• Brunello di Montalcino DOCG 2005 <br>MAGNUM

      Brunello di Montalcino DOCG 2005 · MAGNUM

      Dunkles Rubinrot, klares und einprägsames Bouquet mit Noten von Beeren und Gewürzen. Am Gaumen stoffig und fest, entfaltet sich mit präsentem Tannin und spannt einen weiten Bogen. Herzhaft und ausdauernd im Nachhall. (superiore.de)

      "Lovely dark berry and licorice aromas lead to a full body, with very polished tannins. Long and racy on the finish. A little reserved now, but will deliver lots of classy fruit and enjoyment in the end." Wine Spectator

      "Here's a thick and densely concentrated Brunello with layers of soft spice, mature fruit, blackberry, leather and a touch of black licorice. The wine is extremely rich and opulent in the mouth and delivers excellent concentration and body. It fills the mouth nicely with its delicious fruit tones." Wine Enthusiast

      • Gambero Rosso 2011:
      • Wine Spectator :92 Punkte
      • Wine Enthusiast:91 Punkte
      • Rebsorte: 100% Sangiovese
      • Anbau: konventionell
      • Ausbau: 24 Monate Holzfass
      • Alkoholgehalt: 13,50 % vol
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 18-20 °C
      • Lagerpotenzial: 2018+
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      09612405 ·  1,5 l · 39,67 €/l· Preis inkl. USt, ggf. zzgl. VerbrSt u. Versand2 Stück verfügbar

      59,50 €
    Winzer vorgestellt
    Vitanza
    Toskana | Montalcino
    VitanzaIn der toskanischen Region Montalcino besitzt Rosalba Vitanza ihr Weingut, auf dem sie seit Ende der 1990er-Jahre Weine keltert. Dazu zählt auch der Brunello di Montalcino, der mehr als fünf Jahre lang vinifiziert wird und bereits mehrfach mit den begehrten "Drei Gläsern" des Weinführers Gambero Rosso ausgezeichnet wurde. Die Philosophiedozentin hatte 1994 ihre Liebe zum Weinhandwerk entdeckt, als sie gemeinsam mit ihrem Ehemann Guido Andretta einen Freund besuchte, der in Montalcino als Winzer tätig war. Berauscht von den Gewächsen und der Region, fasste sie beherzt den Entschluss, selber die Kultivierung von Reben zu wagen. Sie kaufte deshalb das alte Bauernhaus Renaione. Zunächst nutzte Rosalba noch die Anbauflächen ihres Freundes, doch schon bald erwarb sie eigene Parzellen. Heute herrscht die Winzerin im 40 Hektar großen Gut über 16 Hektar Weinberge. Beraten wird sie von dem Önologen Paolo Vagaggini, der von Anfang an mit von der Partie ist. Dem kompetenten Weinmacher ist es in großem Maße zuzuschreiben, dass die Gewächse der Tenuta Vitanza einen erheblichen Qualitätszuwachs erfuhren.    Die Rebflächen liegen auf zwei gegenüberliegenden Hängen. Die erste breitet sich im Osten von Torrenieri aus. Da dort Tonböden mit Tuff und fossilem Gestein vorherrschen, kann das Wasser gut abfließen und das Erdreich besser durchlüftet werden. Die zweite Rebfläche befindet sich im Südosten der Gemeinde Castelnuovo dell'Abate, wo die wärmere Temperaturen vorherrschen. Hier ist der Boden durch höhere Schieferton-Anteile lockerer. Das Erdreich weist zudem eine höhere Galestro-Quote auf.   Während Rosalbas Rebengebiet im Laufe der Jahre stetig wuchs, nahm auch die Zahl der Fässer zu. Deshalb erwiesen sich die anfänglichen Unterbringungsmöglichkeiten eines Tages als viel zu klein und erneuerungsbedürftig. Die neu entstandene, voll klimatisierte Kellerei ist architektonisch ein Meisterwerk und technisch hocheffizient. Sie ist auf das inzwischen stattliche Produktionsvolumen der Tenuta Vizenza zugeschnitten. Die Vergärung der Gewächse geschieht in modernsten Stahltanks, die mit automatischen und manuellen Kontrollsystemen verbunden sind. Im Keller liegen unterschiedlich große Fässer, in denen der aus den hochmodernen Bereitungsanlagen kommende Wein reifen kann. (superiore.de)

    Fakten

    • Gründungsjahr: ca. 1994
    • Eigentümer: Rosalba Vitanza
    • Önologe: Paolo Vagaggini (Beratung)
    • Jahresproduktion: ca. 200.000 Flaschen
    • Rebfläche: ca. 26 Hektar
    • Konventioneller Anbau