• Chardonnay Langhe DOC 2019

      Chardonnay Langhe DOC 2019

      Von strohgelber Farbe mit leichten grünen Reflexen. Im Geschmack spritzig elegante Säure gepaart mit mineralischen und salzigen Anklängen. Ein harmonischer Chardonnay mit ansprechendem Körper und großem Geschmacksvolumen. SUPERIORE.DE

      "A rather linear, tight chardonnay, showing apple-pie, lemon and mineral undertones. It’s medium-bodied with a pretty core of fruit and a flavorful finish." James Suckling

      • James Suckling:91 Punkte
      • Rebsorte: 100% Chardonnay
      • Anbau: konventionell
      • Ausbau: Edelstahl
      • vegane Klärung: Ja
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 13,00 % vol
      • Gesamtextrakt: 23,85 g/l
      • Gesamtsäure: 5,95 g/l
      • Restzucker: 3,95 g/l
      • Sulfit: 112 mg/l
      • ph-Wert: 3,42
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 8-10 °C
      • Lagerpotenzial: 2022
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      05010319 · 0,75 l · 10,33 €/l · Preis (DE) inkl. USt, zzgl. Versandsofort verfügbar

      7,75 €
    • "La Toledana" Gavi di Gavi DOCG 2019

      “La Toledana” Gavi di Gavi DOCG 2019

      Charaktervolles Bouquet von exotischen Früchten und Blumen, dazu feine Röstaromen. Der Geschmack vereint lebendige Zitrusfrüchte und elegante Säure mit mineralischem Schmelz. Nachhaltig, weiche Textur und angenehmer, langer Abgang. SUPERIORE.DE

      • Gambero Rosso:
      • Rebsorte: 100% Cortese
      • Anbau: konventionell
      • Ausbau: Edelstahl
      • vegane Klärung: Ja
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 13,50 % vol
      • Gesamtextrakt: 24,30 g/l
      • Gesamtsäure: 5,95 g/l
      • Restzucker: 2,95 g/l
      • Sulfit: 118 mg/l
      • ph-Wert: 3,40
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 8-10 °C
      • Lagerpotenzial: 2023+
      • Speiseempfehlung: Gemüsekuchen
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      05010119 · 0,75 l · 14,17 €/l · Preis (DE) inkl. USt, zzgl. Versandsofort verfügbar

      10,63 €
    • "Suculé" Barbera d'Alba DOC 2016

      “Suculé" Barbera d’Alba DOC 2016

      Ein opulenter Barbera-Wein mit Klasse, mit ebensolch hochwertiger Ausstattung, gehaltvoll und dicht von intensiver rubinroter Farbe. Das Bouquet fruchtig nach schwarzen Johannisbeeren, Kirschen, Schokolade und Brombeeren, im Geschmack sehr tief und gehaltvoll, im Abgang lang und fruchtbetont. SUPERIORE.DE

      "Deep crimson. Lifted blackberry and hints of oatmeal. Sumptuous and exuberant black fruit with plenty of acidity. No tannins to speak of. Very easy to like, truly hedonistic and classy. Still lots of potential." Jancis Robinson

      "A medium-bodied red with berry and nectarine flavors. Fresh, creamy texture. Drink and enjoy." James Suckling

      "Plum and black cherry nose. On the palate the wine is complex, rich and muscular with a great texture. Long finish." Decanter

      • Bibenda:
      • Veronelli :91 Punkte
      • Luca Maroni:90 Punkte
      • James Suckling:91 Punkte
      • Decanter :91 Punkte / Silbermedaille
      • Jancis Robinson:17 Punkte
      • Rebsorte: 100% Barbera
      • Anbau: konventionell
      • Ausbau: 12 Monate Barrique
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 14,50 % vol
      • Gesamtextrakt: 31,25 g/l
      • Gesamtsäure: 5,75 g/l
      • Restzucker: 1,25 g/l
      • Sulfit: 105 mg/l
      • ph-Wert: 3,36
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 18-20 °C
      • Lagerpotenzial: 2024
      • Speiseempfehlung: Wirsingroulade
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      05012116 · 0,75 l · 16,76 €/l · Preis (DE) inkl. USt, zzgl. Versandsofort verfügbar

      12,57 €
    • "Baccanera" Rosso Langhe DOC 2016

      “Baccanera” Rosso Langhe DOC 2016

      Baccanera ist eine aromatische piemonteser Cuvée aus Barbera, Merlot, Nebbiolo und Cabernet Sauvignon. Im würzigen Duft Noten von Tabak, Pflaume und ein Hauch Nelken. Vielschichtig am Gaumen mit frischer Frucht, schöner Struktur und gut eingebundenen Tanninen. SUPERIORE.DE

      "The lift and blackberry notes from Barbera, and the earthy cherry of Nebbiolo combined with a hint of capsicum and oak. Long, supple fruit palate with great focus and balanced by integrated acidity and grainy tannins. Embracing and concentrated but will gain in interest with additional bottle age. Internationally moulded but with proper Piemontese character." Jancis Robinson

      "A pleasant and fresh red with berry and lemon-rind aromas and flavors. Medium body. Bright and vivid. Firm and fine." James Suckling

      "Ripe black cherry and floral nose. Sleek, silky and poised attack; this has some charm, finesse and great ageing potential." Decanter

      • Bibenda:
      • Veronelli :90 Punkte
      • Luca Maroni:90 Punkte
      • James Suckling:90 Punkte
      • Decanter :91 Punkte / Silbermedaille
      • Jancis Robinson:17 Punkte
      • Rebsorten: 60% Barbera, 20% Merlot, 18% Nebbiolo, 2% Cabernet Sauvignon
      • Anbau: konventionell
      • Ausbau: 12 Monate Barrique
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 14,00 % vol
      • Gesamtextrakt: 31,78 g/l
      • Gesamtsäure: 5,68 g/l
      • Restzucker: 1,96 g/l
      • Sulfit: 116 mg/l
      • ph-Wert: 3,46
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 18-20 °C
      • Lagerpotenzial: 2024
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      05012616 · 0,75 l · 16,76 €/l · Preis (DE) inkl. USt, zzgl. Versandsofort verfügbar

      12,57 €
    • Barolo "Ravera" Riserva DOCG 2012

      Barolo “Ravera” Riserva DOCG 2012

      Brillantes Rubinrot, in der Nase ein vollreifes Beerenbouquet mit warmer Würz-, Pilz- und Kakaonote. Am Gaumen reich und saftig mit süßem Eichenholz und üppiger Frucht. Ravera Riserva 2012 mündet in einem festen Abschluss, in dem sich abermals die reife Frucht und ein poliertes Tannin zeigen. SUPERIORE.DE

      "Leuchtendes Rubinrot. Intensiver, sehr typischer Nebbiolo-Duft der feinen Art, duftige Kirschschattierungen, vor allem Wildkirsche, dazu süsser Tabak, erdige Anklänge, Rosenblätter und Lakritz. Sehr eleganter Gaumen, ungemein saftig mit süssen Gewürzen und getrockneten roten Beeren. Trotz der Kraft zeigt er eine gewisse Raffinesse mit seidigen Tanninen, pikanter Säure und zarter Adstringenz, was dem Wein eine pfeffrige Frische und Animation gibt. Ein rassiger Ravera!" Weinwisser

      "Mid ruby with orange tinges. Perfumed cherry and sweet raspberry with malty notes ad wet, dark earth and spice - perhaps this has seen a little new oak? full sour cherry palate completely filling out the palate , but still a little embryonic. Lots of polished coating tannins framing the ripe, supple fruit. Can already be approached, but a steak should be taken into account." Jancis Robinson

      "Aromas of fresh mushrooms, blueberries and plums with orange peel follow through to a full body with layers of ripe tannins and fruit. A long and flavorful finish. Loads going on here still. Just starting to come around." James Suckling

      • Bibenda:
      • Veronelli :92 Punkte
      • Vinibuoni:
      • James Suckling:92 Punkte
      • Weinwisser:17,5 Punkte
      • Jancis Robinson:17 Punkte
      • Rebsorte: 100% Nebbiolo
      • Anbau: konventionell
      • Ausbau: großes Holz/Barrique
      • Filtration: Ja
      • Alkoholgehalt: 14,50 % vol
      • Gesamtextrakt: 31,25 g/l
      • Gesamtsäure: 5,65 g/l
      • Restzucker: 1,35 g/l
      • Sulfit: 106 mg/l
      • ph-Wert: 3,45
      • Verschluss: Naturkorken
      • Trinktemperatur: 18-20 °C
      • Lagerpotenzial: 2033+
      • Allergenhinweis: enthält Sulfite
      mehr erfahren
      klimatisiert gelagert

      05012512 · 0,75 l · 55,76 €/l · Preis (DE) inkl. USt, zzgl. Versandsofort verfügbar

      41,82 €
    Winzer vorgestelltLo ZoccolaioPiemont
    Lo Zoccolaio

    Der gut elf Hektar große Weinbetrieb der Brüder Gianni und Fratelli Martini, am Hang des Bricco del Barolo gelegen, zählt zu den jungen und sehr leistungswilligen Winzerbetrieben in der Langhe. Nach zahlreichen Modernisierungen und umfangreichen Neuanpflanzungen hat sich Lo Zoccolaio inzwischen in die erste Liga der Erzeuger im Piemont eingereiht. Das Gut steht für Weine mit mehr Frucht und größerer Fülle und einer rubinroten Farbe. Die Bereitung des Barolo wird nach Angaben der Gutsleitung seinem Ursprung und den mit ihm verbundenen althergebrachten Traditionen vollauf gerecht, ohne dass auf modernste Methoden und eine ausgefeilte Technik verzichtet wird. Bei der Weinbereitung begann man zuerst mit Barriques, um dann zu größeren Holzfässern überzugehen. Die Weinberge sind neben Nebbiolo mit Barbera, Dolcetto, Pinot Nero, Cabernet Sauvignon und Chardonnay bepflanzt.

    Neben der Cascina Lo Zoccolaio sind auch das Castello La Toledana in Gavi, die Cascina La Doria in San Cristoforo und die Villa Lanata in Cossano Belbo im Besitz der Gebrüder Martini. Der Vertrieb der Erzeugnisse aller vier Güter wurde unter dem Dach der "Distribuzione Domini Villae Lanata" gebündelt. Lo Zoccolaio stellt nur Rotweine her, deren Trauben von den eigenen Weinbergen in Barolo, Monforte d'Alba und Novello stammen. Der doppelte Lebensbaum ist das charakteristische Symbol auf den Etiketten des Hauses.

    Der kleine Erzeuger wurde in der Weinwelt neben seinen zwei Barolo auch durch die Gewächse Suculé und Baccanera bekannt. Der Suculé wurde vom italienischen Weinkritiker Luca Maroni im Jahr 2006 als zweitbester Barbera des Jahrgangs ausgezeichnet. Die unter der Aufsicht des Önologen Massimo Marasso entstehenden Tropfen überzeugen Kunden durch ein angemessenes Preis-Genuss-Verhältnis.

    Zur Cantina Lo Zoccolaio gehört auch das Sterne-Restaurant "Locanda nel Borgo Antico" des Spitzenkochs Massimo Camia. Gäste können dort aus einem sehr großen Angebot regionaler und internationaler Weine auswählen und den Ausblick auf die herrlichen Barolo-Weinberge genießen. SUPERIORE.DE

    "Die Cascina Lo Zoccolaio ist das Schmuckstück im Gutsportfolio der Gebrüder Martini." Gambero Rosso

    Fakten

    • Gründung: Mitte 1970er Jahre
    • Eigentümer: Gianni und Fratelli Martini
    • Önologe: Massimo Marasso
    • Rebfläche: ca. 11 Hektar
    • Konventioneller Anbau