• "Cappellaccio" Aglianico Riserva Castel del Monte DOC 2011

      “Cappellaccio” Aglianico Riserva Castel del Monte DOC 2011

      Ein tiefdunkler, maskuliner Aglianico mit großem Potenzial zu einem unschlagbaren Preis. Aromen von Brombeere, Leder und Gewürze. (superiore.de)

      "Tiefes Rubinrot. Duftig mit Noten nach Teer, Fleisch und reifen roten Beeren wie Himbeeren und Johannisbeeren. Trocknend, wenngleich auch einnehmend, mittellang mit kompakten Tanninen und etwas noch zu jungem Finish, hat Potenzial." Falstaff

      "A medium- to full-bodied Aglianico, featuring a subtle thread of smoke and mineral winding through flavors of crushed mulberry and star anise, accented by hints of dried herb and ground coffee. Fresh and focused, with elegant tannins firming the lingering finish." Wine Spectator

      • Bibenda 2018:
      • Veronelli 2018:90 Punkte
      • Vinibuoni 2018:
      • Wine Spectator :91 Punkte
      • Falstaff:90 Punkte
      • Rebsorte: 100% Aglianico
      • Anbau: konventionell
      • Ausbau: 12 bis 14 Monate Barrique und Edelstahl
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 13,50 % vol
      • Gesamtextrakt: 32,50 g/l
      • Gesamtsäure: 5,60 g/l
      • Restzucker: 1,50 g/l
      • Sulfit: 75 mg/l
      • ph-Wert: 3,43
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 18-20 °C
      • Lagerpotenzial: 2021
      • Speiseempfehlung: Fleisch- und Wildgerichte, gereifter Käse
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      15112111 ·  0,75 l · 11,93 €/l · Preis inkl. USt, ggf. zzgl. VerbrSt & Versandsofort verfügbar

      8,95 €
    • "Il Falcone" Rosso Riserva Castel del Monte DOCG 2011

      “Il Falcone” Rosso Riserva Castel del Monte DOCG 2011

      Dichter Wein mit überreifen, roten Früchten im Duft, substanzreich der kirschige Geschmack, feine Holznote, würzig, sehr angenehm. (superiore.de)

      "Tiefrotes Rubin. Duftige Nase mit viel Würzenoten nach Karamell, Vanille und Marmelade, auch etwas Unterholz. Süßer Eintritt am Gaumen mit reichlich Säure und sehr griffigen Tanninen, muss reifen. " Falstaff

      "A fresh, aromatic, medium-bodied red, with chewy tannins providing sculpted muscle for the flavors of wild cherry, dried thyme, graphite and loamy earth. Offers a lingering, minerally finish." Wine Spectator

      • Bibenda 2017:
      • Vitae 2017:
      • Vinibuoni 2017:
      • Wine Spectator :90 Punkte
      • Falstaff:90 Punkte
      • Rebsorten: 70% Nero di Troia, 30% Montepulciano
      • Anbau: konventionell
      • Ausbau: 12 bis 14 Monate Barrique und Edelstahl
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 13,50 % vol
      • Gesamtextrakt: 33,50 g/l
      • Gesamtsäure: 5,60 g/l
      • Restzucker: 1,80 g/l
      • Sulfit: 80 mg/l
      • ph-Wert: 3,45
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 18-20 °C
      • Lagerpotenzial: 2022+
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      15112411 · 0,75 l · 17,32 €/l · Preis inkl. USt, ggf. zzgl. VerbrSt & Versandsofort verfügbar

      12,99 €
    • "Puer Apuliae" Nero di Troia Castel del Monte DOC 2012

      “Puer Apuliae” Nero di Troia Castel del Monte DOC 2012

      Puer Apuliae (dt.: Sohn von Apulien) nannten die De Coratos ihren eleganten und qualitativ herausragenden Tropfen. Das Flaggschiff im Keller begeistert mit seinem balsamischen Duft, in dem Platz ist für Gewürze, Pflaumen und schwarze Susinen. Sehr konzentriert der Geschmack, von großer Materie und Dichte, zudem ausgestattet mit einem langen Abgang mit einem schönen Anklang an Heidelbeeren und Tabak. (superiore.de)

      "Glänzendes, intensives Rubin. Intensive, duftige Nase mit Noten nach Heidelbeeren und Brombeeren, nach eingelegten Nüssen, im Hintergrund dunkler Pfeffer. Saftig und präsent am Gaumen, zeigt viel saftige Frucht, nach Heidelbeeren und Preiselbeeren, geschmeidiges Tannin, elegant und geschliffen." Falstaff

      "Named after the “Son of Apulia,” Frederick II of Swabia—the 13th century Emperor of the Holy Roman Empire who made his summer home the Castel del Monte, this is a pure expression of the Nero di Troia variety. Aromas of dark cherries, spiced bramble berries, old leather and anise permeate the nose and carry through to a tightly woven, grippy palate. There's wonderful tension, depth and complexity to this medium-bodied wine which needs a few years to soften its tannic edge." Wine Enthusiast

      • Gambero Rosso 2018:
      • Bibenda 2018:
      • Vitae 2018:
      • Veronelli 2018:90 Punkte
      • Doctor Wine 2018:92 Punkte
      • Luca Maroni 2018:91 Punkte
      • Wine Enthusiast:92 Punkte
      • Falstaff:92 Punkte
      • Rebsorte: 100% Nero di Troia
      • Anbau: konventionell
      • Ausbau: 14 Monate Barrique
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 14,00 % vol
      • Gesamtextrakt: 34,50 g/l
      • Gesamtsäure: 5,55 g/l
      • Restzucker: 1,60 g/l
      • Sulfit: 75 mg/l
      • ph-Wert: 3,43
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 18-20 °C
      • Lagerpotenzial: 2025
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      15112212 · 0,75 l · 30,53 €/l · Preis inkl. USt, ggf. zzgl. VerbrSt & Versandsofort verfügbar

      22,90 €
    Winzer vorgestellt
    Rivera
    Apulien
    Rivera

    Während des Zweiten Weltkriegs von Sebastiano de Corato gegründet, heute von seinem Sohn Carlo geleitet und inzwischen in dritter Generation von dessen Söhnen Sebastiano und Marco kompetent unterstützt, ist das Familienunternehmen Rivera schon lange eine solide und vertrauenswürdige Adresse sowohl in der DOC Castel del Monte als auch in ganz Apulien. Bereits um das Jahr 1900 herum hatte Giuseppe de Corato damit begonnen, das große Anwesen mit Weinreben und Olivenbäumen zu bepflanzen. Mit Sitz in Andria verfügt der Winzerbetrieb heute über wunderbare, nach den Grundsätzen für nachhaltige Landwirtschaft bewirtschaftete Weingärten im Erziehungssystem Kordon mit Zapfenschnitt und im Guyot-System. Die Stockdichte ist hoch, die Reben liefern niedrige Erträge. Die in der Kellerei mit modernen Bereitungstechniken erzeugten und meist aus heimischen Trauben bestehenden sortenreinen und verschnittenen Weine sind von ausgezeichneter Qualität und zu fairen Preisen im Handel erhältlich.

    In den Weinbergen Torre di Bocca und Coppa wachsen auf tiefen Böden aus Kalk- und Tuffstein weiße und rote Sorten in einer Höhe von bis zu 200 bis 230 Metern über dem Meeresspiegel. Die aus diesen Lagen stammenden Rotweine sind von beeindruckender Eleganz und Struktur. In unmittelbarer Nähe des Jagdschlosses Friedrichs II. gedeihen in der kühlsten Zone Apuliens auf der felsigen Hochebene Murgia im Weinberg Lama di Corvo in bis über 300 Metern Höhe Chardonnay und Cabernet Sauvignon auf Karst. Die weißen Tropfen zeichnen sich durch eine kräftige säuerliche Frische, ein ausdrucksstarkes Aroma und feine Mineralität aus. Die Kellerei Rivera besitzt insgesamt gut 75 Hektar eigene Anbauflächen. Der restliche Traubenbedarf für die fast 25 Weine und die mehr als eine Million Flaschen umfassende Jahresproduktion wird von wenigen, aber vertrauenswürdigen Lieferanten gedeckt.

    Neben der alten, gegen Ende des 19. Jahrhunderts errichteten Kellerei, wurde in den 1960er Jahren ein neuer Gebäudetrakt mit verglasten und vollständig temperaturgeregelten Betontanks gebaut. In zwei unterirdischen Fasskellern des überwiegend mit Sonnenenergie betriebenen Weinguts lagern mehr als 400 Barriques sowie Botti aus französischer und slawonischer Eiche mit einem Fassungsvermögen von 3.000 bzw. 5.500 Litern. Gewissenhaft wacht der Önologe Leonardo Palumbo, unterstützt von dem renommierten Berater Attilio Scienza, über die Produktionsprozesse der mustergültigen Weine. Von jeher das Image der Denomination Castel del Monte pflegend, wirbt die Familie Corato bis heute mit allen ihren Kräften für die autochthonen Rebsorten Apuliens. (superiore.de)

    "Rivera is one of the most important wineries in Puglia in terms of image and quality. I was able to taste through two vintages of recent releases and was delighted by the two top-shelf wines (the Puer Apuliae and Il Falcone Riserva) from the 2009 vintage. To my palate, these are two of the finest wines ever made by Rivera. Rivera has overwhelmingly mastered the difficult art of making great wine from the finicky Nero di Troia variety. Because of its thin skin, the grape often suffers from mold and downey mildew. But Rivera has gained experience over the years to lessen the impact of these issues." Robert Parker

    Fakten

    • Gründungsjahr: Ende der 1940er Jahre
    • Eigentümer: Familie de Corato
    • Önologen: Leonardo Palumbo
    • Jahresproduktion: ca. 1.200.000 Flaschen
    • Rebfläche: ca. 75 Hektar
    • Konventioneller Anbau