• Bolgheri Rosso DOC 2019 (BIO)

      Bolgheri Rosso DOC 2019 (BIO)

      Strahlendes Rubinrot. Im Bouquet Pflaume, Johannisbeere, getrocknete Kirsche und Leder. Am Gaumen dann voller Saft und Kraft, wunderbar harmonisches Aromenbild von kleinen roten Früchten, mediterranen Gewürzen und einem gezügelten Tanningerüst. Ein wunderbarer und ausbalancierter Vertreter aus Bolgheri, der zudem mit einem beeindruckend langen Finish aufwartet. SUPERIORE.DE

      Dieser Jahrgang wurde noch nicht bewertet.
      Der 2018er erhielt folgende Auszeichnungen:

      • James Suckling:95-96 Punkte
      • Rebsorten: 60% Cabernet Sauvignon, 20% Cabernet Franc, 10% Merlot, 10% Sangiovese
      • Anbau: biologisch
      • Ausbau: 18 Monate Holzfass und Barrique
      • vegane Klärung: Ja
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 14,00 % vol
      • Gesamtextrakt: 34,85 g/l
      • Gesamtsäure: 5,90 g/l
      • Restzucker: 1,95 g/l
      • Sulfit: 72 mg/l
      • ph-Wert: 3,58
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 18-20 °C
      • Lagerpotenzial: 2025
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      • Öko-Kontrollnr.: IT-BIO-006
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      09773119 · 0,75 l · 24,56 €/l · Preis (DE) inkl. USt, zzgl. Versandsofort verfügbar

      18,42 €
    • "Grattamacco" Vermentino Bolgheri DOC 2018 (BIO)

      “Grattamacco” Vermentino Bolgheri DOC 2018 (BIO)

      Hochwertiger und rarer Vermentino von strohgelber Farbe und einem Bouquet nach weißen Früchten und Haselnuss. Am Gaumen blumig-frisch, rund und reif. Der wohldosierte Holzeinsatz gibt dem Wein eine feine cremige Textur. Ein anhaltender, hocheleganter Bolgheri Bianco für besondere Gelegenheiten. SUPERIORE.DE

      "Duftig und vielschichtig, Feuerstein und elegante Holzwürze, komplex, nach Pfirsich und kandierter Zitronenschale. Sahniger Schmelz, satter Körper, breitet sich weit aus, zeigt feines Spiel zwischen Holzwürze und Zitrone, im Nachhall salzig." Falstaff

      • Falstaff:93 Punkte
      • Forbes Magazine:Italy's TOP 50
      • Rebsorte: 100% Vermentino
      • Anbau: biologisch
      • Ausbau: 8 Monate 50/50 Edelstahl/Barrique
      • vegane Klärung: Ja
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 14,00 % vol
      • Gesamtextrakt: 21,55 g/l
      • Gesamtsäure: 5,65 g/l
      • Restzucker: 0,65 g/l
      • Sulfit: 69 mg/l
      • ph-Wert: 3,30
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 10-12 °C
      • Lagerpotenzial: 2026+
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      • Öko-Kontrollnr.: IT-BIO-006
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      09770118 · 0,75 l · 44,07 €/l · Preis (DE) inkl. USt, zzgl. Versandsofort verfügbar

      33,05 €
    Winzer vorgestellt
    Grattamacco
    Toskana | Bolgheri
    Grattamacco

    Das Weingut Grattamacco wurde 1977 zwischen den Ortschaften Castagneto Carducci und Bolgheri gegründet. Claudio Tipa, gebürtiger Sizilianer und ehemaliger Industrieller, führt seit 2002 - erst als Pächter - inzwischen als Eigentümer mit viel Leidenschaft und hoher Kompetenz im Edel-Anbaugebiet Bolgheri das Gut Grattamacco. Es ist Bestandteil seines eigenen kleinen Weinreichs Colle Massari Spa.
    Zu dem toskanischen Unternehmen, in dem er von seiner Frau Maria und Schwester Maria-Iris unterstützt wird, gehören auch noch Tipas eigene Weingüter Poggio di Sotto im Montalcino-Gebiet und Colle Massari in der Maremma. Wer Grattamacco, auf einer Anhöhe zwischen Castagneto Carducci und Bolgheri gelegen, besucht, wird mit einem herrlichen Panorama auf die toskanische Küste belohnt. Der äußerst reizvolle Betrieb erstreckt sich über 35 Hektar, von denen gut 13 Hektar mit Reben bestockt und drei mit Oliven bepflanzt sind. Das von 1.200 Hektar Wald umgebene Weingut gilt als Vorbild für die gesamte Anbauzone. Sein Flaggschiff ist der herrliche Bolgheri Superiore Grattamacco, der von der Weinkritik regelmäßig in höchsten Tönen gelobt wird.

    Der Gutsbesitzer der Podere Grattamacco gilt in der Fachwelt als einer der gewissenhaftesten und am besten organisierten Winzer des italienischen Weinbaus. Seit Tipa das Gut betreibt, haben die eleganten Tropfen des breit gefächerten Sortiments nach Einschätzung der Weintester an Faszination und stilistischer Definition gewonnen. Zuvor hatte der Eigentümer über 20 Jahre lang Pionierarbeit geleistet und entscheidend dazu beigetragen, dass Bolgheri zur Region großer Rotweine wurde. Da sich Claudio Tipa nach seinem Einstieg sogleich dem harten Konkurrenzkampf im Weinmarkt erfolgreich stellte, hat der kleine Winzerbetrieb seinen Charakter als nobles Nischenunternehmen inzwischen abgelegt.

    Auf den Rebhügeln, die eine Höhe von rund 100 Metern über dem Meeresspiegel erreichen, wird vor allem Cabernet Sauvignon angebaut (Anteil rund 60 Prozent). Kleinere Partien sind mit Sangiovese, Merlot, Cabernet Franc und Petit Verdot bestockt. Als weiße Traubensorte wird auf den Hängen ausschließlich Vermentino kultiviert. Die Böden der Weingärten von Grattamacco sind sandig in tieferen, kalk- und mergelhaltig in höheren Lagen.

    In der Kellerei wird bis ins kleinste Detail mit höchster Sorgfalt gearbeitet. Die handverlesenen Trauben gären in kleinen Holzbottichen. Auf die Zugabe von Reinzuchthefen zur Steuerung der Gärung wird von dem weitsichtigen Kellerei-Inhaber bewusst verzichtet. Die malolaktische Gärung verläuft spontan und endet, nachdem der Wein bereits in Barrique-Fässer umgefüllt worden ist. Bis zur Entstehung der Cuvées werden im Gut alle Rebsorten getrennt vinifiziert. SUPERIORE.DE

    "Obwohl Grattamacco schon in den 1970er Jahren entstanden ist und im Bolgheri als ein alteingesessener Betrieb angesehen werden kann, fehlt es ihm durchaus nicht an Dynamik und überraschenden Entwicklungen." Gambero Rosso

    Fakten

    • Gründungsjahr: 1977
    • Eigentümer: Claudio Tipa
    • Önologe: Maurizio Castelli
    • Jahresproduktion: ca. 80.000 Flaschen
    • Rebfläche: ca. 13 Hektar
    • Biologisch anerkannter Anbau (Zertifikat ICEA)