Slow Food

Nocera Rosso Sicilia DOC 2015

Planeta | Kellerei Capo Milazzo | Sizilien

Az. Agr. Planeta s.s. | Contrada Dispensa | IT 92013 Menfi

Nocera - diese edle Rebe wird nur auf wenigen Hektar in der Provinz Messina, auf einem spektakulären Weinberg umgeben vom Meer, angebaut. Tiefes und intensives Rubinrot, origineller Duft nach weißem Pfeffer, Pelargonie und Sommerfrüchten. Überzeugend der typische Geschmack dieser alten sizilianischen Traube. Ein unvergessliches Erlebnis von der brandneuen Planeta-Dependance Capo Milazzo an der Küste nördlich des Ätna. (superiore.de)

"From Planeta's new (and absolutely stunning) vineyard on the Capo Milazzo promontory that overlooks a shimmering blue sea comes the 2015 Sicilia Nocera. Nocera is an indigenous grape found in the northern part of Sicily and there are few few wineries that produce it as a mono-variety wine. These grapes live in terrestrial paradise and that smug but very happy realization has been made abundantly clear in the high quality of this exciting new Sicilian wine. It offers dark cherry and red currant aromas with pretty tones of dried flower and herb at the back. There are no rough edges here." Robert Parker

"Bright medium red. High-pitched aromas of red cherry, red currant, woodsy herbs and minerals. Smooth and sweet but with outstanding focus and tension to the deep, brooding red cherry and crushed stone flavors. Very well delineated thanks to strong acidity and a firm tannic spine, but this steely, stony, brooding red is not exactly easy right now: I'd give it at least a couple years in the bottle. Finishes very pure, dry and long." Ian d'Agata

"Youthful mid violet-crimson. Exotically spiced cherry and tamarind nose. Completely dry yet a little aromatic. Opens up and changes all the time in the glass. Damson, wild cherry and liquorice. Long, grainy tannins on the finish. Special and very distinct and dry." Jancis Robinson
Robert Parker: 90 Punkte Jancis Robinson: 17 Punkte Ian d'Agata: 91+ Punkte
Rebsorte: 100% Nocera Anbau: konventionell Ausbau: Edelstahl Filtration: Ja Alkoholgehalt: 13,00 % vol Restzucker: 5,15 g/l ph-Wert: 3,52 Verschluss: Naturkorken Trinktemperatur: 16-18°C Lagerpotenzial: 2020+
Allergenhinweis: enthält Sulfite

Planeta

Planeta | Sizilien

Wer alle fünf Weingüter der Familienkellerei Planeta mit ihren fast 370 Hektar Rebflächen besuchen möchte, muss eine Reise durch die traditionell begünstigten Anbaugebiete Siziliens unternehmen. Die Fahrt könnte im Westen in der Provinz Agrigent beginnen, anschließend nach Süden in die Provinzen Ragusa und Syrakus führen und schließlich im Nordosten am Ätna in der sich harmonisch in die Landschaft einfügenden neuen Kellerei in Castiglione di Sicilia enden. Denn einige der prächtigsten Lagen von Planeta befinden sich in Menfi, Sambuca, Noto, Vittoria, Capo Milazzo und am Nordrand des noch immer aktiven Vulkans. Die Familie zollt den historisch gewachsenen und in der Tradition verwurzelten Reben und Weinen maximalen Respekt. Sie ist forschend tätig und bevorzugt alte einheimische Traubensorten. Außerdem unterhält Planeta persönliche Beziehungen zu anderen Erzeugern der Insel, um die Entwicklung Siziliens als Weinregion weiter kräftig voranzutreiben.

Geschicktes Marketing und kluge Weinbereitung gehören bei Planeta untrennbar zusammen. Lange galt es nach den Worten von Francesca Planeta, Ex-Produktmanagerin bei Nestlé und von Vinum-Lesern zur Königin unter Italiens "Donne del Vino" gekürt, als unfein, lokale Rebsorten anzubauen. Um keine potenziellen Kunden zu verprellen, pflanzte die Familie daher zunächst internationale Sorten wie Merlot, Cabernet und Chardonnay an. Es gelang ihr, mit diesen Weinen den Markt zu erobern und dann auch Genießer für Nero d'Avola, Grecanico, Carricante, Moscato di Noto, Frappato und Nerello Mascalese zu begeistern. Es ist auch ein Verdienst der Kellerei, den Anbau von Fiano in Sizilien erfolgreich erprobt zu haben.

Das Weinunternehmen Planeta wurde erst im Jahr 1995 im Süden der Insel, in der Provinz Sambuca di Sicilia am Lago Arancio (Oranger See), aus der Taufe gehoben. Mit modernster Kellertechnik führten die dynamischen Cousinen und Cousins Francesca, Alessio und - seit der Jahrtausendwende - Santi Planeta den Betrieb mit Unterstützung von Alessios Vater Diego Planeta, Präsident der Cantine Settesoli in Menfi, rasch an die Spitze Italiens. So wurde das Weinhaus bereits vier Jahre nach seiner Gründung und vor der regionalen Erweiterung vom Weinführer Gambero Rosso zur besten Kellerei des Landes gewählt.

Die Weinlese erstreckt sich in der umweltverträglich bewirtschafteten Kellerei über drei Monate. Begonnen wird im August mit den frühreifen Sorten im südwestlichen Menfi. Abgeschlossen wird die Ernte Ende Oktober mit dem Nerello Mascalese am Ätna. Gemeinsam ist allen - zu rund 50 Prozent exportierten - Weinen von Planeta ein persönlicher Stil, der die Terroirs der unterschiedlichen  Weingärten besonders gut zum Ausdruck bringt. Zum Familienbesitz gehört mit La Foresteria auch eine Hotelanlage in der Provinz Agrigent. (superiore.de)

"The Planeta family boasts a gifted hand in marketing and their hard work has only helped to develop the Sicily brand within the many foreign markets they penetrate. Enormous credit goes to them." Robert Parker

Gründungsjahr: 1995
Eigentümer: Francesca, Alessio und Santi Planeta
Önologe: Alessio Planeta
Jahresproduktion: ca. 2.300.000 Flaschen
Rebfläche: 363 Hektar
Konventioneller Anbau

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch:
Chianti Classico "Bandini" DOCG 2014 (BIO)

Villa Pomona | Toskana

Fattoria Pomona | Loc. Pomona 39 | S.R. Chiantigiana 222 | IT 53011 Castellina in Chianti

Unsere pure Begeisterung für diesen reinen, authentischen, wunderbar traditionell anmutenden Chianti Classico, den uns die sehr sympathische Ingeborg Raspi Juergens und ihre Familie seit Jahren präsentiert: Rubinrot, feinwürzig, mit raffinierter Fruchttiefe, gut proportioniert im Geschmack, kraftvolle, elegante Struktur, intensives Finale. (superiore.de)
Vinibuoni 2017:
Rebsorten: 95% Sangiovese, 5% Colorino
Ausbau: 12 Monate Eichenfass
Alkoholgehalt: 13,50 % vol
Etna Bianco DOC 2015

Cottanera | Sizilien

Cottanera S.r.l. Agricola | Via XVII Luglio 34 | IT 98100 Messina

Eleganter, exotisch anmutender Etna Bianco mit herrlich weiten Aromen von tropischen Früchten, Blüten und Pfirsich. Schön saftig, ausgewogen und lang im Geschmack. (superiore.de)

"Funkelndes Grau-Gelb. Feine, ansprechende Nase, nach Mirabellen und Pfirsich, im Hintergrund dezent mineralische Töne. Verwoben, schöne Cremigkeit, viel Pfirsich am Gaumen, breitet sich gut aus." Falstaff

"A white that is very citrusy and salty with dried peaches and apples. Medium to full body, bright acidity and a long finish." James Suckling

"Aromas of citrus, white stone fruit and a vegetal hint suggesting tomato leaf lead the way. The racy palate offers grapefruit, pineapple, fresh white peach and flinty mineral while a pleasantly bitter note closes the finish." Wine Enthusiast

"Pale yellow. Lemon drop and green apple on the fresh nose. Deep and dense but bracing, delivering lovely lemony cut and serious underlying minerality to the apple and nectarine flavors. The long finish features brisk acidity and terrific grip." Ian d'Agata
Gambero Rosso 2017: Duemilavini 2017: Doctor Wine 2017: 93 Punkte Vinibuoni 2017: James Suckling: 92 Punkte Wine Enthusiast: 90 Punkte Falstaff: 90 Punkte Ian d'Agata: 90+ Punkte
Rebsorte: 100% Carricante
Ausbau: 6 Monate Edelstahl
Alkoholgehalt: 12,50 % vol
"Alta Mora" Bianco Etna DOC 2015

Cusumano | Sizilien

Cusumano S.r.l. | SS 113 Km 307 | Contrada San Carlo | IT 90047 Partinico

Frischer, dynamischer Wein vom Ätna mit facettenreichem Duft nach Hefe und Rauch. Kühle Grapefruit und beeindruckend mineralische Anklänge im trockenen Abgang. (superiore.de)
Dieser Jahrgang wurde noch nicht bewertet.
Der 2014er erhielt folgende Auszeichnungen:

Gambero Rosso 2017: Luca Maroni 2017: 91 Punkte Ian d'Agata: 90 Punkte
Rebsorte: Carricante, Catarratto, Minnella Bianca
Ausbau: Edelstahl
Alkoholgehalt: 13,00 % vol
"De Ferrari" Rosso Toscana IGT 2015
6 Flaschen in Original-Holzkiste

Poderi Boscarelli | Toskana

Poderi Boscarelli March. de Ferrari Corradi | V. di Montenero 28 | IT 53040 Cervognano

Der sympathische Rosso De Ferrari von Boscarelli enthüllt einen weiten Duft nach Schokolade und Johannisbeeren neben dem klassischen Kirscharoma. Diese Komplexität setzt sich im Geschmack fort, in dem das dichte weiche Gefüge über die Maßen angenehm wirkt. (superiore.de)
Duemilavini 2017:
Rebsorten: 90% Prugnolo Gentile, 5% Merlot, 5% Canaiolo
Ausbau: 6 bis 9 Monate Edelstahl und Fässer
Alkoholgehalt: 13,50 % vol
Achtung, nur noch 9 Stück auf Lager!
"Eruzione 1614" Nerello Mascalese Sicilia DOC 2014

Planeta | Kellerei Feudo di Mezzo | Sizilien

Az. Agr. Planeta s.s. | Contrada Dispensa | IT 92013 Menfi

In der Geschichte des Ätna ist der Ausbruch von 1614 legendär, denn er dauerte zehn Jahre und ist damit bis dato die längste aufgezeichnete Eruption des bis heute aktiven Vulkans. Ein sehr eindrucksvoller und treffender Name für Planetas Ätna-Serie ebensolcher beeindruckender Weine.

Autochtoner geht es kaum: Vom Hotspot an der Ostküste Siziliens, von den Hängen des Ätna, kommt dieser exzellente Wein aus der Nerello-Mascalese-Traube. Überraschend helles Kirschrot, feiner Duft, zupackendes und zugleich seidiges Tannin und seidige Eleganz. Großartig! (superiore.de)

"A red with a full body, velvety tannins and lots of fruit and character. Chewy texture." James Suckling
Gambero Rosso 2017: Duemilavini 2017: Veronelli-Guide 2017: 92 Punkte / Vinibuoni 2017: James Suckling: 93 Punkte
Rebsorte: 100% Nerello
Ausbau: 8 Monate Edelstahl
Alkoholgehalt: 14,00 % vol




Anmeldung Flaschenpost

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Flaschenpost und verpassen Sie nie wieder:


Aktuelle Angebote und
spannende Sonderkontingente
Offerta Impossibile – dahinter
steckt immer ein kleiner Preis
Interessante Neuigkeiten
aus unserem Sortiment
Bitte alle Felder mit * ausfüllen!
Keine gültige E-Mail-Adresse!
       Titel 
*
*
*  
 
 

Freie Suche

- oder -

Detailsuche

Weinart
Preisspanne
Region
Ausbau
Wein oder Rebsorte
vegane Klärung
Jahrgang
Eigenschaft
Bewertung
Speiseempfehlung