• Vino Nobile di Montepulciano DOCG 2013

      Vino Nobile di Montepulciano DOCG 2013

      Rubinrot funkelnd, feines Bouquet nach Veilchen, Himbeeren und frischen Kirschen. Am Gaumen viel Frucht, breitet sich rund und weit aus, seidige Tannine und saftiges Finale. (superiore.de)
      • Gambero Rosso 2017:
      • Vitae 2017:
      • Veronelli 2017:90 Punkte
      • Wine Enthusiast:94 Punkte
      • Rebsorten: 95% Prugnolo Gentile, 5% Canaiolo und Merlot
      • Anbau: naturnah
      • Ausbau: 18 bis 24 Monate Tonneau
      • vegane Klärung: Ja
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 14,00 % vol
      • Gesamtextrakt: 26,40 g/l
      • Gesamtsäure: 4,80 g/l
      • Restzucker: 0,50 g/l
      • Sulfit: 64 mg/l
      • ph-Wert: 3,55
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 18-20 °C
      • Lagerpotenzial: 2020
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      29392113 ·  0,75 l · 17,20 €/l· Preis inkl. USt, ggf. zzgl. VerbrSt u. Versandsofort verfügbar

      12,90 €
    Winzer vorgestellt
    Tenuta di Gracciano d. Seta
    Toskana | Montepulciano
    Tenuta di Gracciano d. Seta

    Die Exklusivität der Weine der Tenuta di Gracciano della Seta ist bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts dokumentiert. So gewann 1864 der Vino Nobile di Montepulciano des Weinguts den Hauptpreis des internationalen Weinfestes von Turin. Einige wenige sehr alte Flaschen des damals unter dem Namen Cantine Svetoni bekannten und von der Familie della Seta Ferrari Corbelli im Herzen der Region Siena gegründeten rund 300 Meter über dem Meeresspiegel liegenden Betriebs befinden sich heute noch immer in der Kellerei. Rasch ist es dem Weinhaus mit dem klingenden Namen, das von einem prächtigen um 1800 erbauten italienischen Garten umringt wird, gelungen, sich landesweit als Spitzenerzeuger zu etablieren. Das Anwesen war übrigens einst das Zentrum eines rund 600 Hektar großen Landguts, auf dem Hunderte von Arbeitern beschäftigt waren. Der Grundstein für den heutigen Weinbetrieb wurde im Jahr 1960 von Piera della Mazzucchelli della Seta Ferrari Corbelli Greco gelegt.

    Weinliebhaber aus aller Welt profitieren heute von den inzwischen deutlich auf 30 bis 35 Hektoliter pro Hektar reduzierten Traubenerträgen des rund 70 Hektar großen Anwesens. Die Ertragsverringerung erlaubt eine liebevolle Produktion und gibt den Weinen einen konzentrierten Geschmack. Neben zwei klassischen Vino Nobile hat das Weingut mit einem tief granatroten Rosso di Montepulciano noch einen eindrucksvollen vornehmen „kleinen Bruder“ im sehr überschaubaren Sortiment. Als Berater im Keller steht Beppe Rigoli zur Verfügung. Der Önologe erzeugt in seiner Fattoria Ambra mehrere Lagenweine und bringt dort die Eleganz des Carmignano mit großer Fähigkeit, Sympathie und Bescheidenheit zur Sprache. Die Gewächse der Tenuta di Gracciano della Seta bewegen sich zwischen Eleganz und Kraft. Sie reifen in neuen französischen und slawischen Eichenfässern sowie in französischen Tonneaus.

    Die Gracciano-Hügel, auf denen die Beeren des toskanischen Erzeugers auf rund 18 Hektar wachsen, sind kalk- und lehmhaltig. Heiße Sommer und milde Winter in Montepulciano sind gute Voraussetzungen für den Weinbau. Angebaut werden in der Tenuta di Gracciano mit der hier dominanten Rebsorte Prugnolo Gentile ein Sangiovese-Klon sowie etwas Canaiolo, Mammolo und Merlot (für den Vino Nobile di Montepulciano). Der Stil der von Pieras Enkelin Vannozza gehegten und gepflegten Sangiovese-Trauben liegt zwischen dem des klassischen Chianti und dem des Brunello di Montalcino. In den vergangenen Jahren durchlief der Winzerbetrieb ein großes Erneuerungsprogramm. Viele alte Reben wurden durch optimierte neue Prugnolo Gentile-Stöcke ersetzt. Auch der Keller veränderte sich grundlegend und entspricht heute sehr modernen Standards. (superiore.de)

    Fakten

    • Gründungsjahr: 1960
    • Eigentümer: Giorgio della Seta
    • Önologe: Beppe Rigoli
    • Jahresproduktion: ca. 50.000 Flaschen
    • Rebfläche: ca. 18 Hektar
    • Konventioneller Anbau