Slow Food
120 Ergebnisse für "Toskana | Bolgheri"  sortiert nach   

Toskana | Bolgheri

Eingebettet in eine pittoreske Landschaft des westlichen Mittelitalien erstrecken sich die Weingärten von den Bergen bis zur tyrrhenischen Küste. Die Hügel der Toskana stellen hervorragende Reblagen dar. Sie mildern hohe Sommertemperaturen und zeichnen sich durch ein breites Spektrum von Kleinklimaten aus, die klassische französische Rebsorten ebenso gut gedeihen lassen wie einheimische Trauben. Durchsetzt ist die toskanische Weinlandschaft mit zahlreichen Olivenhainen und Wäldern. In der Toskana entstehen Jahr für Jahr mehr Spitzenweine als in jeder anderen Region des Landes. Bolgheri ist ein DOC-Bereich in der Region Toskana, der nach der gleichnamigen Stadt in der Provinz Grosseto an der livornesischen Küste benannt ist. (superiore.de)

Hauptstadt: Florenz
Provinzen: Arezzo, Florenz, Grosseto, Livorno, Lucca, Massa-Carrara, Pisa, Pistoia, Prato, Siena
Rebfläche: 62.000 Hektar
Gesamtproduktion/Jahr: 277,20 Mio. Liter
davon Rot-/Roséwein: 233,80 Mio. Liter
davon Weißwein: 43,40 Mio. Liter
Anteil Weinbau Italien: 6,20%

In der Toskana werden die meisten Spitzenweine Italiens erzeugt

Die Geburt der Super-Toskaner

Die sanfte Landschaft der Toskana scheint sich seit Jahrhunderten nicht verändert zu haben. Doch bei aller Tradition experimentieren die Winzer in der überaus reizvollen Region intensiv mit verschiedenen Rebsorten und dem Ausbau im Barrique. Bei den Qualitätsexporten Italiens liegen die aus dem Hügelland zwischen Florenz und der Maremma sowie zwischen der Insel Elba und dem Apennin wachsenden exzellenten Sangiovese-Rotweine ganz vorn.

Die Toskana gilt neben dem Piemont als zweite überragende Weinbauregion Italiens. Nirgendwo sonst im Land hat sich der Weinbau schneller verändert als hier. Schon im siebten Jahrhundert vor Christus hatten die Etrusker Wein in der heutigen Toskana erzeugt und gehandelt. In der an Geschichte und Kunst sehr reichen Region wurden auch die ersten Weinbaubereiche Europas amtlich festgelegt. Als im 19. Jahrhundert Baron Ricasoli die strengen Regeln für die Herstellung eines Chianti niederschrieb, begann der Aufstieg der Toskana zu einer großen Weinmacht.

Eingebettet in eine pittoreske Landschaft des westlichen Mittelitalien, erstrecken sich die Weingärten von den Bergen bis zur tyrrhenischen Küste. Die Hügel der Toskana stellen hervorragende Reblagen dar. Sie mildern hohe Sommertemperaturen und zeichnen sich durch ein breites Spektrum von Kleinklimaten aus, die klassische französische Rebsorten ebenso gut gedeihen lassen wie einheimische Traubengewächse. Durchsetzt ist die toskanische Weinlandschaft mit zahlreichen Olivenhainen und Wäldern. Auf einer Rebfläche von rund 87.000 Hektar werden jährlich etwa vier Millionen Hektoliter Wein erzeugt. Das entspricht einem durchschnittlichen - und für italienische Verhältnisse sehr niedrigen - Ertrag von 46 Hektolitern pro Hektar. Da die schmale Ausbeute der Weinqualität sehr zugute kommt, entstehen in der Toskana Jahr für Jahr mehr Spitzenweine als in jeder anderen Region des Landes.

In der Toskana ist das Phänomen der ”Vini da Tavola” (Tafelweine) entstanden. Als IGT (Indicazione Geografica Tipica) bezeichnet, stellen Weine mit dieser Kennzeichnung die oft recht engen DOC-Grenzen in Frage. Manche dieser IGT-Weine übertreffen sogar Gewächse mit DOCG-Prädikat. Leider verfügt die Toskana derzeit noch über keine weiße Entsprechung zum roten Sangiovese. Zwar ist die Trebbiano Toscano, ein lokaler Klon der weit verbreiteten Sorte, von recht hoher Güte und kann sehr charmante Weine hervorbringen. Eine Spitzensorte ist sie aber nicht. Vielleicht könnte künftig der Vermentino ein kommerzieller Erfolg als weißer Toskana-Traube beschieden sein. Gegenwärtig ist der Anbau dieser sardischen Sorte allerdings nur auf die Küstenregionen beschränkt.

Wenn der Weinliebhaber an toskanische Gewächse denkt, fällt ihm spontan der weltberühmte Chianti ein. Jede vierte Flasche aus der Toskana ist ein solcher Wein. Inzwischen wurden die Bestimmungen über die Erzeugung des Chianti geändert, um moderne und qualitätsfördernde Entwicklungen in die Bahnen bereits bestehender DOC- oder DOCG-Strukturen lenken zu können. Typisch für diesen dynamischen Prozess: Viele Weingüter, die besten Chianti erzeugen, sind erst im vergangenen Vierteljahrhundert in Erscheinung getreten. Ähnliches gilt für den fast ebenso berühmten Brunello di Montalcino. Erst Anfang der achtziger Jahre kauften sich mehrere Großbetriebe ein, um an der plötzlich hochschnellenden Nachfrage für dieses Gewächs partizipieren zu können. Doch neben diesen beiden DOCG-Spitzenmarken gibt es noch eine ganze Reihe weiterer Prädikatsweine, denen ebenfalls große Beachtung geschenkt werden muss. So war zum Beispiel der mächtige Vino Nobile di Montepulciano Italiens erster DOCG-Wein; später folgten aus der Toskana noch Carmignano und Vernaccia di San Gimignano.

Und da sind ja auch noch die berühmten Super-Toskaner - Weine, die lange Zeit nur als Tafelweine eingestuft worden waren. Bei diesen Gewächsen handelt es sich um Weine, die aufgrund der verwendeten Rebsorten oder Ausbauverfahren nicht mit den auf Wahrung der Tradition bedachten gesetzlichen Bestimmungen über die Herstellung von Qualitätsweinen in Einklang standen. Schon bald produzierten fast alle großen toskanischen Erzeuger von Chianti, Brunello oder Vino Nobile auch Super-Toskaner. Die Prestigeweine wurden entweder reinsortig aus Sangiovese oder Cabernet Sauvignon bzw. als Cuvée erzeugt und in neuen Weinfässern ausgebaut. Einige der Super-Toskaner erzielten sogar höhere Verkaufspreise als so Qualitätsweine wie Sassicaia, Ornellaia, Solaia, Tignanello, Vigorello, Le Pergole torte oder Fontalloro. Der kommerzielle Erfolg der Super-Toskaner lockte schließlich auch internationale Investoren an. Um die Qualitätspyramide wieder von der Spitze auf ihr breite Fundament zu stellen, wurde allen Super-Toskanern inzwischen entweder ein DOC- oder ein IGT-Status zugesprochen. Zu den größten Weinproduzenten der Toskana bzw. auch Italiens zählen neben Frescobaldi auch Antinori und Ricasoli. (mh)

"Cassiopea" Rosato Bolgheri DOC 2016 "Cassiopea" Rosato Bolgheri DOC 2016

Poggio al Tesoro | Toskana

Poggio al Tesoro | Via del Fosso 33 | IT 57022 Donoratico Castagneto Carducci

Wunderbar ausgewogener Rosato aus Bolgheri; seidig, mit schöner Waldbeerenfrucht und von betörender Harmonie - ein idealer Aperitif und hervorragend zu leichten Fisch-, Gemüsegerichten und Bruschetta. (superiore.de)
Dieser Jahrgang wurde noch nicht bewertet.
Der 2014er erhielt folgende Auszeichnungen:

Duemilavini 2016: Guide l'Espresso 2016: Luca Maroni 2016: 90 Punkte
Rebsorten: 70% Merlot, 30% Cabernet Franc
Ausbau: Zementtank
Alkoholgehalt: 13,00 % vol

Allergenhinweis: enthält Sulfite
 
Rosso Toscana "Mediterra" IGT 2013 Rosso Toscana "Mediterra" IGT 2013

Poggio al Tesoro | Toskana

Poggio al Tesoro | Via del Fosso 33 | IT 57022 Donoratico Castagneto Carducci

Mediterra mit einladenden Aromen von Paprika, roter Johannisbeere, Salbei und schwarzem Pfeffer ist rund und harmonisch am Gaumen mit schöner Frucht und Würze, ein perfekter Speisenbegleiter. (superiore.de)

"Sattes, funkelndes Rubin-Violett. Ansprechende Nase mit Noten nach Brombeere und Rauch, etwas Teer. Am Gaumen rund und geschmeidig, zeigt viel saftige Beerenfrucht, öffnet sich mit ansprechendem, geschmeidigem Tannin, feiner Fluss." Falstaff
Falstaff: 90 Punkte
Rebsorten: 40% Syrah, 30% Cabernet Sauvignon, 30% Merlot
Ausbau: 8 Monate Holzfass
Alkoholgehalt: 14,50 % vol

Allergenhinweis: enthält Sulfite
 
"Solosole" Vermentino Bolgheri DOC 2016 "Solosole" Vermentino Bolgheri DOC 2016

Poggio al Tesoro | Toskana

Poggio al Tesoro | Via del Fosso 33 | IT 57022 Donoratico Castagneto Carducci

SoloSole - westtoskanischer Vermentino in Reinkultur - glänzt mit einem reichen, gehaltvollen Geschmack sowie einer schönen Würze und Säurekraft. Ein charaktervoller und tiefgründiger Weißer aus der vornehmen DOC Bolgheri. (superiore.de)
Dieser Jahrgang wurde noch nicht bewertet.
Der 2015er erhielt folgende Auszeichnungen:

Gambero Rosso 2017: Duemilavini 2017: Vitae 2017: Veronelli-Guide 2017: 89 Punkte / Robert Parker: 92 Punkte Wine Spectator: 90 Punkte James Suckling: 92 Punkte Decanter: Silbermedaille
Rebsorte: 100% Vermentino
Ausbau: Zementtank
Alkoholgehalt: 14,50 % vol

Allergenhinweis: enthält Sulfite
 
"Poggio ai Ginepri" Bianco di Toscana IGT 2015 "Poggio ai Ginepri" Bianco di Toscana IGT 2015

Tenuta Argentiera | Toskana

Argentiera S.r.L. Soc. Agr. | Via Aurelia 412/A | IT 57022 Donoratico

Frisch und saftig der Poggio ai Ginepri in seiner weißen Ausgabe aus Vermentino, Viognier und Sauvignon Blanc. Fruchtbouquet von hellem Obst und Blüte, rund und herrlich ausgewogen am Gaumen mit angenehm leicher Säure. (superiore.de)

Rebsorten: 40% Sauvignon, 30% Viognier, 30% Vermentino
Ausbau: Edelstahl
Alkoholgehalt: 12,50 % vol

Allergenhinweis: enthält Sulfite
Achtung, nur noch 4 Stück auf Lager!
 
Bolgheri Rosso DOC 2015 Bolgheri Rosso DOC 2015

Michele Satta | Toskana

Michele Satta | Vigna al Cavaliere 61 | IT 57022 Loc. Castagneto Carducci

Außerordentlich gut gelungener Bolgheri Rosso. Sein unverwechselbarer Charakter und die starke toskanische Identität lassen sich mit allen Sinnen genießen. Ein perfekter Wein in Sattas erstklassigem Stil: Kräftig, dynamisch, komplex mit spürbar feinem Tannin. (superiore.de)
Kundenbewertungen: 3 Sterne (1)
Bolgheri Rosso DOC 2015

Michele Satta | Toskana

Kundenbewertungen (1)
3 Sterne 20.04.2017 · 12:42 Uhr
2017-04-20 12:42:18 Bolgheri Rosso DOC 2015 14,90 €
Gut, aber leider keine Überraschung
Dieser Jahrgang wurde noch nicht bewertet.
Der 2014er erhielt folgende Auszeichnungen:

Duemilavini 2017: Vitae 2017: Antonio Galloni: 91 Punkte Wine Enthusiast: 90 Punkte
Rebsorten: 30% Cabernet Sauvignon, 30% Sangiovese, 20% Merlot, 10% Syrah, 10% Teroldego
Ausbau: 12 Monate Barrique
Alkoholgehalt: 14,00 % vol

Allergenhinweis: enthält Sulfite
 
"Costa di Giulia" Bianco Bolgheri DOC 2016 "Costa di Giulia" Bianco Bolgheri DOC 2016

Michele Satta | Toskana

Michele Satta | Vigna al Cavaliere 61 | IT 57022 Loc. Castagneto Carducci

Eigenständig, charaktervoll, einfach ein besonderer Weißwein aus der Edel-Appellation Bolgheri DOC. Duftet nach Blüten, und zeigt am Gaumen die Fülle der uralten Rebsorte Vermentino und die herrliche Aromatik des Sauvignon Blanc von Stachelbeeren. (superiore.de)
Dieser Jahrgang wurde noch nicht bewertet.
Der 2015er erhielt folgende Auszeichnungen:

Gambero Rosso 2017: Duemilavini 2017: Vitae 2017: Robert Parker: 90 Punkte Antonio Galloni: 91 Punkte James Suckling: 90 Punkte
Rebsorten: 70% Vermentino, 30% Sauvignon
Ausbau: Edelstahl
Alkoholgehalt: 13,50 % vol

Allergenhinweis: enthält Sulfite
 
"Aska" Bolgheri Rosso DOC 2013 "Aska" Bolgheri Rosso DOC 2013

Castello Banfi | Toskana

Banfi S.r.l. | Loc. Castello di Poggio alle Mura snc | IT 53024 Montalcino

Aska kommt aus Banfis Bolgheri-Repräsentanz. Überwiegend aus Cabernet Sauvignon gekeltert, mit herbem Bouquet aus Früchten, Schokolade und Noten von Walnüssen. Kräftig, frisch und ausgewogen am Gaumen. (superiore.de)

"Castello Banfi is new to the Bolgheri wine scene and is looking to make more land investments in coastal Tuscany. The 2013 Bolgheri Rosso Aska is a soft and yielding wine with thick intensity and pretty aromas of dark blackberry, sweet cherry, spice and new leather. This blend of Cabernet Sauvignon and Cabernet Franc offers a smooth and silky impact. Dark fruit flavors appear on the close and the wine ends on a sweet note." Robert Parker

"Aromas of blackberries, stones and lavender. Full body, tight and firm tannins and a fresh and clean finish. Hints of toasted oak and biscuit. Chocolate, too. Banfi continues to make excellent reds in this appellation. A red that is fascinating to drink now but will better in 2016." James Suckling

"A firm, tight version, whose cherry and currant flavors are fused to dense, dusty tannins. Tobacco, mineral and underbrush notes play out on the lingering finish." Wine Spectator
Duemilavini 2016: Veronelli-Guide 2016: 90 Punkte / Luca Maroni 2016: 89 Punkte Robert Parker: 90 Punkte Wine Spectator: 91 Punkte James Suckling: 92 Punkte
Rebsorten: Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc
Ausbau: Barrique
Alkoholgehalt: 13,50 % vol

Allergenhinweis: enthält Sulfite
 
"Le Difese" Toscana IGT 2014 "Le Difese" Toscana IGT 2014

Tenuta San Guido | Toskana

Tenuta San Guido CITAI S.P.A. | Loc. le Capanne 27 | IT 57022 Bolgheri

Le Difese ist eines der schönsten Preis-Qualitäts-Wunder der Toskana. Prächtige, süß parfümierte Fruchtaromen im opulenten Bouquet, ebenso großzügig und weit der langanhaltende Geschmack. (superiore.de)
Kundenbewertungen: 5 Sterne (2)
"Le Difese" Toscana IGT 2014

Tenuta San Guido | Toskana

Kundenbewertungen (2)
5 Sterne 15.06.2017 · 11:00 Uhr
2017-06-15 11:00:22 "Le Difese" Toscana IGT 2014 15,99 €
Spitzenwein zu einem guten Preis
5 Sterne 15.05.2017 · 18:36 Uhr
2017-05-15 18:36:31 "Le Difese" Toscana IGT 2014 15,99 €
schmeckt mir persönlich gut. Für jeden Tag
Duemilavini 2017: Vitae 2017: Luca Maroni 2017: 90 Punkte
Rebsorten: 70% Cabernet Sauvignon, 30% Sangiovese
Ausbau: 15 Monate Barrique
Alkoholgehalt: 12,50 % vol

Allergenhinweis: enthält Sulfite
 
"Le Difese" Toscana IGT 2015 "Le Difese" Toscana IGT 2015

Tenuta San Guido | Toskana

Tenuta San Guido CITAI S.P.A. | Loc. le Capanne 27 | IT 57022 Bolgheri

Le Difese ist eines der schönsten Preis-Qualitäts-Wunder der Toskana. Prächtige, süß parfümierte Fruchtaromen im opulenten Bouquet, ebenso großzügig und weit der langanhaltende Geschmack. (superiore.de)

"Dense and taut, with black currant, wild herb and earthy notes. The tannins are rustic, yet there is a lot of sweet fruit. Finishes long." Wine Spectator
Wine Spectator: 90 Punkte
Rebsorten: 70% Cabernet Sauvignon, 30% Sangiovese
Ausbau: 15 Monate Barrique
Alkoholgehalt: 13,00 % vol

Allergenhinweis: enthält Sulfite
 
"Lambda" Rosso Toscana IGT 2014 "Lambda" Rosso Toscana IGT 2014

Fattoria Kappa | Toskana

Fattoria Kappa | Piazza Castello 24 | IT 20100 Milano

Lambda - in der Physik die Wellenlänge, in der Mechanik der Schlankheitsgrad ... Und so kommt dieser Rote in unser Glas, genau auf unserer Wellenlänge und mit definiert schlankem Körper. Beeindruckende Duftfülle und -vielfalt, geprägt von Gewürznuancen und Beerenaromen; glatte Tannine und entspannter Abgang. (superiore.de)

"Glänzendes, intensives Rubin. Ansprechende Nase mit satten Noten nach reifen dunklen Kirschen und Cassis, einladend und klar. Saftig und mit praller Frucht am Gaumen, viel dunkle Beeren, öffnet sich mit geschmeidigem Tannin, bereitet viel unmittelbaren Trinkgenuss!" Falstaff

Veronelli-Guide 2017: 88 Punkte / Falstaff: 91 Punkte
Rebsorten: Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot, Petit Verdot
Ausbau: 14 Monate gebrauchtes Barrique
Alkoholgehalt: 14,50 % vol

Allergenhinweis: enthält Sulfite
 
Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... | 12
Anmeldung Flaschenpost

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Flaschenpost und verpassen Sie nie wieder:


Aktuelle Angebote und
spannende Sonderkontingente
Offerta Impossibile – dahinter
steckt immer ein kleiner Preis
Interessante Neuigkeiten
aus unserem Sortiment
Bitte alle Felder mit * ausfüllen!
Keine gültige E-Mail-Adresse!
       Titel 
*
*
*  
 
 

Freie Suche

- oder -

Detailsuche

Weinart
Preisspanne
Region
Ausbau
Wein oder Rebsorte
vegane Klärung
Jahrgang
Eigenschaft
Bewertung
Speiseempfehlung