Slow Food
1 Ergebnis für "Cavicchioli U. & Figli"  sortiert nach   
Cavicchioli U. & Figli

Cavicchioli | Emilia-Romagna

Die Rotweinrebe Lambrusco wächst nur in einem begrenzten Gebiet der Emilia-Romagna zwischen Modena, Parma und Reggio nell'Emilia. In San Prospero - einer Gemeinde in der Provinz Modena - ist der Winzerbetrieb Cavicchioli beheimatet. Die Gruppo Italiano Vini hat die alteingesessene, ihrer Zeit stets vorauseilende und im ersten Jahrzehnt dieses Jahrhunderts zu alter Größe zurückgekehrte Kellerei im Zentrum der klassischen Sorbara-Zone im Jahr 2010 übernommen. Seitdem stützt sich der neue Eigentümer auf die große Erfahrung der Familie Cavicchioli, die dem als feste Bezugsgröße in der Weinlandschaft der Emilia geltenden Unternehmen seinen klangvollen Namen gab. Der Familienbetrieb hat maßgeblich zur weltweit hohen Anerkennung des fruchtigen Perlweins aus Mittelitalien beigetragen. Dem genialen und mit viel Elan ans Werk gehenden Technischen Leiter Sandro stehen die ebenfalls sehr feinfühlend arbeitenden Geschwister Claudio (Betriebsleiter) und Federica tatkräftig zur Seite. Vor allem den ausschließlich aus Sangiovese hergestellten und von Weinkritikern immer wieder in hohen Tönen gelobten trockenen Sorbara-Abfüllungen hat die Vorzeigekellerei im Laufe der Zeit zu ihrer maximalen Ausdrucksstärke verholfen.

Die Geschichte der Cantine Cavicchioli geht bis ins frühe 20. Jahrhundert zurück, als Umberto Cavicchioli begann, seine eigenhändig angebauten Trauben nicht mehr zu verkaufen und sich entschied, in einer zur Weinkellerei umgebauten Werkstatt selber Lambrusco zu keltern. Heute steht die Firma - auch bekannt unter dem Namen Umberto Cavicchioli & Figli - vor allem für edle und trocken ausgebaute Variationen der berühmten Rotweinsorten-Familie. Ebenfalls eine Erwähnung wert: Neben der reinsortigen Vergärung hat das hohe Qualität versprechende und für riesige Produktionszahlen stehende Traditionshaus die klassische Zweitgärung in der Flasche wieder aufgenommen. Ein selbstbewusstes Zeichen setzte die Kellerei, indem sie nach dem verheerenden Erdbeben im Nordosten Italiens im Mai 2012 stärker und entschlossener denn je auftrat. (superiore.de)

"Das entspannte, ganz auf die Kooperation konzentrierte Arbeitsklima hat die Qualität der Produktion gefördert, die auch hinsichtlich ihrer Zuverlässigkeit herangewachsen ist. Cavicchioli ist für den klassischen Lambrusco-Markt und insbesondere für den Sorbara, dessen Geschichte und Evolution er in den vergangenen 30 Jahren begleitet hat, ein Meilenstein." Gambero Rosso 2014

Gründungsjahr: 1928
Eigentümer: Gruppo Italiano Vini
Önologe: Sandro Cavicchioli
Jahresproduktion: 10.000.000 Flaschen
Rebfläche: 100 Hektar
Konventioneller Anbau

Metodo Classico "Rosé del Cristo" Sorbara DOC 2012 Brut Metodo Classico "Rosé del Cristo" Sorbara DOC 2012 Brut

Cavicchioli U. & Figli | Emilia-Romagna

Cavicchioli U.&F. | Via Canaletto 52 | IT 41030 San Prospero

Edler Metodo Classico aus Lambrusco di Sorbara Trauben, vornehme blassrosa Farbe, zarter Duft nach Hagebutte und einem Hauch von Walderdbeere und Himbeere. Am Gaumen eine schöne Frische mit fruchtig langem Abgang und großer Struktur. (superiore.de)
Gambero Rosso 2017: Duemilavini 2017:
Rebsorte: 100% Lambrusco Sorbara
Ausbau: Edelstahl
Alkoholgehalt: 12,00 % vol

Allergenhinweis: enthält Sulfite
 
Anmeldung Flaschenpost

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Flaschenpost und verpassen Sie nie wieder:


Aktuelle Angebote und
spannende Sonderkontingente
Offerta Impossibile – dahinter
steckt immer ein kleiner Preis
Interessante Neuigkeiten
aus unserem Sortiment
Bitte alle Felder mit * ausfüllen!
Keine gültige E-Mail-Adresse!
       Titel 
*
*
*  
 
 

Freie Suche

- oder -

Detailsuche

Weinart
Preisspanne
Region
Ausbau
Wein oder Rebsorte
vegane Klärung
Jahrgang
Eigenschaft
Bewertung
Speiseempfehlung