• "Rosa del Rosa" Rosato Piemonte DOC 2019

      “Rosa del Rosa” Rosato Piemonte DOC 2019

      Vergessen Sie alles, was Sie meinen, über Rosé zu wissen. Rosa del Rosa ist Archetyp für Komplexität und Aromendichte bei gleichzeitiger Geschmeidigkeit und Eleganz. Am Gaumen mit maximaler Harmonie und Vielschichtigkeit; feine rote Beeren und Orangenfruchtigkeit gepaart mit einer gewissen Schärfe geleiten bis in einen geschliffenen und nicht enden wollenden Abgang. In puncto Persönlichkeit und Außergewöhnlichkeit ist dieser Rosato unser Favorit des Jahres. SUPERIORE.DE

      "The 2019 Sperino Rosa del Rosa is stunning, opening to reveal depths of ripe peach and strawberry, with hints of cumin, ginger, dried orange, and roses. It floods the palate with silky textures, tugging at the cheeks as zesty acids settle in, then soothing through sweet liquid florals and ripe fruit. The finish is long, showing a hint of fine tannins, yet not austere; instead tactile, perfectly balanced with a hint of savory spice and just begging me to take another sip. This is a blend of Nebbiolo and Vespolina, which is gorgeous right now, but it may even get better with a little time in the cellar. Frankly, it was hard to put the glass down." Vinous

      • Vinous:93 Punkte
      • Rebsorten: 90% Nebbiolo, 10% Vespolina
      • Anbau: naturnah
      • Ausbau: 6 Monate Edelstahl auf der Feinhefe
      • vegane Klärung: Ja
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 13,00 % vol
      • Gesamtextrakt: 27,25 g/l
      • Gesamtsäure: 6,10 g/l
      • Restzucker: 4,00 g/l
      • Sulfit: 96 mg/l
      • ph-Wert: 3,31
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 8-10 °C
      • Lagerpotenzial: 2023
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      05432119 ·  0,75 l · 24,56 €/l · Preis inkl. USt, zzgl. Versandsofort verfügbar

      18,42 €
    • "Uvaggio" Rosso Costa della Sesia DOC 2016

      “Uvaggio” Rosso Costa della Sesia DOC 2016

      Strahlend helles Rubin. Im Bouquet Schattenmorellen, kleine rote und schwarze Waldbeeren, milde kräuterige Schärfe, etwas Zwetschge. Im Trunk dann ein seidiges Potpourri roter Früchte, jungen Leders und komplexe würzig-erdige Noten. Auch hier ist die terroirbedingte Mineralität deutlich zu erahnen, wohldosierte Tannine und eine frische Säure flankieren den langlebigen Roten in ein furioses Finale. SUPERIORE.DE

      Dieser Jahrgang wurde noch nicht bewertet.
      Der 2014er erhielt folgende Auszeichnungen:

      • Wine Enthusiast:92 Punkte
      • Jancis Robinson:17 Punkte
      • Rebsorten: 80% Nebbiolo, 5% Croatina, 15% Vespolina
      • Anbau: naturnah
      • Ausbau: 22 Monate Tonneau/Barrique
      • vegane Klärung: Ja
      • Filtration: Nein
      • Alkoholgehalt: 14,00 % vol
      • Gesamtextrakt: 28,80 g/l
      • Gesamtsäure: 6,00 g/l
      • Restzucker: 1,85 g/l
      • Sulfit: 79 mg/l
      • ph-Wert: 3,46
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 16-18 °C
      • Lagerpotenzial: 2026+
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      05432216 · 0,75 l · 38,87 €/l · Preis inkl. USt, zzgl. Versandsofort verfügbar

      29,15 €
    • Rosso Lessona DOC 2014

      Rosso Lessona DOC 2014

      Luca de Marchis Paradepferd im Stall ist der gleichnamige Rosso aus der kleinen DOC Lessona. Frisches Granatrot und ein eher verhalten-kühles Duftspektrum eröffnen mit sehr viel Understatement das beim ersten Schluck dann sehr kraftvolle und würzige Geschmackserlebnis, welches jedoch nie muskulös oder fleischig wirkt, sondern sich mit gleichbleibendem, mittlerem Druck und einem Füllhorn reifer Frucht im Mundraum ausdehnt. Hier und auch im Abgang kommt der Nebbiolo im Lessona-Stil zur vollen Entfaltung - anders als bei Barolo oder Barbaresco mit mehr Zurückhaltung und dafür einer Tiefe, die sich erst nach einiger Zeit erschließt. Packend und eindrucksvoll - unbedingt belüften! SUPERIORE.DE

      "Although best known for his Chianti estate Isole e Olena, Paolo de Marchi longed to revive his ancestral property, which is now run with energy by his son Luca. This is beautifully perfumed on the nose, which shows great charm. The palate is more robust, with firmness and concentration, and lively acidity. The silky texture is particularly appealing. Good acidity and length, and a great success for a tricky vintage." Decanter

      • Decanter :92 Punkte
      • Rebsorte: 100% Nebbiolo
      • Anbau: naturnah
      • Ausbau: 32 Monate Tonneau, davon 18 Monate auf der Feinhefe
      • vegane Klärung: Ja
      • Filtration: Nein
      • Alkoholgehalt: 13,00 % vol
      • Gesamtextrakt: 29,25 g/l
      • Gesamtsäure: 5,70 g/l
      • Restzucker: 1,95 g/l
      • Sulfit: 69 mg/l
      • ph-Wert: 3,50
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 16-18 °C
      • Lagerpotenzial: 2029+
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      05432314 · 0,75 l · 84,35 €/l · Preis inkl. USt, zzgl. Versand< 24 Stück verfügbar

      63,26 €
    • "L'Franc******" Rosso s.a.

      “L’Franc******" Rosso s.a.

      Gerade mal 1.000 Flaschen kommen in den Handel, wenn Luca sich überhaupt entschließt, diesen reinsortigen Cabernet Franc der Öffentlichkeit zu präsentieren. Tiefdunkles Rubin. Im Bouquet ein großes Aromenspektrum aus schwarzen und roten Beeren, intensiv und betörend, abgerundet von einer feinen Würznote mit weißem Pfeffer und etwas Sandelholz. Am Gaumen sehr feines Tannin, komplexe rotfruchtige Noten und wieder diese terroirgeprägte mineralisch-salzige Note im schier endlosen Abgang. Cabernet-Liebhaber werden ihre helle Freude haben. SUPERIORE.DE

      "Made entirely with Cabernet Franc, this is an unusual wine for the area, which normally focuses on native grapes. It opens with classic varietal aromas of cassis, cedar, exotic spice and a whiff of bell pepper. Juicy and savory, the smooth concentrated palate doles out ripe black cherry, black currant, ground pepper and star anise framed in velvety tannins that give it an almost weightless character." Wine Enthusiast

      • Wine Enthusiast:94 Punkte
      • Rebsorte: 100% Cabernet Franc
      • Anbau: naturnah
      • Ausbau: 18 Monate gebr. Barrique
      • vegane Klärung: Ja
      • Filtration: Nein
      • Alkoholgehalt: 14,00 % vol
      • Gesamtextrakt: 30,25 g/l
      • Sulfit: 82 mg/l
      • ph-Wert: 3,42
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 18-20 °C
      • Lagerpotenzial: 2036+
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      05432400 · 0,75 l · 150,77 €/l · Preis inkl. USt, zzgl. Versand6 Stück verfügbar

      113,08 €
    Winzer vorgestellt
    Proprietà Sperino
    Piemont
    Proprietà Sperino

    Luca de Marchi hat piemontesische Wurzeln, ist aber inmitten der Sangiovese-Hochburg auf dem Weingut seines Vaters Isole e Olena im Chianti Classico groß geworden. Mit toskanischem Akzent erklärt er grinsend: "Ich mache keinen Wein, ich produziere Nebbiolo." Kein Wunder, dass sich der 35-jährige nach seinem Studium der Sprachwissenschaften im nördlichen Piemont niederließ und letzten Endes dann doch Winzer wurde, denn die verrückte Leidenschaft für Wein liegt ganz klar in der Familie. Anstatt in den verdienten Ruhestand zu gehen, nahm sich Vater Paolo 1999 mit seinem Sohn ein neues Projekt vor: Der Wiederaufbau des geerbten Weinguts in Lessona ist die Verwirklichung eines Kindheitstraums und die Zurückgewinnung des historischen Familien-Vermögens der de Marchis.

    Das Weingut Proprietà Sperino befindet sich in der Appellation Lessona DOC, die zu den ältesten Weinbauregionen Italiens zählt. Bereits im 14. Jahrhundert wurden in diesem Gebiet hochwertige Nebbiolo-Weine erzeugt, die das aromatische Profil der Rebsorte, lokal Spanna genannt, erstmals in den Mittelpunkt rückten. Die Weine waren schon damals äußerst begehrt und nicht umsonst stieß man 1861 mit einem Glas Lessona auf die Einheit Italiens an.

    Im 19. Jahrhundert war die Rebfläche der Anbaubezeichnung mit ungefähr tausend Hektar größer als das Barbaresco Gebiet. Anbauschwierigkeiten und die aufkommende Textil- und Metallindustrie führten aber nach dem zweiten Weltkrieg dazu, dass die Weinerzeugung in Lessona nach und nach aufgegeben wurde, so dass die Anbaufläche im Jahr 2000 nur noch 2,5 Hektar groß war.

    Das qualitätsbesessene Vater-Sohn-Gespann der de Marchis treibt die in Vergessenheit geratene Appellation Lessona DOC seit zwanzig Jahren erfolgsorientiert voran, so dass sie heute wieder 30 Hektar Rebfläche misst. 12 Hektar Weinberge gehören davon zu der Proprietà Sperino, von denen 10 direkt in Lessona bepflanzt sind.

    Bei den de Marchis wird jedenfalls nichts dem Zufall überlassen, sogar der Humus wird mit eigens gezüchteten kalifornischen Regenwürmern selbst produziert und die agronomische Bewirtschaftung der Weinberge nimmt jedes Jahr 1.000 Arbeitsstunden pro Hektar in Anspruch. Es wird also fast alles von Hand gemacht und komplett auf Herbizide oder chemische Düngemittel verzichtet.

    Die einzigartige Bodenstruktur des Gebietes war für Luca de Marchi Grund genug, die Rebfläche mühsam wieder herzurichten, denn direkt am Fuße des Monte Rosa bestehen die Böden aus marinem Sand und Alpengranit und weisen weltweit einen der niedrigsten pH-Werte auf (pH 4,5-5,5). Der Boden ist reich an Mineralstoffen wie Kalium und Magnesium, die den Weinen die typischen mineralisch-salzige Noten verleihen, während der sandige Untergrund für eine angenehm feine Struktur sorgt.

    Die Trauben vergären im historischen Schlossgut Castello di Lessona: Ein beeindruckendes Anwesen, das auf eine hundertjährige Geschichte der Ärzte-Dynastie der Familie Sperino zurück blickt. 1904 war der letzte Jahrgang, den ein Sperino abgefüllt hatte, bevor das Anwesen den de Marchis vererbt wurde. Vater und Sohn führten das beeindruckende Familienerbe fort, indem sie fast ein Jahrhundert später wieder einen Lessona DOC aus der Propietà Sperino auf den Markt brachten.

    Luca den Marchi ist überzeugt, "dass Lessona und das nördliche Piemont eine glänzende Zukunft vor sich haben." Sein Wein Lessona DOC weist eine einzigartige Feinheit auf, die ein sortenreiner Nebbiolo nur in diesem Gebiet hervorbringen kann. Die Arbeit im Keller zeichnet sich auch durch die präzise Tanninextraktion aus, wie man sie von der kundigen Hand seines Vaters kennt. Und neben dem Blend Uvaggio Coste della Sesia DOC produziert der junge Önologe auch einen fruchtig-frischen Rosé aus Nebbiolo und Vespolina-Trauben - und nur in den besten Jahren einen reinsortigen Cabernet Franc, den man im Handel mit der Lupe suchen muss.

    Die Weine aus dem Norden präsentieren sich im Vergleich zu den südlichen Nebbiolo-Cousins Barolo und Barbaresco viel filigraner und aromatischer. Mit der Philosophie "lediglich der Geschichte treu zu bleiben und nicht andere önologische Stile nachzuahmen" schaffen Luca und Paolo de Marchi aufregende und garantiert einzigartige Weine aus Lessona, auf die man keinesfalls verzichten möchte.  SUPERIORE.DE

    Fakten

    • Gründungsjahr: 1999
    • Eigentümer: Luca und Paolo de Marchi
    • Önologen: Luca und Paolo de Marchi
    • Jahresproduktion: ca. 50.000 Flaschen
    • Rebfläche: ca. 12 Hektar
    • naturnahe, nachhaltige Weinproduktion