• "Taffetà" Colorino Toscana IGT 2011

      “Taffetà" Colorino Toscana IGT 2011

      Taffetà ist einer der reichsten, opulentesten und interessantesten Weine des Chianti Classico. Ein reinsortiger Colorino - rar und genial. (superiore.de)

      "The 2011 Colorino Taffe Ta', Poggiopiano's 100% Colorino, is a real stunner. Inky blue/purplish fruit, smoke, tar, graphite, licorice and menthol saturate the palate as this dramatic, ripe wine shows off its unmistakable personality. Colorino is most often seen as a blender with Sangiovese in Chianti Classico, rarely on its own. Poggiopiano's version is a real turn-on and one of the most unique, riveting wines being made in Tuscany today. The style is unctuous and opulent, yet all the elements fall into place effortlessly." Antonio Galloni

      • Veronelli 2016:93 Punkte
      • Antonio Galloni:94+ Punkte
      • Rebsorte: 100% Colorino
      • Anbau: konventionell
      • Ausbau: 18 Monate Barrique
      • vegane Klärung: Ja
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 15,00 % vol
      • Gesamtextrakt: 39,10 g/l
      • Gesamtsäure: 6,02 g/l
      • Restzucker: 1,00 g/l
      • Sulfit: 72 mg/l
      • ph-Wert: 3,39
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 18-20 °C
      • Lagerpotenzial: 2025
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      09592511 ·  0,75 l · 129,33 €/l · Preis inkl. USt, ggf. zzgl. VerbrSt & Versand9 Stück verfügbar

      97,00 €
    • "Taffetà" Colorino Toscana IGT 2011 <br>3 Flaschen in Original-Holzkiste

      “Taffetà" Colorino Toscana IGT 2011 · 3 Flaschen in Original-Holzkiste

      Taffetà ist einer der reichsten, opulentesten und interessantesten Weine des Chianti Classico. Ein reinsortiger Colorino - rar und genial. (superiore.de)

      "The 2011 Colorino Taffe Ta', Poggiopiano's 100% Colorino, is a real stunner. Inky blue/purplish fruit, smoke, tar, graphite, licorice and menthol saturate the palate as this dramatic, ripe wine shows off its unmistakable personality. Colorino is most often seen as a blender with Sangiovese in Chianti Classico, rarely on its own. Poggiopiano's version is a real turn-on and one of the most unique, riveting wines being made in Tuscany today. The style is unctuous and opulent, yet all the elements fall into place effortlessly." Antonio Galloni

      • Veronelli 2016:93 Punkte
      • Antonio Galloni:94+ Punkte
      • Rebsorte: 100% Colorino
      • Anbau: konventionell
      • Ausbau: 18 Monate Barrique
      • vegane Klärung: Ja
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 15,00 % vol
      • Gesamtextrakt: 39,10 g/l
      • Gesamtsäure: 6,02 g/l
      • Restzucker: 1,00 g/l
      • Sulfit: 72 mg/l
      • ph-Wert: 3,39
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 18-20 °C
      • Lagerpotenzial: 2025
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      09592611 · 2,25 l · 131,56 €/l · Preis inkl. USt, ggf. zzgl. VerbrSt & Versand4 Stück verfügbar

      296,00 €
    Winzer vorgestellt
    Fattoria Poggiopiano
    Toskana | Chianti
    Fattoria Poggiopiano

    Das Weingut Poggiopiano gilt als leidenschaftlicher Verfechter autochthoner Rebsorten der Toskana. Sangiovese, Colorino und Canaiolo werden hier gehegt und gepflegt - und zwar nicht, weil es gerade chic ist, sich alter Traditionen zu besinnen. Vielmehr hat sich die Familie Bartoli dieser Aufgabe schon von Anfang an verschrieben. In Poggiopianos bestem Wein, dem Rosso di Sera, spielt daher fast zwangsläufig neben dem Sangiovese auch die Sorte Colorino eine tragende Rolle. Die Bartolis hatten im Jahr 1993 das auf einem etwa 300 Meter hohen Hügel in San Casciano im Val di Pesa bei Florenz gelegene Gut erworben. Ihr Wunsch war es, erlesene Weine nicht nur daheim zu genießen, sondern edle Tropfen auch selber zu erzeugen. Auf dem idyllisch gelegenen Besitz von Poggiopiano werden heute fünf große Weine, zwei Grappas und ein natives Olivenöl hergestellt.

    Zum Gut gehören 17 Hektar Land, wovon neun Hektar unter Reben stehen und acht Hektar mit Olivenbäumen bepflanzt sind. Die Rebstöcke sind zum Teil rund 40 Jahre alt, die Weinberge werden biologisch gedüngt. Zusätzlich zum eigenen Besitz haben die Bartolis noch zwölf Hektar Weinberge in Pacht genommen. Trotz dieser Flächenausweitung bewegt sich die Produktion der Fattoria Poggiopiano wegen einer rigorosen Ertragsbegrenzung durch selektive Traubenlese in moderatem Rahmen.

    Erklärtes Ziel der Familie Bartoli ist es, sich jeder Phase des Produktionsprozesses - also dem Anbau, der Pflege und Ernte sowie der Weiterverarbeitung der Trauben - so sorgsam wie möglich zu widmen, damit authentische Weine entstehen. Bei ihrer Arbeit wird sie von dem Önologen Attilo Pagli und dem Agronomen Fabrizio Motard unterstützt. Die Rebensäfte, die aus dem gemeinsamen Schaffen entstehen, sind dank fortschrittlicher Kellertechnik sehr gut vinifiziert und ausgebaut. Sie sind modernen Zuschnitts, wirken sehr ausbalanciert und spiegeln im Laufe der Jahre immer stärker ihre regionalen Wurzeln wider. Die Weinkritik würdigt die Weine aus dem Hause Poggiopiano regelmäßig mit sehr hohen Bewertungen. (superiore.de)

    Fakten

    • Gründungsjahr: 1993
    • Eigentümer: Stefano Bartoli
    • Önologe: Attilio Pagli
    • Jahresproduktion: ca. 100.000 Flaschen
    • Rebfläche: ca. 21 Hektar
    • Naturnaher Anbau