• Bardolino Chiaretto DOC 2017

      Bardolino Chiaretto DOC 2017

      Der überaus beliebte Rosé-Klassiker vom Gardasee: leichte rubin unterlegte rosa Farbe, in der Nase frisch nach Zitrus und Waldbeeren. Am Gaumen ebenso knackig und frisch, eignet sich sehr gut als Apéritif und zu leichten Speisen sowie als sommerlicher Begleiter am Nachmittag. (superiore.de)

      • Rebsorten: 65% Corvina, 25% Rondinella, 10% Molinara
      • Anbau: konventionell
      • Ausbau: Edelstahl
      • vegane Klärung: Ja
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 12,50 % vol
      • Gesamtextrakt: 25,60 g/l
      • Gesamtsäure: 6,10 g/l
      • Restzucker: 4,70 g/l
      • Sulfit: 83 mg/l
      • ph-Wert: 3,21
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 10-12 °C
      • Lagerpotenzial: 2020
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      03072917 ·  0,75 l · 7,80 €/l · Preis inkl. USt, ggf. zzgl. VerbrSt u. Versandsofort verfügbar

      5,85 €
    • Bardolino DOC 2017

      Bardolino DOC 2017

      Eine eigene Persönlichkeit kann man diesem Bardolino gewiss nicht absprechen. Blumig schmeichelt er sich an der Nase ein. Der fruchtige Geschmack, frisch und süffig mit einem Hauch von mediterraner Macchia. (superiore.de)

      • Rebsorten: 65% Corvina, 25% Rondinella, 10% Molinara
      • Anbau: naturnah
      • Ausbau: Edelstahl
      • vegane Klärung: Ja
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 12,50 % vol
      • Gesamtextrakt: 30,00 g/l
      • Gesamtsäure: 5,50 g/l
      • Restzucker: 6,00 g/l
      • Sulfit: 60 mg/l
      • ph-Wert: 3,45
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 16-18 °C
      • Lagerpotenzial: 2020
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      03072417 · 0,75 l · 7,80 €/l · Preis inkl. USt, ggf. zzgl. VerbrSt u. Versandsofort verfügbar

      5,85 €
    • Soave Classico DOC 2017

      Soave Classico DOC 2017

      Ein anziehendes Fruchtbouquet, fein und elegant verwöhnt die Nase. Im Geschmack eher zart, weich und ausgewogen mit schönem Finale. (superiore.de)

      • Rebsorten: 70% Garganega, 30% Chardonnay
      • Anbau: naturnah
      • Ausbau: Edelstahl
      • vegane Klärung: Ja
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 12,50 % vol
      • Gesamtextrakt: 27,00 g/l
      • Gesamtsäure: 6,50 g/l
      • Restzucker: 6,00 g/l
      • Sulfit: 75 mg/l
      • ph-Wert: 3,20
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 8-10 °C
      • Lagerpotenzial: 2020
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      03070417 · 0,75 l · 7,93 €/l · Preis inkl. USt, ggf. zzgl. VerbrSt u. Versandsofort verfügbar

      5,95 €
    • "Fontana" Soave DOC 2017

      “Fontana” Soave DOC 2017

      Ausgewogenes Bouquet von Zitrusfrüchten und Blütenaromen, am Gaumen frisch und schmackhaft. Ein ausgesprochen zugänglicher Soave mit viel Anmut zum kleinen Preis. (superiore.de)

      Dieser Jahrgang wurde noch nicht bewertet.
      Der 2016er erhielt folgende Auszeichnungen:

      • Merum:
      • Rebsorten: 90% Garganega, 5% Trebbiano, 5% Chardonnay
      • Anbau: konventionell
      • Ausbau: Edelstahl
      • vegane Klärung: Ja
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 12,50 % vol
      • Gesamtextrakt: 31,30 g/l
      • Gesamtsäure: 6,32 g/l
      • Restzucker: 8,90 g/l
      • Sulfit: 138 mg/l
      • ph-Wert: 3,47
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 8-10 °C
      • Lagerpotenzial: 2020
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      03170217 · 0,75 l · 9,27 €/l · Preis inkl. USt, ggf. zzgl. VerbrSt u. Versandsofort verfügbar

      6,95 €
    • "Colombara" Soave Classico DOC 2017

      “Colombara” Soave Classico DOC 2017

      Colombara - ein hervorragender Soave von gleichnamiger Einzellage: Leuchtendes Strohgelb, der elegante Duft ist in der Nase leicht süß, dann fruchtig, angereichert mit Noten von geröstetem Brot. Am Gaumen Anspielungen an Akazien, gefolgt von satter Frucht nach Pfirsich, Apfel und Ananas. Ein ausgewogener Soave Classico, weich und von guter Frische getragen. (superiore.de)

      • Rebsorten: 70% Garganega, 30% Chardonnay
      • Anbau: naturnah
      • Ausbau: Edelstahl
      • vegane Klärung: Ja
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 12,50 % vol
      • Gesamtextrakt: 23,00 g/l
      • Gesamtsäure: 5,50 g/l
      • Restzucker: 4,50 g/l
      • Sulfit: 60 mg/l
      • ph-Wert: 3,20
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 8-10 °C
      • Lagerpotenzial: 2020+
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      03070817 · 0,75 l · 9,93 €/l · Preis inkl. USt, ggf. zzgl. VerbrSt u. Versand< 24 Stück verfügbar

      7,45 €
    • "Lucchine" Valpolicella Classico DOC 2016

      “Lucchine” Valpolicella Classico DOC 2016

      Reichhaltig und fest der Lucchine mit schöner Frucht am Gaumen. Ein preiswerter Wein aus gutem Hause, der uns jedes Jahr viel Freude macht. (superiore.de)

      "Leuchtendes, intensives Rubin mit leich-tem Violettschimmer. Fein gezeichnete Nase nach frischen, saftigen Kirschen, sehr klar. Zeigt schöne saftige Frucht, dezentes, gut eingebautes Tannin, frische Säure gibt Lebendigkeit." Falstaff

      • Duemilavini 2018:
      • Vinibuoni 2018:
      • Falstaff:91 Punkte
      • Rebsorten: 25% Corvina, 25% Corvinone, 30% Rondinella, 10% Molinara, 10% Dindarella
      • Anbau: naturnah
      • Ausbau: Edelstahl
      • vegane Klärung: Ja
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 12,50 % vol
      • Gesamtextrakt: 28,40 g/l
      • Gesamtsäure: 5,40 g/l
      • Restzucker: 1,00 g/l
      • Sulfit: 30 mg/l
      • ph-Wert: 3,39
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 16-18 °C
      • Lagerpotenzial: 2020
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      03182316 · 0,75 l · 10,60 €/l · Preis inkl. USt, ggf. zzgl. VerbrSt u. Versandsofort verfügbar

      7,95 €
    • "Nanfrè" Valpolicella Superiore DOC 2015

      “Nanfrè" Valpolicella Superiore DOC 2015

      Kirschroter Valpolicella mit angenehm leichtem Duft nach Johannisbeeren und Himbeeren. Sehr harmonisch und dezent am Gaumen, samtig und fruchtbetont im Abgang. Ein idealer Speisenbegleiter, aufgrund seiner schlankeren Art auch gut zum Lunch. (superiore.de)

      "This is intense and sweetly-edged but well balanced, with fresh flavours of ripe forest fruits, plum and cherry countered by herb and liquorice tones, all polished off with a rounded finish." Decanter

      • Decanter :90 Punkte
      • Rebsorten: 70% Corvina, 30% Rondinella
      • Anbau: konventionell
      • Ausbau: 8 Monate Edelstahl
      • vegane Klärung: Ja
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 13,50 % vol
      • Gesamtextrakt: 41,30 g/l
      • Gesamtsäure: 6,00 g/l
      • Restzucker: 8,20 g/l
      • Sulfit: 110 mg/l
      • ph-Wert: 3,45
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 16-18 °C
      • Lagerpotenzial: 2019
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      03173015 · 0,75 l · 10,60 €/l · Preis inkl. USt, ggf. zzgl. VerbrSt u. Versandsofort verfügbar

      7,95 €
    • "Monte Ceriani" Soave DOC 2016

      “Monte Ceriani” Soave DOC 2016

      Blassgelbe, kristalline Farbe, harmonischer Duft von Zitrusfrüchten, vor allem Pampelmuse. Weich und feminin im Geschmack, frisch, lang anhaltend und von einem wunderbaren Mandelton begleiteter Nachhall. (superiore.de)

      Dieser Jahrgang wurde noch nicht bewertet.
      Der 2015er erhielt folgende Auszeichnungen:

      • Gambero Rosso 2018:
      • Duemilavini 2018:
      • Vitae 2018:
      • Veronelli 2018:89 Punkte
      • Luca Maroni 2018:91 Punkte
      • Vinibuoni 2018:
      • Rebsorte: 100% Garganega
      • Anbau: konventionell
      • Ausbau: Edelstahl
      • vegane Klärung: Ja
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 13,00 % vol
      • Gesamtextrakt: 30,20 g/l
      • Gesamtsäure: 6,68 g/l
      • Restzucker: 8,10 g/l
      • Sulfit: 95 mg/l
      • ph-Wert: 3,30
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 8-10 °C
      • Lagerpotenzial: 2020
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      03170116 · 0,75 l · 10,60 €/l · Preis inkl. USt, ggf. zzgl. VerbrSt u. Versandsofort verfügbar

      7,95 €
    • Valpolicella Superiore DOC 2016

      Valpolicella Superiore DOC 2016

      Kräftige rotbraune Farbe. Duftet zart nach Pflaumen-Marmelade und Lebkuchen. Auch am Gaumen weich, Nüsse und Rosinen, schöne saftige Frucht. Ein echter Schmeichler, wunderbar ausgewogen mit großem Trinkfluss - einer unserer Bestseller. (superiore.de)

      Dieser Jahrgang wurde noch nicht bewertet.
      Der 2015er erhielt folgende Auszeichnungen:

      • James Suckling:90 Punkte
      • Decanter :89 Punkte
      • Falstaff:92 Punkte
      • Rebsorten: 85% Corvina, 10% Rondinella, 5% Corvinone
      • Anbau: konventionell
      • Ausbau: 12 Monate Eichenholzfass
      • vegane Klärung: Ja
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 13,50 % vol
      • Gesamtextrakt: 36,50 g/l
      • Gesamtsäure: 5,60 g/l
      • Restzucker: 6,30 g/l
      • Sulfit: 92 mg/l
      • ph-Wert: 3,68
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 16-18 °C
      • Lagerpotenzial: 2021
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      03072116 · 0,75 l · 10,60 €/l · Preis inkl. USt, ggf. zzgl. VerbrSt u. Versandsofort verfügbar

      7,95 €
    • Soave Classico DOC 2017

      Soave Classico DOC 2017

      Der hellgelbe Soave Classico duftet leicht und blumig, nach Zitrus und Holunderbeere, wie man es erwartet. Und doch ist er kein simpler Tropfen, sondern viel mehr ein Weißer mit aromatischem Charakter und schmackhaftem Biss. (superiore.de)

      "Offering a pleasing profile of ripe melon, apple blossom and clementine flavors, this minerally white is light-bodied and lightly mouthwatering throughout, with a lingering finish laced with delicate chalk and spice accents." Wine Spectator

      • Wine Spectator :90 Punkte
      • Rebsorte: 100% Garganega
      • Anbau: konventionell
      • Ausbau: Edelstahl
      • vegane Klärung: Ja
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 12,50 % vol
      • Verschluss: Drehverschluss
      • Trinktemperatur: 8-10 °C
      • Lagerpotenzial: 2020+
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      03100217 · 0,75 l · 10,60 €/l · Preis inkl. USt, ggf. zzgl. VerbrSt u. Versandsofort verfügbar

      7,95 €
    • Spumante Rosé "Il Fresco" Brut

      Spumante Rosé “Il Fresco” Brut

      Il Fresco Rosé in zartem Lachston duftet nach Blumen und Himbeeren mit leicht würziger Note. Leicht und mit pikanter Restsüße am Gaumen, klar und mit angenehmer Perlage. (superiore.de)

      "Some strawberry jam with sliced-apple and lemon character. Full-bodied, fruity and fresh." James Suckling

      • James Suckling:88 Punkte
      • Rebsorte: Pinot Bianco, Pinot Nero
      • Anbau: konventionell
      • Ausbau: Edelstahl
      • vegane Klärung: Ja
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 11,50 % vol
      • Gesamtsäure: 5,80 g/l
      • Restzucker: 14,00 g/l
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 8-10 °C
      • Lagerpotenzial: 2020
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      03022700 · 0,75 l · 10,60 €/l · Preis inkl. USt, ggf. zzgl. VerbrSt u. Versandsofort verfügbar

      7,95 €
    • Chardonnay Santa Cristina Garda DOC 2017

      Chardonnay Santa Cristina Garda DOC 2017

      Santa Cristina Chardonnay duftet nach einem bunten Strauß von Aromen aus getrockneter Quitte, Zitrone, Mandel und Mineralien. Der komplexe Geschmack ist gut ausbalanciert und harmonisch. Ein köstlicher Wein, weniger zum Analysieren, einfach zum Genießen. (superiore.de)

      • Rebsorte: 100% Chardonnay
      • Anbau: naturnah
      • Ausbau: Edelstahl
      • vegane Klärung: Ja
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 13,00 % vol
      • Gesamtextrakt: 28,00 g/l
      • Gesamtsäure: 6,50 g/l
      • Restzucker: 7,00 g/l
      • Sulfit: 85 mg/l
      • ph-Wert: 3,50
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 8-10 °C
      • Lagerpotenzial: 2020
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      03071117 · 0,75 l · 11,47 €/l · Preis inkl. USt, ggf. zzgl. VerbrSt u. Versandsofort verfügbar

      8,60 €
    Weinregion vorgestellt
    Venetien
     

    Grosses Land. Grosse Vielfalt.

    Amarone, Bardolino, Chiaretto, Custoza, Lugana, Marzemino, Pinot Grigio, Prosecco, Recioto, Valpolicella und viele andere bekannte Begriffe, die man auf italienischen Wein-Etiketten findet, sind Produkte aus dem Veneto.

    Knapp 80.000 Hektar umfasst das im Nordosten Italiens gelegene Weinbaugebiet. Venetien grenzt an vier andere Regionen. Das sind Friaul-Julisch-Venetien im Osten, Südtirol und Lombardei im Norden und Westen, sowie Emilia-Romagna im Süden. Der nördlichste Zipfel der Serenissima grenzt an Österreich. Landschaft und Klima sind großteils von der 150 Kilometer langen Adria-Küste geprägt.

    Die ertragreiche Landschaft wurde schon von den Etruskern auch mit Wein bepflanzt. Die Römer schätzten den schon von Plinius im ersten Jahrhundert n. Chr. erwähnten antiken Wein Raeticum, der ein Vorgänger der heutigen Recioto-Weine sein könnte. Im 15. Jahrhundert beherrschten die Venezianer das Mittelmeer und der Weinbau erlebte eine Blütezeit. Aus dieser Zeit stammt der Begriff "Serenissima" (die Erlauchte) für die Region Veneto.

    Die weit verstreuten Weinberge haben vielfältige Böden, steinig und kalkhaltig im nördlichen Teil, sowie Sand, Lehm, Kiesel-Schwemmland und rotbraune Erde im südlicheren, flacheren Land, das zur Adria und zur Po-Ebene reicht. Venetien ist die drittgrößte italienische Weinbau-Region. Die wichtigsten Anbaugebiete liegen in den Ebenen an der Adriaküste, am Po, rund um Verona, Vicenza und Venedig sowie am Gardasee.

    Qualitätsoffensive zeigt Erfolge.

    Bereits mehr als die Hälfte der Produktion entfällt auf DOC/DOCG-Weine. Die meisten stammen aus den Gebieten rund um die Stadt Verona, die als Weinzentrum Italiens gilt. Hier findet auch jährlich eine der größten Weinmessen der Welt, die Vinitaly, statt.

    Venetiens Weine wurden durch den Pizzeria-Boom und den Tourismus an Adria und Gardasee zum Renner. So wurden einst berühmte Weine wie Soave, Prosecco oder Valpolicella zu Massenprodukten. Sauber, aber leider ohne Charakter. Das hat sich in den letzten Jahren gewaltig verändert. Alle Consorzien haben verstanden, dass man mit Qualität mehr erreicht als mit Quantität. In manchen Bereichen, wie bei Prosecco, war das allerdings nicht einfach zu verändern, weil Prosecco ursprünglich der Name der Traubensorte war - und daher nicht geschützt werden konnte. Also gab es unendlich viele Nachahmer. Der Name der Rebsorte wurde also auf Glera (ein altes Synonym aus dem Triestiner Gebiet) geändert und Prosecco als Anbaugebiet in DOC und DOCG-Bereiche unterteilt.

    Der Erfolg ist deutlich spürbar. Besonders in der Qualität. Die absoluten Top-Prosecco kommen aus dem Bereich der beiden Orte Conegliano und Valdobbiadene, die besten erhalten noch die Bezeichnung Superiore oder die Bezeichnung der Lage, hier Rive genannt, was man mit Vigna oder Grand Cru vergleichen könnte. Eine Sonderstellung haben die Prosecco aus extremen Steillagen nahe dem Örtchen Cartizze bei Valdobbiadene.

    Ähnlich bei Soave. Strikte Vorschriften und Kontrollen führten zu einem Relaunch des nun aus mindestens 70% Garganega (meist mehr) bestehenden, mineralischen Weißweines. Die Rebsorte ist uralt, und identisch mit Grecanico, der auf Sizilien ebenso prächtige Weine ergibt. Das Soave-Classico Gebiet liegt in steilen Terrassenlagen auf vulkanischem Gestein, nordöstlich von Verona. Von hier kommen einige der besten Weißweine Italiens.

    Sehr gute Weißweine kommen auch von den Bergen und Hügeln westlich von Verona, bis zu den Ufern des Gardasees. Auch hier wurden aus den Kofferraum-Importweinen Lugana und Custoza durch Qualitäts-Offensive immer elegantere Weine. Die oft aus denselben Weingütern stammenden Rosé- und Rotweine Bardolino und Chiaretto sind noch Nachzügler, aber hier hat man jetzt erkannt, dass man eine wunderbare Nische bedienen kann. Denn wie kaum woanders ist es hier möglich, Bardolino Rosso und Bardolino Chiaretto (Rosato) mit moderatem Alkoholgehalt zu keltern - und trotzdem ausgezeichnete Qualitäten in die Flaschen zu bringen. Die Renaissance ist in den Restaurants am Gardasee bereits auf allen Weinkarten zu finden. Denn es sind nicht nur angenehm leichte Rot- und Roséweine, die bei hohen Temperaturen - leicht gekühlt - sehr süffig sind, sondern auch ganz wunderbare Speisenbegleiter zur regionalen Küche.

    Der Motor des Erfolges ist der Amarone della Valpolicella.

    Amarone ist heute neben Barolo, Barbaresco, Brunello und den Bolgheri-Topweinen ein ebenbürtiger Exportschlager. Die Trauben werden nach der Lese auf Holzgestellen oder in Kisten rund 100 Tage getrocknet und erst dann gepresst. Das ergibt sehr konzentrierte, elegante Rotweine mit etwas höherem Alkoholgehalt und einem süßlich-herben Touch (Amaro bedeutet bitter im Italienischen - die besten Amarone haben einen zartbitteren Nachhall wie z.B. bei Edel-Schokolade).
     
    Das klassische Anbaugebiet Valpolicella – so benannt aus dem lateinischen "Vallis polli cellae" (Tal der vielen Keller) – zieht sich nordwestlich von Verona hinauf zu den lessinischen Bergen und westlich Richtung Garda-See. Jedes der vier Täler ist von einem "Torrent", also einem Flusslauf, der im Sommer nahezu austrocknet, durchzogen und hat eine eigene "Hauptstadt": Sant'Ambrogio, Fumane, Marano und Negrar. Dieses Gebiet wird als Valpolicella Classico bezeichnet.

    Eine reizvolle Hügellandschaft mit Weingärten auf 100 bis über 650m Seehöhe und vielen sehenswerten historischen Bauten. Der Wein wird meist noch in der alten Pergola-Erziehung kultiviert, neuerdings auch in der französischen Guyot. Durch die Klimaerwärmung ist die Pergola wegen seiner offeneren Form allerdings wieder auf dem Vormarsch. In der Zwischenzeit zählen die vier östlicheren Täler Valpantena, Val Tremigna, Val d´Illasi und Val di Mezzane auch zum Valpolicella-Anbaugebiet.

    Das Herz des Amarone: Corvina und Corvinone.

    Was ein bisschen nach italienischen Wintersport-Orten klingt, sind die autochthonen Hauptsorten des Amarone. Dazu kommen noch Rondinella und Molinara, die allerdings mit ihrer hellen Farbe und eher schlanken Struktur nur mehr selten verwendet werden. Einige Weingüter haben auch längst vergessene Rebsorten wieder entdeckt und experimentieren damit. So sieht man manchmal Negrara, Rossignola und Oseleta, von denen inzwischen einige spannende reinsortige Rotweine auf dem Markt sind. Natürlich wachsen im Valpolicella auch noch andere Rebsorten wie Sangiovese, Cabernet, Merlot und Syrah, die aber im Amarone nicht verwendet werden dürfen. Traditionell folgt auf die Trocknung der Trauben das Pressen und eine langsame Vergärung bei natürlichen niedrigen Temperaturen mit langer Maischestandzeit und einer Vergärung über mehrere Monate.  Auf den Markt kommen Amarone della Valpolicella erst nach mehreren Jahren Flaschenreifung, zum Teil auch als Riserva.

    Im Sog des Erfolges von Amarone ist auch die Qualität beim "normalen" Valpolicella deutlich angestiegen. Sehr beliebt sind Valpolicella Superiore und Ripasso, der auch als Baby-Amarone bezeichnet wird. Ein wenig aus der Mode gekommen ist der Recioto, der eigentlich der Vater des Amarone ist - ein feinherber roter Dessertwein.

    In den letzten Jahren haben noch zwei Regionen deutlich auf sich aufmerksam gemacht und sind vor allem bei Liebhabern autochthoner Rebsorten ziemlich angesagt: die Colli Berici nahe Vicenza mit Tai Rosso und die Colli Euganei, die bis zur Po-Ebene reichen, mit Marzemino und Raboso.

    Durch die vielen Bestrebungen, die Qualitäten zu verbessern, sind allerdings auch verwirrend viele Bereiche und Unterteilungen entstanden, es gibt aktuell 14 DOCG und 29 DOC-Bereiche, manche mit so wenigen Weingütern und Produktionsmengen, dass man sie auch außerhalb der jeweiligen Region so gut wie nicht kennt. Aber wenn es dadurch bessere Weine gibt, soll uns das recht sein. (superiore.de)

    Fakten

    • Hauptstadt: Venedig
    • Provinzen: Belluno, Padua, Rovigo, Treviso, Venedig, Verona, Vicenza
    • Rebfläche: ca. 77.500 Hektar
    • Gesamtproduktion/Jahr: ca. 1 Mrd. Liter
    • davon Rot-/Roséwein: ca. 235 Mio. Liter
    • davon Weißwein: ca. 780 Mio. Liter
    • Anteil Weinbau Italien: ca. 20%

    Über 50% der Gesamtproduktion Venetiens entfallen auf 14 DOCG und 29 DOC:

    Amarone della Valpolicella DOCG, Asolo Prosecco DOCG, Bagnoli Friularo/ Friularo di Bagnoli DOCG, Bardolino Superiore DOCG, Colli di Conegliano DOCG, Colli Euganei Fior d’Arancio/ Fior d’Arancio Colli Euganei DOCG, Conegliano Valdobbiadene Prosecco DOCG, Lison DOCG, Montello Rosso/ Montello DOCG, Piave Malanotte/ Malanotte del Piave DOCG, Recioto della Valpolicella DOCG, Recioto di Gambellara DOCG, Recioto di Soave DOCG, Soave Superiore DOCG

    Arcole DOC, Bagnoli di Sopra/ Bagnoli DOC, Bardolino DOC, Bianco di Custoza/ Custoza DOC, Breganze DOC, Colli Berici DOC, Colli Euganei DOC, Corti Benedettine del Padovano DOC, Delle Venezie DOC, Gambellara DOC, Garda DOC, Lessini Durello/ Durello Lessini DOC, Lison-Pramaggiore DOC, Lugana DOC, Merlara DOC, Montello Colli Asolani DOC, Monti Lessini DOC, Piave DOC, Prosecco DOC, Riviera del Brenta DOC, San Martino della Battaglia DOC, Soave DOC, Valdadige/Etschtaler DOC, Valdadige Terradeiforti/ Terradeiforti DOC, Valpolicella DOC, Valpolicella Ripasso DOC, Venezia DOC, Vicenza DOC, Vigneti della Serenissima/ Serenissima DOC