die neu geschaffene DOCG noch recht jungen Vorschriften in vielfältiger Art und Weise vorgeführt wird. An den Hängen des Col San Martino (Rive-Lage), die zum Teil sogar eine Neigung von bis zu 45° aufweisen, wachsen aber auch in kleinen Mengen weitere weiße Traubenarten wie etwa Bianchetta, Perera und die sehr weit verbreitete Sorte Chardonnay. Wer die Gewächse von Andreola genießt, erkennt rasch, dass neben ihrer Frische besonders das Terroir bestimmend ist. Schließlich sollen die perlenden Tropfen ja keine Kopie von Spumante anderer Anbauregionen oder gar Länder sein, sondern eben feinster Prosecco Superiore aus dem Kerngebiet Valdobbiadene. (superiore.de)

    Fakten

    • Gründungsjahr: 1984
    • Eigentümer: Nazareno und Stefano Pola
    • Önologe: Stefano Pola
    • Jahresproduktion: ca.700.000 Flaschen
    • Rebfläche: ca. 35 Hektar
    • Konventioneller Anbau