Scusa!

    Leider keine Produkte verfügbar.


    Bei SUPERIORE.DE finden Sie nicht nur ein großes Angebot italienischer Weinklassiker wie z.B. Amarone, Barolo, Brunello und Chianti, sondern auch wunderbare Weine für jeden Anlass und viele genussvolle Stunden – dazu ein feines Sortiment erlesener Grappe, Olivenöle und Pasta.

    Entdecken Sie unser Angebot


    Sie haben Fragen oder suchen ein bestimmtes Produkt?

    Wir beraten Sie gern.

    Kontaktieren Sie uns

    Winzer vorgestellt
    Fortediga | I Muracci
    Toskana | Maremma

    Die in der Kellerei Fortediga in Roccastrada, einer in der Provinz Grosseto gelegenen ehemaligen Bergbaugemeinde, entstehenden edlen Tropfen zählen in der Maremma nach Einschätzung namhafter Weinkritiker zu den Spitzenerzeugnissen. Sie werden von keinem Geringeren als Alberto Antonini bereitet. Alberto erbte von seinem Vater Carlo die Leidenschaft für Wein und folgt dessen Idealen und Zielvorstellungen. Nachdem er in Florenz, Bordeaux und Davis, Kalifornien, Agrarwissenschaften und Önologie studiert hatte, war der Experte unter anderem in der Weinbereitung bei der hoch angesehenen Familie Frescobaldi und später als leitender Önologe für die Adelsfamilie Antinori tätig, die ebenfalls zu den bedeutendsten Weinproduzenten Italiens zählt. Alberto Antonini gilt übrigens auch als geistiger Vater des berühmten von Antinori produzierten Supertoskaners Solaia. Der weltweit hoch angesehene Önologe ist obendrein Inhaber des elterlichen Weinguts Poggiotondo im Chianti-Gebiet, früher bekannt unter dem Namen Cerro del Masso.

    Die Società Agricola Fortediga gehört Carlo Lavuri, Inhaber einer seinen Namen tragenden Enoteca in Agliana in der toskanischen Provinz Pistoia. Der früher unter der Bezeichnung Tenuta I Muracci Fortediga bekannte Winzerbetrieb wurde nach einer erfolgreichen Neustrukturierung im Weinberg und im Keller schnell zu einem Geheimtipp innerhalb der Branche. Die Hälfte der 50 Hektar großen und nahe dem Tyrrhenischen Meer gelegenen Gutsfläche ist überwiegend mit Cabernet, Syrah und Vermentino bestockt. Die Böden der insgesamt vierzehn, Höhen zwischen 100 und 120 Meter über dem Meeresspiegel erreichenden und nach Süden bzw. Südwesten ausgerichteten Parzellen sind steinig, lehm- und kalkhaltig. Mit 7.050 Weinstöcken pro Hektar sind die Rebhügel im Kordon-System bepflanzt. Für die hauseigene Produktion werden ausschließlich Trauben aus eigenem Anbau verwendet.

    Antonini zeichnet sich im Gut als Weinmacher für fünf Erzeugnisse verantwortlich. Darunter befinden sich mit dem Fortediga, Salebro und Sodamagri drei charaktervolle und in modernem Stil bereitete tief rubinrote Weine. Das Sortiment, zu dem auch der vollständig aus Vermentino gekelterte Vitoni zählt, wird durch den Trama, einen sortenrein aus Traminer bereiteten Bianco, komplettiert. Die Weine von Fortediga überzeugen jedes Jahr aufs Neue durch ein sehr günstiges Preis-/Genussverhältnis. SUPERIORE.DE

    Gründungsjahr: 2001
    Eigentümer: Carlo Lavuri
    Önologe: Alberto Antonini
    Jahresproduktion: n.N.
    Rebfläche: 25 Hektar
    Konventioneller Anbau