• "Rupicolo" Rosso Castel del Monte DOC 2017

      “Rupicolo” Rosso Castel del Monte DOC 2017

      Wie wildromantische Gewitterwolken braut sich über ihm ein Duftgemisch aus Goudron, Lakritzwurzeln, Pflaumen und schwarzen Susinen zusammen, während im Gegensatz dazu ein frisch-fröhlicher und glanzheller Geschmack seinem gut proportionierten Abgang entgegenstrebt. SUPERIORE.DE

      • Bibenda:
      • Luca Maroni:90 Punkte
      • Rebsorten: 70% Montepulciano, 30% Nero di Troia
      • Anbau: konventionell
      • Ausbau: 5 bis 6 Monate Zementtank
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 13,00 % vol
      • Gesamtextrakt: 28,65 g/l
      • Gesamtsäure: 5,30 g/l
      • Restzucker: 1,80 g/l
      • Sulfit: 80,00 mg/l
      • ph-Wert: 3,40
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 16-18 °C
      • Lagerpotenzial: 2021
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      15112717 ·  0,75 l · 7,93 €/l · Preis inkl. USt, zzgl. Versandsofort verfügbar

      5,95 €
    • "Terre al Monte" Sauvignon Bianco Castel del Monte DOC 2019

      “Terre al Monte” Sauvignon Bianco Castel del Monte DOC 2019

      Der sehr sortentypische Sauvignon Terre al Monte ist von strohgelber Farbe. Im Bouquet Anklänge von Zwetschgen, frisch und herzhaft am Gaumen mit schöner Frucht und guter Balance. SUPERIORE.DE

      Dieser Jahrgang wurde noch nicht bewertet.
      Der 2018er erhielt folgende Auszeichnungen:

      • Bibenda:
      • Luca Maroni:90 Punkte
      • Rebsorte: 100% Sauvignon
      • Anbau: naturnah
      • Ausbau: 3 bis 4 Monate Edelstahl
      • vegane Klärung: Ja
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 13,00 % vol
      • Gesamtextrakt: 24,75 g/l
      • Gesamtsäure: 5,80 g/l
      • Restzucker: 2,60 g/l
      • Sulfit: 85 mg/l
      • ph-Wert: 3,25
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 8-10 °C
      • Lagerpotenzial: 2022
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      15110119 · 0,75 l · 9,27 €/l · Preis inkl. USt, zzgl. Versandsofort verfügbar

      6,95 €
    • "Preludio N°1" Chardonnay Castel del Monte DOC 2019

      “Preludio N°1” Chardonnay Castel del Monte DOC 2019

      Wunderbar geschmeidiger Chardonnay mit in Blütenduft gehüllter Frucht, am Gaumen Anklänge von Aprikose. Geradlinig, substanzreich und mit der richtigen Portion Säure im Abgang. SUPERIORE.DE

      Dieser Jahrgang wurde noch nicht bewertet.
      Der 2018er erhielt folgende Auszeichnungen:

      • Gambero Rosso:
      • Bibenda:
      • Luca Maroni:90 Punkte
      • Vinous:89 Punkte
      • James Suckling:90 Punkte
      • Rebsorte: 100% Chardonnay
      • Anbau: naturnah
      • Ausbau: 3 bis 4 Monate Edelstahl
      • vegane Klärung: Ja
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 13,00 % vol
      • Gesamtextrakt: 2,60 g/l
      • Gesamtsäure: 5,60 g/l
      • Restzucker: 2,60 g/l
      • Sulfit: 85 mg/l
      • ph-Wert: 3,35
      • Verschluss: Drehverschluss
      • Trinktemperatur: 8-10 °C
      • Lagerpotenzial: 2022
      • Speiseempfehlung: Aperitif, Fischgerichte, Meeresfrüchte
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      15110219 · 0,75 l · 9,27 €/l · Preis inkl. USt, zzgl. Versandsofort verfügbar

      6,95 €
    • "Il Falcone" Rosso Castel del Monte Riserva DOCG 2014

      “Il Falcone” Rosso Castel del Monte Riserva DOCG 2014

      Dichter Wein mit überreifen, roten Früchten im Duft, substanzreich der kirschige Geschmack, feine Holznote, würzig, sehr angenehm. SUPERIORE.DE

      "Bright red. Aromas and flavors of red cherry, smoke, tar, licorice and tobacco. Very juicy, fresh and precise, this finishes long and clean with resonating mineral and sour red cherry nuances. This is a glorious wine for the vintage." Vinous

      • Gambero Rosso:
      • Bibenda:
      • Doctor Wine:91 Punkte
      • Luca Maroni:91 Punkte
      • Vinibuoni:
      • Vinous:92 Punkte
      • Rebsorten: 70% Nero di Troia, 30% Montepulciano
      • Anbau: naturnah
      • Ausbau: 12 bis 14 Monate Barrique und Edelstahl
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 13,50 % vol
      • Gesamtextrakt: 33,50 g/l
      • Gesamtsäure: 5,60 g/l
      • Restzucker: 1,80 g/l
      • Sulfit: 80 mg/l
      • ph-Wert: 3,45
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 18-20 °C
      • Lagerpotenzial: 2025+
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      15112414 · 0,75 l · 19,87 €/l · Preis inkl. USt, zzgl. Versandsofort verfügbar

      14,90 €
    Winzer vorgestellt
    Rivera
    Apulien
    Rivera

    Das beeindruckende Castel del Monte, ein 800 Jahre altes, oktogonales Jagdschloss von Friedrich II., dem Stauferkönig, gibt der Weinbauzone den Namen, die seit 2011 eine DOCG-Appellation ist. Eine von Rebbergen und Olivenbäumen dominierte Landschaft, die sich von der Alta Murgia zur Adria senkt. Bereits um das Jahr 1900 herum hatte Giuseppe de Corato damit begonnen, das große Anwesen nahe der Stadt Andria mit Weinreben und Olivenbäumen zu bepflanzen.

    In den späten 1940er Jahren gründete sein Sohn Sebastiano de Corato das Weingut Rivera und füllte 1949 seinen ersten Wein, der im Prinzip bereits so gemacht war, wie der Top-Wein, der seit 1971 als "Falcone" etikettiert wurde und mit seinen vielen Auszeichnungen das Weingut an die Spitze der apulischen Weinszene brachte. Sein Sohn Carlo folgte ihm in den 1980er Jahren, da war Rivera bereits eines der Aushängeschilder des Weinbaus in Apulien.

    Heute führen Carlos Söhne, Sebastiano und Marco, das Gut und setzen dabei auf autochthone Rebsorten und die Eigenheiten des Terroirs im windigen Nordosten Apuliens. Die 75 Hektar Weingärten werden nachhaltig bewirtschaftet und erstrecken sich über zwei Güter: Torre di Bocca und Coppa auf Tuff- und Kalk-Böden, die auf bis zu 230 Metern Meereshöhe, aber oft nur 20 Kilometer von der Küste entfernt liegen. Ideal für elegante, fein-strukturierte Weine aus autochthonen Rebsorten. Der beeindruckende Single-Vineyard Lama-dei-Corvi auf den felsigen Böden der Alta Murgia beherbergt in 350 Metern Meereshöhe Chardonnay- und Sauvignon-Reben.

    Heute ist das Aushängschild des Weingutes allerdings der "Puer Apuliae", ein grossartiger, eleganter Rotwein aus der fast vergessenen Rebsorte Nero di Troia, die der Sage nach angeblich auf einem gestrandeten Schiff der Kämpfer aus dem trojanischen Krieg mitgebracht wurde, was Gentechniker allerdings mehr als bezweifeln. Aber Italiener lieben ihre Geschichten. "Wir sind erst am Beginn herauszufinden, was mit Nero di Troia möglich ist", meint Marco de Corato, der die Weinberge betreut. Denn Nero di Troia galt lange als schwierig, weil sie spät reift und in den heißen Regionen im Süden Apuliens sehr kräftige Gerbstoffe und hohen Alkohol entwickelte und man sie daher nur als Verschnittpartner einsetzte.

    Die Familie de Corato war allerdings überzeugt, dass Nero di Troia hier im etwas kühleren, windigeren Norden auf den kalkhaltigen Böden auch hervorragende reinsortige Weine hervorbringen kann. Von alten, noch auf der klassischen Pergola der Murgia gezogenen Reben selektierte man die besten Klone und pflanzte sie in Cordon- und Guyot-Erziehung, dicht bestockt, neu aus. Der Puer Apuliae war geboren, ein reinsortiger Nero di Troia, im kleinen Holzfass gereift. Seine Reben wachsen in einer Einzellage auf 230 Metern über dem Meer, wo das Hochland der Murgia langsam in die Ebene von Andria übergeht.

    Im modernisierten Keller setzt Rivera dabei auf einen Mix aus moderner Technik und verschiedenen Grössen von Holzfässern, sowie auf die Beratung des renommierten Önologen Marco Bernabei aus der Toskana. Unter seiner Anleitung werden Einfluss des Terroirs, sowie Eleganz und Finesse herausgearbeitet. Eigenschaften, die schon lange die Weine Riveras auszeichnen. Besonders Rupicolo (aus Montepulciano und Nero di Troia), Cappellaccio (Aglianico in purezza) und Puer Apuliae (100% Nero di Troia) werden immer wieder mit hohen Auszeichnungen belohnt. SUPERIORE.DE

    "Rivera is one of the most important wineries in Puglia in terms of image and quality. I was able to taste through two vintages of recent releases and was delighted by the two top-shelf wines (the Puer Apuliae and Il Falcone Riserva) from the 2009 vintage. To my palate, these are two of the finest wines ever made by Rivera. Rivera has overwhelmingly mastered the difficult art of making great wine from the finicky Nero di Troia variety. Because of its thin skin, the grape often suffers from mold and downey mildew. But Rivera has gained experience over the years to lessen the impact of these issues." Robert Parker

    Fakten

    • Gründungsjahr: 1949
    • Eigentümer: Familie de Corato
    • Önologen: Leonardo Palumbo
    • Önologischer Berater: Marco Bernabei
    • Jahresproduktion: ca. 1.200.000 Flaschen
    • Rebfläche: ca. 75 Hektar (Eigentum) und 25 ha (Vetragswinzer)
    • Konventioneller Anbau